Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Bankmagazin 2-3/2018

01.01.2018 | Strategie

Verschuldete Mitgliedstaaten des Euroraums abwickeln

verfasst von: Bodo Herzog

Erschienen in: Bankmagazin | Ausgabe 2-3/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Die hohen Schulden in einigen Staaten der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion lassen nach wie vor staatliche Insolvenzen befürchten. Um die bereits entstandenen Probleme zu bewältigen, aber auch damit eine solche Situation künftig gar nicht erst eintritt, ist eine staatliche Insolvenzordnung erforderlich. …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Vgl. H. Enderlein et al.: Repair and Prepare. Der Euro und Wachstum nach dem Brexit, Gütersloh 2016; F. Bornhorst et al.: Towards A Fiscal Union For The Euro Area: Technical Background Notes, IMF, 2013; H. Enderlein et al.: Completing the Euro: A road map towards fiscal union in Europe, Report of the „Tommaso PadoaSchioppa Group“, Notre Europe, 2012; M. D. Bordo, A. Markiewicz: A Fiscal Union For The Euro: Some Lessons From History, NBER Working Paper, Nr. 17380, 2011. Vgl. H. Enderlein et al.: Repair and Prepare. Der Euro und Wachstum nach dem Brexit, Gütersloh 2016; F. Bornhorst et al.: Towards A Fiscal Union For The Euro Area: Technical Background Notes, IMF, 2013; H. Enderlein et al.: Completing the Euro: A road map towards fiscal union in Europe, Report of the „Tommaso PadoaSchioppa Group“, Notre Europe, 2012; M. D. Bordo, A. Markiewicz: A Fiscal Union For The Euro: Some Lessons From History, NBER Working Paper, Nr. 17380, 2011.
2.
Zurück zum Zitat Vgl. J. C. Junker et al.: The Five President’s Report: Completing Europe’s Economic and Monetary Union, Brüssel 2015; V. Dombrovskis, P. Moscovici: Reflection Paper on the Deepening of the Economic and Monetary Union, Brüssel 2017. Vgl. J. C. Junker et al.: The Five President’s Report: Completing Europe’s Economic and Monetary Union, Brüssel 2015; V. Dombrovskis, P. Moscovici: Reflection Paper on the Deepening of the Economic and Monetary Union, Brüssel 2017.
3.
Zurück zum Zitat Vgl. H. W. Sinn: Der schwarze Juni, Freiburg, 2016; B. Herzog: Neujustierung der Governance der Europäischen Währungsunion, Berlin 2016; I. Begg: Fiscal Rules and the Scope for Risk Sharing, in: Intereconomics, 52. Jg. (2017), H. 3, S. 131; C. Fuest, J. Becker: Der Odysseus-Komplex. Ein pragmatischer Vorschlag zur Lösung der Eurokrise, München 2017; A. Schout: EU60 ReFounding Europe — The EU’s Existential Threat: Demands For Flexibility In An EU Based On Rules, Rom 2017; S. WrenLewis: The Eurozone’s Flaws Are Not Intrinsic, in: Intereconomics, 51. Jg. (2016), H. 1, S. 20, https://​archive.​intereconomics.​eu/​year/​2016/​1/​theeurozonesflaw​sarenotintrinsic​/​ (16.11.2017). Vgl. H. W. Sinn: Der schwarze Juni, Freiburg, 2016; B. Herzog: Neujustierung der Governance der Europäischen Währungsunion, Berlin 2016; I. Begg: Fiscal Rules and the Scope for Risk Sharing, in: Intereconomics, 52. Jg. (2017), H. 3, S. 131; C. Fuest, J. Becker: Der Odysseus-Komplex. Ein pragmatischer Vorschlag zur Lösung der Eurokrise, München 2017; A. Schout: EU60 ReFounding Europe — The EU’s Existential Threat: Demands For Flexibility In An EU Based On Rules, Rom 2017; S. WrenLewis: The Eurozone’s Flaws Are Not Intrinsic, in: Intereconomics, 51. Jg. (2016), H. 1, S. 20, https://​archive.​intereconomics.​eu/​year/​2016/​1/​theeurozonesflaw​sarenotintrinsic​/​ (16.11.2017).
6.
Zurück zum Zitat Vgl. B. Herzog: Modelling Monetary and Fiscal Governance in the Wake of the Sovereign Debt Crisis in Europe, in: Economics, 4. Jg. (2016), H. 9, S. 111; C. Fuest, F. Heinemann, C. Schröder: Geregelt in die Staatsinsolvenz, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 20.07.2014. Vgl. B. Herzog: Modelling Monetary and Fiscal Governance in the Wake of the Sovereign Debt Crisis in Europe, in: Economics, 4. Jg. (2016), H. 9, S. 111; C. Fuest, F. Heinemann, C. Schröder: Geregelt in die Staatsinsolvenz, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 20.07.2014.
7.
Zurück zum Zitat Vgl. J. Feyrer, B. Sacerdote: How much would US style fiscal integration buffer European unemployment and income shocks?, in: American Economic Review, 103. Jg. (2013), H. 3, S. 125128; L. Andor: Basic European unemployment insurance: the best way forward, und S. Dullien: The macroeconomic stabilisation impact of a basic European unemployment scheme, sowie D. Gros: A fiscal shock absorber for the eurozone? Insurance with deductible, in: Intereconomics, 49. Jg. (2014), H. 4, S. 1842203, https://​archive.​intereconomics.​eu/​year/​2014/​4/​designingaeurope​anunemploymentin​surancescheme/​ (16.11.2017); J. Depla, J. von Weizsäcker: The Blue Bond Proposal, Bruegel Policy Brief, Mai 2010; C. Favero, A. Missale: Sovereign spreads in the eurozone: which prospects for a eurobond?, in: Economic Policy, 27. Jg. (2012), H. 70, S. 231273; O. Bargein et al.: Fiscal union in Europe? Redistributive effects of a European taxbenefit system and fiscal equalization mechanism, in: Economic Policy, 28. Jg. (2013), H. 75, S. 375422. Vgl. J. Feyrer, B. Sacerdote: How much would US style fiscal integration buffer European unemployment and income shocks?, in: American Economic Review, 103. Jg. (2013), H. 3, S. 125128; L. Andor: Basic European unemployment insurance: the best way forward, und S. Dullien: The macroeconomic stabilisation impact of a basic European unemployment scheme, sowie D. Gros: A fiscal shock absorber for the eurozone? Insurance with deductible, in: Intereconomics, 49. Jg. (2014), H. 4, S. 1842203, https://​archive.​intereconomics.​eu/​year/​2014/​4/​designingaeurope​anunemploymentin​surancescheme/​ (16.11.2017); J. Depla, J. von Weizsäcker: The Blue Bond Proposal, Bruegel Policy Brief, Mai 2010; C. Favero, A. Missale: Sovereign spreads in the eurozone: which prospects for a eurobond?, in: Economic Policy, 27. Jg. (2012), H. 70, S. 231273; O. Bargein et al.: Fiscal union in Europe? Redistributive effects of a European taxbenefit system and fiscal equalization mechanism, in: Economic Policy, 28. Jg. (2013), H. 75, S. 375422.
8.
Zurück zum Zitat Vgl. R. M. Beetsma, A. L. Bovernberg: Does Monetary Unification Lead to Excessive Debt Accumulation?, in: Journal of Public Economics, 74. Jg. (1999), H. 3, S. 299325; dies.: Designing Fiscal and Monetary Institutions for a Monetary Union, in: Public Choice, 102. Jg. (2000), H. 3, S. 2472269; dies.: Strategic Debt Accumulation in a Heterogeneous Monetary Union, in: European Journal of Political Economy, 19. Jg. (2003), H. 1, S. 1215; R. M. Beetsma, H. Uhlig: An Analysis of the Stability and Growth Pact, in: Economic Journal, 109. Jg. (1999), H. 458, S. 5462571; A. Dixit, L. Lambertini: Symbiosis of Monetary and Fiscal Policies in a Monetary Union, in: Journal of International Economics, 60. Jg. (2003), H. 2, S. 2352247. Vgl. R. M. Beetsma, A. L. Bovernberg: Does Monetary Unification Lead to Excessive Debt Accumulation?, in: Journal of Public Economics, 74. Jg. (1999), H. 3, S. 299325; dies.: Designing Fiscal and Monetary Institutions for a Monetary Union, in: Public Choice, 102. Jg. (2000), H. 3, S. 2472269; dies.: Strategic Debt Accumulation in a Heterogeneous Monetary Union, in: European Journal of Political Economy, 19. Jg. (2003), H. 1, S. 1215; R. M. Beetsma, H. Uhlig: An Analysis of the Stability and Growth Pact, in: Economic Journal, 109. Jg. (1999), H. 458, S. 5462571; A. Dixit, L. Lambertini: Symbiosis of Monetary and Fiscal Policies in a Monetary Union, in: Journal of International Economics, 60. Jg. (2003), H. 2, S. 2352247.
9.
Zurück zum Zitat Vgl. L. B. Smaghi: Monetary Policy, the Only Game in Town?, in: G. Akerlof, O. Blanchard, D. Romer, J. Stiglitz (Hrsg.): What have we learned? Macroeconomic Policy after the Crisis, Cambridge MA 2014. Vgl. L. B. Smaghi: Monetary Policy, the Only Game in Town?, in: G. Akerlof, O. Blanchard, D. Romer, J. Stiglitz (Hrsg.): What have we learned? Macroeconomic Policy after the Crisis, Cambridge MA 2014.
10.
Zurück zum Zitat Vgl. C. Fahrholz, C. Wojcik: The Bailout! Positive political economics of Greektype crises in the EMU, in: Journal of International Economy, Commerce and Policy, 3. Jg. (2012), H. 2; dies.: The eurozone needs exit rules, in: Journal of Banking & Finance, 37. Jg. (2013), H. 11, S. 466524674; B. Herzog, K. Hengstermann: Restoring Credible Economic Governance to the Eurozone, in: Journal of Economic Affairs, 33. Jg. (2013), H. 1, S. 2217. Vgl. C. Fahrholz, C. Wojcik: The Bailout! Positive political economics of Greektype crises in the EMU, in: Journal of International Economy, Commerce and Policy, 3. Jg. (2012), H. 2; dies.: The eurozone needs exit rules, in: Journal of Banking & Finance, 37. Jg. (2013), H. 11, S. 466524674; B. Herzog, K. Hengstermann: Restoring Credible Economic Governance to the Eurozone, in: Journal of Economic Affairs, 33. Jg. (2013), H. 1, S. 2217.
11.
Zurück zum Zitat Vgl. die laxe Umsetzung des Stabilitäts- und Wachstumspaktes von 1997 bis 2017: Es gab mehr als 60 Regelverstöße, ohne dass je die letzte Sanktionsstufe mit einer finanziellen Bestrafung verhängt wurde. Vgl. die laxe Umsetzung des Stabilitäts- und Wachstumspaktes von 1997 bis 2017: Es gab mehr als 60 Regelverstöße, ohne dass je die letzte Sanktionsstufe mit einer finanziellen Bestrafung verhängt wurde.
12.
Zurück zum Zitat Vgl. K. Konrad: Haushaltsdisziplin in Deutschland unter der Perspektive des Bremen-Syndroms, in: D. Gesmann-Nuiss, R. Hartz, M. Dittrich (Hrsg.): Perspektiven der Wirtschaftswissenschaften, Wiesbaden 2014, S. 109122. Vgl. K. Konrad: Haushaltsdisziplin in Deutschland unter der Perspektive des Bremen-Syndroms, in: D. Gesmann-Nuiss, R. Hartz, M. Dittrich (Hrsg.): Perspektiven der Wirtschaftswissenschaften, Wiesbaden 2014, S. 109122.
13.
Zurück zum Zitat Vgl. ebenda; B. Herzog: Modelling..., a. a. O. Vgl. ebenda; B. Herzog: Modelling..., a. a. O.
14.
Zurück zum Zitat Vgl. Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung: Zeit für Reformen, a. a. O. Vgl. Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung: Zeit für Reformen, a. a. O.
17.
Zurück zum Zitat Vgl. dies.: Verantwortung für Europa wahrnehmen, Jahresgutachten 2011/12, Wiesbaden 2011, Zf. 242 ff.; dies.: Gegen eine rückwärtsgewandte Wirtschaftspolitik, Jahresgutachten 2013/14, Wiesbaden 2013, Zf. 276. Vgl. dies.: Verantwortung für Europa wahrnehmen, Jahresgutachten 2011/12, Wiesbaden 2011, Zf. 242 ff.; dies.: Gegen eine rückwärtsgewandte Wirtschaftspolitik, Jahresgutachten 2013/14, Wiesbaden 2013, Zf. 276.
18.
Zurück zum Zitat Vgl. Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung: Zukunftsfähigkeit in den Mittelpunkt, Jahresgutachten 2015/16. Vgl. Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung: Zukunftsfähigkeit in den Mittelpunkt, Jahresgutachten 2015/16.
20.
Zurück zum Zitat Vgl. A. Admati, M. Hellwig: Des Bankers Neue Kleider, München 2013; V. Acharya, R. Engle, M. Richardson: Capital Shortfall: A New Approach to Ranking and Regulating Systemic Risks, in: American Economic Review, 102. Jg. (2012), H. 2, S. 59264; R. J. Caballero, A. Krishnamurthy: Zombie Lending and Depressed Restructuring in Japan, in: American Economic Review, 98. Jg. (2008), H. 5, S. 194321977; D. W. Diamond, R. G. Rajan: A Theory of Bank Capital, in: Journal of Finance, 55. Jg. (2000), H. 6, S. 243122465; H. Martin: Capital Adequacy Rules as Instruments for the Regulation of Banks, in: Swiss Society of Economics and Statistics, 132. Jg. (1996), H. IV, S. 6092612; J. Blum, M. Hellwig: The macroeconomic implications of capital adequacy requirements for banks, in: European Economic Review, 39. Jg. (1995), H. 324, S. 7392749; M. Hellwig: Systemic Aspects of Risk Management in Banking and Finance, in: Swiss Society of Economics and Statistics, 131. Jg. (1995), H. IV, S. 7232737 Vgl. A. Admati, M. Hellwig: Des Bankers Neue Kleider, München 2013; V. Acharya, R. Engle, M. Richardson: Capital Shortfall: A New Approach to Ranking and Regulating Systemic Risks, in: American Economic Review, 102. Jg. (2012), H. 2, S. 59264; R. J. Caballero, A. Krishnamurthy: Zombie Lending and Depressed Restructuring in Japan, in: American Economic Review, 98. Jg. (2008), H. 5, S. 194321977; D. W. Diamond, R. G. Rajan: A Theory of Bank Capital, in: Journal of Finance, 55. Jg. (2000), H. 6, S. 243122465; H. Martin: Capital Adequacy Rules as Instruments for the Regulation of Banks, in: Swiss Society of Economics and Statistics, 132. Jg. (1996), H. IV, S. 6092612; J. Blum, M. Hellwig: The macroeconomic implications of capital adequacy requirements for banks, in: European Economic Review, 39. Jg. (1995), H. 324, S. 7392749; M. Hellwig: Systemic Aspects of Risk Management in Banking and Finance, in: Swiss Society of Economics and Statistics, 131. Jg. (1995), H. IV, S. 7232737
21.
Zurück zum Zitat Vgl. dies.: Mehr Vertrauen in Marktprozesse, Jahresgutachten 2014/15, Zf. 87 ff. Vgl. dies.: Mehr Vertrauen in Marktprozesse, Jahresgutachten 2014/15, Zf. 87 ff.
22.
Zurück zum Zitat Vgl. dies.: Gegen eine rückwärtsgewandte Wirtschaftspolitik..., a. a. O., Zf. 260, 261. Vgl. dies.: Gegen eine rückwärtsgewandte Wirtschaftspolitik..., a. a. O., Zf. 260, 261.
23.
Zurück zum Zitat Vgl. dies.: Zeit für Reformen..., a. a. O., Zf. 57. Vgl. dies.: Zeit für Reformen..., a. a. O., Zf. 57.
24.
Zurück zum Zitat Vgl. L. B. Smaghi, a. a. O., S. 43: „The crisis has shown how political authorities in our democracies try to postpone painful decisions and act only when they come under market pressure, as a last resort, at the edge of the cliff.“ Vgl. L. B. Smaghi, a. a. O., S. 43: „The crisis has shown how political authorities in our democracies try to postpone painful decisions and act only when they come under market pressure, as a last resort, at the edge of the cliff.“
25.
Zurück zum Zitat Vgl. BVerfGE 123, 267 (359 ff.); dazu C. Calliess, a. a. O. Vgl. BVerfGE 123, 267 (359 ff.); dazu C. Calliess, a. a. O.
26.
Zurück zum Zitat Vgl. 25 % Mehrwertsteuer + Zuschlag auf Basis der EUMehrwertsteuersystemRichtlinie 2006/112/EC. Vgl. 25 % Mehrwertsteuer + Zuschlag auf Basis der EUMehrwertsteuersystemRichtlinie 2006/112/EC.
27.
Zurück zum Zitat Vgl. C. Kaufmann: Optimal Fiscal Substitutes for the Exchange Rate in a Monetary Union, Working paper series, Nr. 86, Köln 2016. Vgl. C. Kaufmann: Optimal Fiscal Substitutes for the Exchange Rate in a Monetary Union, Working paper series, Nr. 86, Köln 2016.
28.
Zurück zum Zitat Vgl. B. Herzog: Anwendung des Nachhaltigkeitsansatzes von Bohn zur Etablierung eines Frühindikators in den öffentlichen Finanzen — Beitrag zur aktuellen Debatte der Föderalismuskommission II, in: Journal of Credit and Capital, 43. Jg. (2010), H. 2, S. 124. Vgl. B. Herzog: Anwendung des Nachhaltigkeitsansatzes von Bohn zur Etablierung eines Frühindikators in den öffentlichen Finanzen — Beitrag zur aktuellen Debatte der Föderalismuskommission II, in: Journal of Credit and Capital, 43. Jg. (2010), H. 2, S. 124.
29.
Zurück zum Zitat Vgl. Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung: Zeit für Reformen..., a. a. O. Vgl. Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung: Zeit für Reformen..., a. a. O.
30.
Zurück zum Zitat Vgl. dies: Verantwortung für Europa wahrnehmen..., a. a. O.; dies.: Gegen eine rückwärtsgewandte Wirtschaftspolitik..., a. a. O. Der Sachverständigenrat schlägt als Auslöser lediglich das Gesuch eines Krisenlandes um ein ESM-Hilfsprogramm vor. Das ist unzureichend, da es in einer Währungsunion auf Kosten der Gemeinschaft schnell zur Verschleppung einer Insolvenz kommt. Beispiele sind die verspäteten Antragsgesuche Portugals, Spaniens und Irlands. Vgl. dies: Verantwortung für Europa wahrnehmen..., a. a. O.; dies.: Gegen eine rückwärtsgewandte Wirtschaftspolitik..., a. a. O. Der Sachverständigenrat schlägt als Auslöser lediglich das Gesuch eines Krisenlandes um ein ESM-Hilfsprogramm vor. Das ist unzureichend, da es in einer Währungsunion auf Kosten der Gemeinschaft schnell zur Verschleppung einer Insolvenz kommt. Beispiele sind die verspäteten Antragsgesuche Portugals, Spaniens und Irlands.
31.
Zurück zum Zitat Im Modell des Sachverständigenrats für Wirtschaft findet die Umschuldung oder Laufzeitverlängerung auch bei selbstverschuldeten Haushaltskrisen und ohne jede Selbstbeteiligung oder Einschränkung der Haushaltsautonomie statt, da der ESM keine Durchgriffsrechte hat, sondern nur Konditionalitäten definiert. Infolgedessen fungiert der ESM im Vorschlag des Sachverständigenrates als BailoutFonds; siehe Griechenlandhilfe. Im Modell des Sachverständigenrats für Wirtschaft findet die Umschuldung oder Laufzeitverlängerung auch bei selbstverschuldeten Haushaltskrisen und ohne jede Selbstbeteiligung oder Einschränkung der Haushaltsautonomie statt, da der ESM keine Durchgriffsrechte hat, sondern nur Konditionalitäten definiert. Infolgedessen fungiert der ESM im Vorschlag des Sachverständigenrates als BailoutFonds; siehe Griechenlandhilfe.
32.
Zurück zum Zitat Vgl. Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung: Zeit für Reformen..., a. a. O. Vgl. Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung: Zeit für Reformen..., a. a. O.
33.
Zurück zum Zitat Vgl. B. Herzog: Modelling the Sequencing to a LongRun Stable Euro Area, Discussion Paper, mimeo, 2017. Vgl. B. Herzog: Modelling the Sequencing to a LongRun Stable Euro Area, Discussion Paper, mimeo, 2017.
Metadaten
Titel
Verschuldete Mitgliedstaaten des Euroraums abwickeln
verfasst von
Bodo Herzog
Publikationsdatum
01.01.2018
Verlag
Springer Fachmedien Wiesbaden
Erschienen in
Bankmagazin / Ausgabe 2-3/2018
Print ISSN: 0944-3223
Elektronische ISSN: 2192-8770
DOI
https://doi.org/10.1007/s35127-017-0178-6

Weitere Artikel der Ausgabe 2-3/2018

Bankmagazin 2-3/2018 Zur Ausgabe

Premium Partner