Skip to main content
main-content

11.04.2019 | Verbundwerkstoffe | Nachricht | Onlineartikel

Teile aus additiver Fertigung für den A350 XWB

Autor:
Thomas Siebel

Premium Aerotec liefert erstmals CFK-Seitenschalen mit additiv gefertigten Strukturbauteilen aus Titan. Zum Einsatz kommen sie im Airbus-Modell A350 XWB. 

Nach der Ersteinführung additiv gefertigter Bauteile im Airbus A400M im Jahr 2016 fertigt Premium Aerotec nun bereits die zweite additiv gefertigte Serienkomponente für Airbus-Flugzeugprogramme. Bei den Bauteilen handelt es sich um Komponenten für das sogenannte Potable-Water-Service-Panel, über welche das Flugzeug am Boden mit Frischwasser betankt wird. Die Bauteile erfüllen dabei Funktionen für die Abdeckklappe und für die Sicherstellung des Betriebs des Panels am Boden und während des Flugbetriebs.

Geringere Kosten durch Materialersparnis

Der Luftfahrtzulieferer hat die Bauteile zunächst konstruktiv überarbeitet, um die Umstellung vom konventionellen auf das additive Fertigungsverfahren zu ermöglichen. Nach ihrer Produktion und Qualifizierung wurden die oberflächengeschützten Teile in die entsprechende Flugzeugsektion eingebaut. Die Umstellung der insgesamt drei Strukturkomponenten führt laut Premium Aertotec zu einer signifikanten Kostenreduktion, insbesondere durch einen geringeren Rohmaterialeinsatz – bei gleicher Bauteileigenschaft und Qualität. Künftig sollen alle Maschinen vom Typ A350 XWB mit diesen additiv gefertigten Komponenten ausgerüstet werden.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

    Bildnachweise