Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

15. Vergütung in der Ruhestandsplanung

verfasst von : Jörg Schiller, Christian Nuschele, Charles Neus

Erschienen in: Ruhestandsplanung - Beratungsansatz für die Zielgruppe 50plus

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Beratung ist ein wichtiger Faktor für eine erfolgreiche Altersvorsorge- und Ruhestandsplanung. Diese kann durch sehr unterschiedliche Berater und Vermittlertypen erfolgen. Die Vergütungsmodelle Provision und Honorar weisen unterschiedliche Vor- und Nachteile auf. Entscheidend für den Beratungserfolg ist, dass Berater bzw. Vermittler bestmögliche Anreize haben, gemäß den Wünschen und Interessen der Kunden zu handeln. Erfahrungen aus Deutschland, den Niederlanden und dem Vereinigten Königreich zeigen, wie unterschiedliche Vergütungsmodelle in der Ruhestandsplanung eingesetzt werden und welche Auswirkungen ein Verbot von Provisionen hat. Das Kapitel verdeutlicht, dass es kein überlegenes Vergütungsmodell gibt, aber dass aus einer laufenden Vergütung Anreize für eine kontinuierliche und kundenorientierte Finanzberatung resultieren.
Literatur
Zurück zum Zitat Anagol S, Cole S, Sarkar S (2017) Understanding the advice of commissions-motivated agents. Rev Econ Stat 99(1):1–15 CrossRef Anagol S, Cole S, Sarkar S (2017) Understanding the advice of commissions-motivated agents. Rev Econ Stat 99(1):1–15 CrossRef
Zurück zum Zitat Anderson A, Baker F, Robinson DT (2017) Precautionary savings, retirement planning and misperceptions of financial literacy. J Financ Econ 126(2):383–398 CrossRef Anderson A, Baker F, Robinson DT (2017) Precautionary savings, retirement planning and misperceptions of financial literacy. J Financ Econ 126(2):383–398 CrossRef
Zurück zum Zitat Assekurata Solutions (2016) Einfluss der Vermittlerregulierung auf die private Altersvorsorge der deutschen Bevölkerung – Entwicklung eines Szenarios am Beispiel des Provisionsverbots, Köln Assekurata Solutions (2016) Einfluss der Vermittlerregulierung auf die private Altersvorsorge der deutschen Bevölkerung – Entwicklung eines Szenarios am Beispiel des Provisionsverbots, Köln
Zurück zum Zitat Beenken M, Radtke M (2013) Betriebswirtschaftliche Konsequenzen eines Systemwechsels in der Vergütung von Versicherungsvermittlern. Studie für den Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e. V. (BVK), Bonn Beenken M, Radtke M (2013) Betriebswirtschaftliche Konsequenzen eines Systemwechsels in der Vergütung von Versicherungsvermittlern. Studie für den Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e. V. (BVK), Bonn
Zurück zum Zitat Beenken M, Schiller J (2015) Die Angemessenheit selbständiger Vergütungsvereinbarungen in der Lebensversicherung. recht und schaden 42(11):529–537 Beenken M, Schiller J (2015) Die Angemessenheit selbständiger Vergütungsvereinbarungen in der Lebensversicherung. recht und schaden 42(11):529–537
Zurück zum Zitat Bolton P, Freixas X, Shapiro J (2007) Conflicts of interest, information provision, and competition in the financial services industry. J Financ Econ 85(2):297–330 CrossRef Bolton P, Freixas X, Shapiro J (2007) Conflicts of interest, information provision, and competition in the financial services industry. J Financ Econ 85(2):297–330 CrossRef
Zurück zum Zitat Bucher-Koenen T, Lusardi A (2011) Financial literacy and retirement planning in Germany. J Pension Econ Finan 10(4):565–584 CrossRef Bucher-Koenen T, Lusardi A (2011) Financial literacy and retirement planning in Germany. J Pension Econ Finan 10(4):565–584 CrossRef
Zurück zum Zitat Emons W (1997) Credence goods and fraudulent experts. RAND J Econ 28(1):107–119 CrossRef Emons W (1997) Credence goods and fraudulent experts. RAND J Econ 28(1):107–119 CrossRef
Zurück zum Zitat EU-Kommission (2007) Commission staff working paper document accompanying the communication from the commission. Sector Inquiry under Article 17 of Regulation (EC) No 1/2003 on business insurance (Final Report) EU-Kommission (2007) Commission staff working paper document accompanying the communication from the commission. Sector Inquiry under Article 17 of Regulation (EC) No 1/2003 on business insurance (Final Report)
Zurück zum Zitat Finanztest (2017) Gewinnen statt glänzen. Finanztest 4:26–31 Finanztest (2017) Gewinnen statt glänzen. Finanztest 4:26–31
Zurück zum Zitat von Gaudecker H-M (2015) How does household portfolio diversification vary with financial literacy and financial advice? J Financ 70(2):489–507 CrossRef von Gaudecker H-M (2015) How does household portfolio diversification vary with financial literacy and financial advice? J Financ 70(2):489–507 CrossRef
Zurück zum Zitat Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) (2014) Statistisches Taschenbuch, Berlin Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) (2014) Statistisches Taschenbuch, Berlin
Zurück zum Zitat Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) (2018) Statistisches Taschenbuch, Berlin Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) (2018) Statistisches Taschenbuch, Berlin
Zurück zum Zitat Inderst R, Ottaviani M (2009) Misselling through agents. Am Econ Rev 99(3):883–908 CrossRef Inderst R, Ottaviani M (2009) Misselling through agents. Am Econ Rev 99(3):883–908 CrossRef
Zurück zum Zitat Inderst R, Ottaviani M (2012a) How (not) to pay for advice: a framework for consumer financial protection. J Financ Econ 105(2):393–411 CrossRef Inderst R, Ottaviani M (2012a) How (not) to pay for advice: a framework for consumer financial protection. J Financ Econ 105(2):393–411 CrossRef
Zurück zum Zitat Inderst R, Ottaviani M (2012b) Financial advice. J Econ Lit 50(2):494–512 CrossRef Inderst R, Ottaviani M (2012b) Financial advice. J Econ Lit 50(2):494–512 CrossRef
Zurück zum Zitat Karten W (2002) Ökonomische Aspekte einer EU-Richtlinie zur Versicherungsvermittlung. Zeitschrift für die gesamte Versicherungswissenschaft 91(1):43–60 CrossRef Karten W (2002) Ökonomische Aspekte einer EU-Richtlinie zur Versicherungsvermittlung. Zeitschrift für die gesamte Versicherungswissenschaft 91(1):43–60 CrossRef
Zurück zum Zitat Karten W, Nell M, Richter A, Schiller J (2018) Risiko und Versicherungstechnik – Eine ökonomische Analyse. Springer-Gabler, Wiesbaden Karten W, Nell M, Richter A, Schiller J (2018) Risiko und Versicherungstechnik – Eine ökonomische Analyse. Springer-Gabler, Wiesbaden
Zurück zum Zitat Kramer MM (2016) Financial literacy, confidence and financial advice seeking. J Econ Behav Organ 131:198–217 CrossRef Kramer MM (2016) Financial literacy, confidence and financial advice seeking. J Econ Behav Organ 131:198–217 CrossRef
Zurück zum Zitat Mullainathan S, Noeth M, Schoar A (2012) The market for financial advice: an audit study. NBER working paper No.17929 Mullainathan S, Noeth M, Schoar A (2012) The market for financial advice: an audit study. NBER working paper No.17929
Zurück zum Zitat Nelson P (1970) Information and consumer behavior. J Polit Econ 78(2):311–329 CrossRef Nelson P (1970) Information and consumer behavior. J Polit Econ 78(2):311–329 CrossRef
Zurück zum Zitat Reiff P (2018) Das Versicherungsvertriebsrecht nach Inkrafttreten des Gesetzes zur Umsetzung der Versicherungsvertriebsrichtlinie. Versicherungsrecht 69(4):193–203 CrossRef Reiff P (2018) Das Versicherungsvertriebsrecht nach Inkrafttreten des Gesetzes zur Umsetzung der Versicherungsvertriebsrichtlinie. Versicherungsrecht 69(4):193–203 CrossRef
Zurück zum Zitat van Rooij MCJ, Lusardi A, Alessie RJM (2012) Financial literacy, retirement planning and household wealth. Econ J 122(560):449–478 CrossRef van Rooij MCJ, Lusardi A, Alessie RJM (2012) Financial literacy, retirement planning and household wealth. Econ J 122(560):449–478 CrossRef
Zurück zum Zitat Ruß J, Schiller J, Seyboth A (2018) Regulierung von Provisionen – Ziele, Risiken und Nebenwirkungen provisionsbegrenzender Regulierung in der Lebensversicherung in Deutschland. Gesellschaft für Finanz- und Aktuarwissenschaften mbH (Ulm) und Universität Hohenheim, Stuttgart Ruß J, Schiller J, Seyboth A (2018) Regulierung von Provisionen – Ziele, Risiken und Nebenwirkungen provisionsbegrenzender Regulierung in der Lebensversicherung in Deutschland. Gesellschaft für Finanz- und Aktuarwissenschaften mbH (Ulm) und Universität Hohenheim, Stuttgart
Zurück zum Zitat Schiller J, Weinert M (2018) Fee for advice: a remedy for biased product recommendations? SSRN working paper 3200421 Schiller J, Weinert M (2018) Fee for advice: a remedy for biased product recommendations? SSRN working paper 3200421
Zurück zum Zitat Teicher R (2018) Honorarberatung aus Sicht von Kunden, Beratern und Produktgebern, 2. Aufl. Versicherungswirtschaft, Karlsruhe Teicher R (2018) Honorarberatung aus Sicht von Kunden, Beratern und Produktgebern, 2. Aufl. Versicherungswirtschaft, Karlsruhe
Zurück zum Zitat Traub W (1995) Marktfunktion und Dienstleistung des Versicherungsmaklers auf der Grundlage informationsökonomischer Ergebnisse. Versicherungswirtschaft, Karlsruhe Traub W (1995) Marktfunktion und Dienstleistung des Versicherungsmaklers auf der Grundlage informationsökonomischer Ergebnisse. Versicherungswirtschaft, Karlsruhe
Zurück zum Zitat Werber M (2019) Kritische Nachlese zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016797 über Versicherungsvertrieb. Versicherungsrecht 70(6):321–329 Werber M (2019) Kritische Nachlese zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016797 über Versicherungsvertrieb. Versicherungsrecht 70(6):321–329
Metadaten
Titel
Vergütung in der Ruhestandsplanung
verfasst von
Jörg Schiller
Christian Nuschele
Charles Neus
Copyright-Jahr
2020
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-28444-2_15