Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Marcus Ager zeigt aus kapitalmarkorientierter Sicht, inwieweit der Richtlinienvorschlag der Europäischen Kommission über eine gemeinsame konsolidierte Körperschaftsteuer-Bemessungsgrundlage (CCCTB) mit der Möglichkeit zum unionsweiten grenzüberschreitenden Ausgleich steuerlicher Gewinne und Verluste in Unternehmensgruppen einen Rückgang der Steuerbelastung europäischer Konzerne bedeutet und dass die Umsetzung des Richtlinienvorschlags zur CCCTB zu einer Reduktion wohlfahrtsmindernder steuerlich bedingter Verzerrungen von Investitionsentscheidungen führen würde. Er untersucht, welche Faktoren Einfluss auf die Wirkungsweise der CCCTB ausüben und zeigt, dass für europäische Konzerne – insbesondere über die Gestaltung interner Steuerumlagevereinbarungen – durchaus Möglichkeiten bestehen, auf die Wirkungsweise der vorgeschlagenen Neuregelungen aktiv Einfluss zu nehmen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 1. Einleitung

Marcus Ager

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 2. Konzernbesteuerung in der Europäischen Union de lege lata

Marcus Ager

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 3. Der Richtlinienvorschlag zur CCCTB de lege ferenda

Marcus Ager

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 4. Wirkungsweise der CCCTB - aktueller Forschungsstand

Marcus Ager

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 5. Untersuchungsmodell

Marcus Ager

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 6. Auswertung - betriebswirtschaftliche Analyse

Marcus Ager

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 7. Zusammenfassung und Diskussion

Marcus Ager

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

EIZOmicromNeuer InhaltNeuer InhaltNeuer InhaltPluta LogoNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Was Bulle und Bär 2017 vorhaben

Die Anlage Praxis informiert über die wichtigsten Entwicklungen an den internationalen Börsen. Aktuell steht Italien aufgrund hoher Staatsschulden und einem bröckelnden Bankensektor eine unsichere Zeit bevor. Der gesamten Finanzbranche stehen 2017 grundlegende Veränderungen bevor. Mit welchen Folgen Anlageberater und Vermittler rechnen müssen, erfahren Sie hier:
Jetzt gratis downloaden!