Skip to main content
main-content

18.10.2016 | Vergütung | Im Fokus | Onlineartikel

Gehaltsaussichten für Fachkräfte im Steuerwesen

Autor:
Sylvia Meier

Wie entwickeln sich die Verdienstaussichten für Steuerfachangestellte, Steuerassistenten, Wirtschaftsprüfungsassistenten, Steuerfachwirte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer für 2017? Wird das Gehalt steigen?

Auf Basis einer großen "Gehaltsstudie 2017" hat Robert Half eine Übersicht erstellt für mehr als 100 Positionen im Finanz- und Rechnungswesen. Auch für Fachkräfte im Steuerwesen wurden aktuelle Daten erhoben. Diese Zahlen können gerade für anstehende Gehaltsverhandlungen sehr hilfreich sein.

Gute Aussichten für Steuerfachwirte

Im Vergleich zu 2016 zeigt sich, dass bei allen Steuerfachberufen das Gehalt steigen wird. Den kleinsten Gehaltssprung werden wohl Steuerassistenten und Steuerfachangestellte machen, den größten Sprung Steuerfachwirte und Wirtschaftsprüfer.

Gehaltsaussichten 2017 (auf Basis der Arbeitsmarktstudie von Robert Half)
Berufserfahrung
0-2 Jahre
3-5 Jahre
6-9 Jahre
10-15 Jahre
mehr als 15 Jahre
Steuerfachangestellte
32.000 - 38.500 €37.500 - 46.000 €44.250 - 50.500 €> 47.500 €-
Steuerassistenten
32.750 - 45.750 €44.000 - 51.250 €51.000 - 57.250 €> 57.000 €-
Wirtschaftsprüfungsassistent
36.000 - 47.250 €42.250 - 57.750 €52.500 - 68.000 €> 62.750 €-
Steuerfachwirt
41.000 - 46.250 €45.500 - 55.000 €53.750 - 61.250 €> 59.250 €-
Steuerberater
-65.000 - 72.500 €72.500 - 90.750 €88.000 - 119.250 €> 113.750 €
Wirtschaftsprüfer
--92.250 - 114.500 €100.500 - 131.500 €> 130.250 €

Wirtschaftsprüfer verdienen am meisten

Spitzenreiter beim Bruttogehalt sind – wenig überraschend – Wirtschaftsprüfer. Es verwundert daher kaum, dass sich viele Steuerfachkräfte für diesen Werdegang interessieren. Wie man Wirtschaftsprüfer werden kann erläutert Springer-Autorin Susanne Löffelholz in ihrem Buchkapitel "Ausbildungswege zum Wirtschaftsprüfer".

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.10.2016 | Controller und Manager | Ausgabe 5/2016

Was ist wichtiger als eine Gehaltserhöhung?

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

micromNeuer InhaltNeuer InhaltNeuer InhaltPluta LogoNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Digital Banking braucht Strategie und Kundenorientierung

Das englischsprachige Whitepaper „Successful Digital Banking: Aligning business strategy with technology“ untersucht, wie der Digitalisierungseifer in der Bankenbranche und eine fehlende Strategie das Kundenerlebnis beeinträchtigen – und was die zentralen Erfolgsfaktoren beim Digital Banking sind. Die Studie macht deutlich, mit welchem Eifer die Bankenbranche die Digitalisierung vorantreibt. Allerdings fühlen sich einige Kunden dabei von der Vielfalt neuer Funktionalitäten einfach überfordert. Letztlich sind digitale Strategien immer dann erfolgreich, wenn sie ein positives Kundenerlebnis über alle Touchpoints hinweg im Blick haben.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Digitale Daten – Währung der Zukunft

Die Digitalisierung von Dokumenten ist ein Schlüssel zur Zukunftsfähigkeit von Banken. Eine neue, mobile Lösung maximiert die Sicherheit und die Effizienz des Prozesses. Die Digitalisierung von Dokumenten ist für Finanzdienstleister eine große Chance, den Informationsfluss im Unternehmen und ihren Service zu optimieren. So bieten digitalisierte Dokumente und elektronische Akten klare Vorteile wie Kostenersparnis und effizienteres Arbeiten.
Jetzt mehr erfahren!