Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Adrian Pielken untersucht das Vertrauensverhältnis zwischen Krisenunternehmen und Banken im Rahmen einer empirischen Untersuchung nach Grounded Theory auf Grundlage umfassender Experteninterviews. Der Autor leitet dabei insgesamt drei Kernkategorien ab, die durch insgesamt 19 Kategorien spezifiziert werden. Die Erkenntnisse aus diesen Kategorien, deren Interdependenzen und der Einfluss auf den Sanierungserfolg werden wiederum durch insgesamt 20 korrespondierende Propositionen zu theoretischen Aussagen zusammengefasst. Ihren besonderen Praxisbezug erhält die vorliegende Analyse durch die Möglichkeit der direkten Anwendung der abgeleiteten Erklärungsmuster auf die Sanierungspraxis von kreditgebenden Banken sowie Krisenunternehmen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Chapter 1. Einleitung

Zusammenfassung
Unternehmenskrisen sind aktuell vor dem Hintergrund der seit 2009 andauernden Wirtschafts- und Finanzkrisen und aufgrund ihrer teils langfristigen destruktiven Auswirkungen ein bedeutendes Phänomen des Wirtschaftslebens. So wurden durch die 24.085 bei deutschen Amtsgerichten angemeldeten Unternehmensinsolvenzen des Jahres 2014 (Vorjahr: 25.995) für die Insolvenzgläubiger schätzungsweise Forderungsverluste in Höhe von 25,2 Mrd. Euro (Vorjahr: 28,1 Mrd. Euro) verursacht und der Arbeitsplatz von insgesamt 126.681 Beschäftigten bedroht (Vorjahr: 173.541). Abbildung 1.1 stellt die Entwicklung der Anzahl von Unternehmensinsolvenzen in Deutschland für die Jahre 1994 bis 2014 dar.
Adrian Pielken

Chapter 2. Konzeptionelle Grundlagen zur Untersuchung von Vertrauen in der Unternehmenssanierung aus Sicht der kreditgebenden Bank

Zusammenfassung
Bevor im weiteren Verlauf dieses Abschnitts die definitorische Annäherung und semantische Abgrenzung des Konstrukts Vertrauen erfolgt (2.1.2) und die bisherigen Forschungsbemühungen zu Vertrauen systematisch aufgearbeitet werden (2.1.3), sollen im folgenden Abschnitt (2.1.1) die grundlegenden theoretischen Bezugsprobleme von Vertrauen – unsichere Erwartungen und Handlungskomplexität – herausgestellt werden.
Adrian Pielken

Chapter 3. Vertrauen zwischen Banken und Krisenunternehmen in der Sanierung: Ergebnisse der empirischen Untersuchung zur Herleitung eines heuristischen Bezugsrahmens

Zusammenfassung
Die Wahl der Forschungsmethodik einer sozial- bzw. wirtschaftswissenschaftlichen Arbeit hängt von der zuvor isolierten Forschungsfrage und der verfolgten Zielsetzung – beispielsweise der Entdeckung anstatt der Überprüfung theoretischer Zusammenhänge – ab.
Adrian Pielken

Chapter 4. Limitationen, Ausblick und Zusammenfassung der Ergebnisse

Zusammenfassung
Wie alle empirischen Arbeiten unterliegt auch die vorliegende Untersuchung gewissen methodologischen und inhaltlichen Limitationen. Diese werden im Folgenden kurz erläutert.
Adrian Pielken

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise