Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Verhandeln ist überlebenswichtig, insbesondere in Krisensituationen. Krisen hat es immer gegeben und wird es auch weiterhin geben, denn eine Krise fordert das Bestehende heraus. Einen kühlen Kopf zu bewahren, ist dann angesagt. Verhandlungspartner müssen sich zunächst Folgendes fragen: Welche Krisen, beruflich oder privat sind aufgetreten und ist mein berufliches Weiterkommen oder gar meine Existenz davon bedroht? In Krisensituationen verhalten sich Menschen komplett anders. Hier sind besondere Verhandlungstaktiken gefragt. Dieses Buch soll Verhandlungspartnern Werkzeuge an die Hand geben, um Verhandlungen in Ausnahmesituationen erfolgreich zu meistern und für sich zu entscheiden. Als Ergänzung zu "Verhandeln für Jedermann" werden insbesondere professionelle Verhandlungen in den Blick genommen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Verhandeln liegt in unseren Genen

Zusammenfassung
Erinnern Sie sich noch an Ihre Jugend zurück? Egal ob Sie nun drei, fünf, neun oder fünfzehn Jahre alt waren, Sie waren ein echter Verhandlungsexperte. In jeder dieser Altersstufen haben Sie verhandelt, gegen Ihre Eltern. Ihre Eltern waren gewiss größer, stärker und erfahrener und trotzdem haben Sie es gewagt, als Schwächere gegen diese Übermacht anzutreten und zu verhandeln.
Charlotte Anabelle De Brabandt

Kapitel 2. Grundlagen jeder Verhandlung

Zusammenfassung
Bevor wir aber in die Königsdisziplin Verhandeln in Krisenzeiten einsteigen, möchte ich kurz auf das allgemeine und meiste gängige Harvard-Konzept für Verhandlungen eingehen. Seit über vierzig Jahren dient das Harvard-Konzept als Grundlage für erfolgreiche Verhandlungen. Ob private Entscheidungen, Konditionsverhandlungen mit dem Geschäftspartner oder Verkaufsgespräche: Tagtäglich wird mit dem Ziel verhandelt, den eigenen Nutzen zu maximieren.
Charlotte Anabelle De Brabandt

Kapitel 3. Verhandlungsstrategien in Krisenzeiten

Zusammenfassung
Das Wort Krise stammt ursprünglich aus dem Altgriechischen und meinte ursprünglich „Meinung“, „Beurteilung“, „Entscheidung“. Etwas später wurde der Begriff „Zuspitzung“ verwendet.
Charlotte Anabelle De Brabandt

Kapitel 4. Zusätzliche Sonderfälle in Krisenverhandlungen

Zusammenfassung
Das Besondere an Krisenverhandlungen ist, dass in der Regel immer eine Gefährdung einer gewohnten und sicheren Situation für Menschen, die Gesellschaft oder Unternehmen vorliegt. Zusätzlich auch, dass die Krisensituation kaum einer Routine unterliegt. Bei „normalen“ Verhandlungen über Produkte oder Preise kann man auf bewährte Methoden, Richtlinien, Regeln und Beispiele zurückgreifen.
Charlotte Anabelle De Brabandt

Kapitel 5. Praxisbeispiele für eine erfolgreiche Verhandlungsvorbereitung

Zusammenfassung
Nachfolgend möchte ich auf drei Vorbereitungen näher eingehen, welche Sie auf alle Fälle für eine erfolgreiche Verhandlung benötigen. Diese haben sich als sehr vorteilhaft erwiesen, gerade wenn Sie für größere Unternehmen oder Konzerne verhandeln.
Charlotte Anabelle De Brabandt

Kapitel 6. Fazit und Ausblick 2050

Zusammenfassung
Nachfolgend möchte ich zusammenfassen, was aus meiner Sicht die fünf wichtigsten Punkte bei Krisenverhandlungen oder bei Verhandeln in Krisenzeit sind.
Charlotte Anabelle De Brabandt

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise