Skip to main content
main-content

Vertriebscontrolling

weitere Zeitschriftenartikel

01.04.2020 | Betriebspraxis & Führung | Ausgabe 4/2020

Gute Planung entscheidet über den Vertriebserfolg

Sowohl im Vertrieb als auch im Controlling spielen Forecasts eine wichtige Rolle. Häufig sind die Planungsszenarien jedoch nicht präzise genug. In der Realität zeigen sich zwischen Planung und Umsetzung oft deutliche Unterschiede.

Autor:
Sylvia Meier

01.12.2019 | Titel | Ausgabe 12/2019

Zeit für ein prozessorientiertes Ausbildungskonzept

Die Ausbildung von Ingenieuren im Technischen Vertrieb erfordert aufgrund des mit dem Berufsbild einhergehenden Aufgabenspektrums ein neues Konzept. Dabei sollte die Vielfalt strategischer und operativer Aufgaben von der Vertriebsplanung über die …

Autoren:
Dr.-Ing. Christian Ahlfeld, Prof. Dr. Joachim Zülch

01.11.2019 | Betriebspraxis & Führung | Ausgabe 11/2019

Ein Bewusstsein für die VUKA-Welt schaffen

Im B2B-Vertrieb muss sich alles ändern. Das suggerieren Schlagworte wie "Agiler Vertrieb". Richtig ist, dass sich die Vertriebsführung in der von rascher Veränderung geprägten modernen Welt zum großen Teil ändern muss.

Autor:
Peter Schreiber

01.10.2019 | Titel | Ausgabe 10/2019

"Agile Organisationsstrukturen verändern die Vertriebsarbeit"

Auch die Vertriebssteuerung in Unternehmen ist unmittelbar von den digitalen Veränderungen betroffen. Vertriebsexperte Mario Pufahl, Autor des Auftaktbands der neuen Edition Sales Excellence, analysiert im Interview, wie fit Unternehmen für diesen …

Autor:
Mario A. Pufahl

01.07.2019 | Betriebspraxis & Führung | Ausgabe 7-8/2019

"Reine E-Learnings haben sich noch nicht durchgesetzt"

Auch das Thema Weiterbildung im Vertrieb ist nicht mehr losgelöst von der digitalen Transformation zu betrachten. Dr. Jörg Schmidt und Jessica Breitkopf von der Haufe Akademie beschreiben, in welche Richtung sich das Vertriebstraining entwickelt …

Autor:
Gabi Böttcher

01.07.2019 | Sales & Science | Ausgabe 7-8/2019

Wie sich B2B-Akquisitionen effizienter gestalten lassen

Der Akquisitionszyklus, englisch Sales Cycle, umfasst die vertrieblichen Aktivitäten vom Erstkontakt mit einem Interessenten bis zum Auftragseingang. Wie lassen sich solche Prozesse im Vertrieb verkürzen oder kostengünstiger ausrichten?

Autor:
Prof. Dr. Dirk Lippold

01.01.2019 | Schwerpunkt | Ausgabe 1/2019

Mit Vertriebs-Controlling aktiv steuern

Je erfolgreicher die Zusammenarbeit zwischen Vertriebsbereich und Controlling ist, umso größer ist in der Regel auch der gesamte unternehmerische Erfolg. Das Vertriebs-Controlling hat die Aufgabe, eine Brücke zwischen Rechnungswesen und Vertrieb …

Autor:
Christian Glaser

01.01.2019 | Schwerpunkt | Ausgabe 1/2019

"Das Mögliche wird schneller Realität, als man glaubt"

Wie die Digitalisierung das Einkaufsverhalten und die Ansprüche der Konsumenten beeinflusst und wie der Vertrieb und das Vertriebscontrolling darauf reagieren müssen, lesen Sie im Interview mit Matthias Ginthum. 

Autor:
Jürgen Weber

01.12.2018 | Betriebspraxis & Führung | Ausgabe 12/2018

Zeit für ein transparentes Vertriebscontrolling

Ein Vertrieb, der viele Abschlüsse erzielt, ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für ein Unternehmen. Umso wichtiger ist für Verkaufsprofis, etwaige Schwächen zu erkennen und zu beheben - sowohl was etablierte Prozesse als auch das eigene …

Autor:
Michael Märtin

01.10.2018 | Titel | Ausgabe 10/2018

Wachstumsstrategien neu interpretiert

Müssen Unternehmen denn partout wachsen? Natürlich! Die Digitalisierung bietet viele neue Ansatzpunkte, um die Potenziale im Vertrieb besser auszuschöpfen. Außerdem wichtig bei einer vertriebsgetriebenen Wachstumsstrategie: ein modernes Sales …

Autoren:
Thorsten Lips, Moritz Mühlen

01.09.2018 | Sales & Science | Ausgabe 9/2018

Inspirationen für den Vertrieb der Zukunft

Exponentielle Organisationen (ExOs) sind Unternehmen, deren Wirkung (oder Ertrag) bis zu zehnmal höher ist als bei vergleichbaren Organisationen. Ihre Strategien und Organisationskonzepte unterscheiden sich von traditionellen Unternehmen. Welche …

Autor:
Prof. Dr. Dirk Zupancic

01.04.2018 | Betriebspraxis & Führung | Ausgabe 4/2018

Effizienz ist der Schlüssel für bessere Vertriebsleistungen

Nicht nur im kulturellen und sozialen Leben ist alles schneller, komplexer und somit herausfordernder geworden, sondern auch in der Wirtschaft. Der Anspruch der Kunden hat sich deutlich erhöht und der Markt nimmt ständig an Dynamik zu. Umso …

Autor:
Alexander Verweyen

01.12.2017 | Schwerpunkt | Ausgabe 6/2017

Vertrauen als Motoröl des persönlichen Verkaufs

Digitalisierung erzwingt im persönlichen Verkauf einen intelligenteren Umgang mit der Ressource Vertrauen. Richtig verstanden, kann Vertrauen sowohl in Kundenbeziehungen als auch bei der Führung von Verkaufsorganisationen zum strategischen …

Autor:
Prof. Dr. Lars Binckebanck

01.06.2017 | Service | Ausgabe 3/2017

Buchrezensionen

„Die explizite Ausrichtung der Vertriebssteuerung auf die Vertriebsstrategie sowie die Vertriebsprozesse und -organisation sind erfolgskritisch für eine effektive Vertriebsführung.“ …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.06.2016 | IT + Organisation | Ausgabe 6/2016

Mobile Vertriebshilfe

Mobile Anwendungen sind für Versicherungsvermittler und -makler Fluch und Segen zugleich. Denn zum einen gibt es zahlreiche Apps, die dem Versicherungsvertrieb Zeit sparen sowie neue Akquisitionswege eröffnen. Zum anderen wächst durch …

Autor:
Marion Zwick

01.04.2016 | Schwerpunkt | Ausgabe 2/2016

Erfolgsfaktoren bei der Ausgestaltung von Vergütungssystemen

Leistungsorientierte Anreizsysteme zur Motivation und Steuerung des Vertriebs sind in der Praxis weit verbreitet, bleiben aber häufig hinter den Erwartungen des Managements zurück. Der Beitrag zeigt, wie sich Anreizsysteme erfolgreich gestalten …

Autoren:
Dr. Johannes Vöster, Tobias Kuntner

01.04.2016 | Schwerpunkt | Ausgabe 2/2016

Dem Stress im Verkauf Paroli bieten

In der Praxis nimmt die Komplexität in der Verkaufsorganisation stetig zu und führt zu Stress. Es lassen sich dabei verkaufsspezifische Stressfaktoren identifizieren, die letztendlich einen mittelbaren Einfluss auf Verkaufsergebnisse ausüben.

Autoren:
Prof. Dr. Lars Binckebanck, Thomas Trilling

01.10.2015 | Titel | Ausgabe 11/2015

Vertrieb neu denken

▪ Vertriebe werden in rund zehn Jahren nicht mehr die gleichen sein.

Autor:
Meris Neininger

01.10.2015 | Schwerpunkt | Ausgabe 5/2015

Unterschätzte Kompetenzfelder im Key Account Management

Das bedeutet zweierlei: Zum einen benötigt der Key Account Manager das nötige betriebswirtschaftliche Wissen, um (gegebenenfalls gemeinsam mit seinem Account Team) diese Ansätze zu entwickeln. Dazu gehört eine Analyse der Wertschöpfungs

Autor:
Marcus Redemann

01.08.2015 | Spektrum | Ausgabe 4/2015

Die Reise des Kunden gezielt steuern

An dieser Stelle ist es zuerst notwendig zu betrachten, was Sales Performance Management eigentlich leistet, welches Vorgehen dahinter steckt (siehe

Abbildung 1

). Anschließend wird am Beispiel der

Autoren:
Mario Pufahl, Sabine Kirchem

01.03.2015 | Karriere & Erfolg | Ausgabe 3/2015

So geht erfolgreiche Vertriebsführung

Motivation

Ziele sind ein erster wichtiger Eckstein des wirksamen Führungsverhaltens. Wer operationale Ziele vereinbart, der gibt Orientierung. Menschen versuchen in der Regel, Unsicherheit zu vermeiden. Daher nehmen sie Ziele an. Und diese Ziele

Autor:
Dr. Thomas Bittner

01.06.2014 | Schwerpunkt | Ausgabe 6/2014

Mehr Effizienz im Vertrieb durch intelligente Softwarelösungen

Vor dem Hintergrund dieser Studienergebnisse verwundert es nicht, dass der Stellenwert von Vertriebssteuerung und -controlling in deutschen Unternehmen kontinuierlich wächst — gleichzeitig aber auch in vielen Unternehmen bisher nur teil

Autoren:
Alexander Kopp, Thomas Hahn

01.07.2013 | Praxisfall | Ausgabe 7-8/2013

Deckungsbeitragsrechnung — Wie viel verdient das Bankhaus Sicherstadt AG?

Rechnungswesen und Steuerung

Markus Bach hat in seinem Monatsbericht folgende Abschlüsse mit den von ihm betreuten Firmenkunden stehen (siehe Abbildung 1). Außerdem haben zwei seiner Kunden Festgeldanlagen bei ihm getätigt (siehe Abbildung 2).

Autoren:
Jörn Dickebohm, Jürgen Petzold

01.02.2013 | Schwerpunkt | Ausgabe 2/2013

Für jeden Entscheider ein passendes Vertriebskonzept

Die Vaillant Group ist ein internationales Familienunternehmen mit einer 139-jährigen Tradition. Das Kerngeschäft ist die Heiztechnik. Mit einem Jahresumsatz von rund 2,3 Mrd. Euro ist die Vaillant Group das zweitgrößte europäische Unte

Autor:
Dr. Clemens Pelster

01.02.2013 | Schwerpunkt | Ausgabe 2/2013

Wertorientiertes Vertriebscontrolling im Konzern

Für börsennotierte Konzerne kann der Unternehmenswert grundsätzlich auf Basis beobachtbarer Kapitalmarktdaten abgeschätzt werden. Nachteilig an dieser marktorientierten Bewertung ist jedoch, dass sie aufgrund aktueller Stimmungen am Kap

Autoren:
Prof. Dr. Ralf Kesten, Prof. Dr. Michael Lühn, Steffen Schmidt

01.02.2013 | Schwerpunkt | Ausgabe 2/2013

Aufgaben des Vertriebscontrollers

Das spezifische Wissen des Vertriebs setzt sich in grober Annäherung aus drei Bereichen zusammen (vgl. zum ersten Punkt Ciaramicioli/Ketcham 2001 und Gehrer 2005):

Autor:
Prof. Dr. Jörg B. Kühnapfel

01.02.2013 | Kontaktstudium | Ausgabe 1/2013

Transparenz als Erfolgsfaktor der wertorientierten Vertriebs- und Unternehmenssteuerung: das Beispiel Siemens Healthcare

Ein zunehmend kompetitives und unterschiedlich stark reguliertes Marktumfeld sowie strenge internationale Steuervorschriften stellen für Siemens Healthcare eine besondere Herausforderung bei der Steuerung der Vertriebsaktivitäten dar. Die bisher …

Autoren:
Michael Sen, Daniel Fallscheer

01.01.2013 | Service | Ausgabe 1/2013

Heft 2 | 2013 Vertriebscontrolling — Im Fahrersitz?

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.01.2013 | Märkte & Expansion | Ausgabe 1-2/2013

Neue Konzepte für die Energiewende gefragt

Als ein besonders dynamisches Wachstumssegment erwies sich laut PWC im vergangenen Jahr 2012 der Gasmarkt. Die Zahl der Deals stieg in diesem Marktsektor 2012 gegen den Trend um 18 Prozent. Doch die derzeit niedrigen Gaspreise seien kei

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.12.2012 | IT + Organisation | Ausgabe 12/2012

Erst kommt der Kunde, dann das Konto

Bei CRM-Projekten im Bankenumfeld steht meist eines im Vordergrund: ein Datenmodell, in dem der Kunde wirklich greifbar ist — und nicht nur das Konto. Kernbankensysteme setzen den Kunden mit dem Konto gleich, weshalb personenbezogene Da

Autor:
Ute Ross

01.09.2012 | IT-ORGANISATION | Ausgabe 9/2012

IWM FinanzOffice 12.4.0: Das Modulwunderkind

Kunden- und Vertragsverwaltungs software

In diesem Artikel lesen Sie:

■ IWM FinanzOffice eignet sich für Makler mit einem festen Produktportfolio, mit Deckungskonzepten, aber auch für Vermitt

Autor:
Marion Zwick

01.09.2012 | Strategie & Innovation | Vertriebscontrolling | Ausgabe 9/2012

Nichts dem Zufall überlassen

welche Kriterien für modernes Vertriebscontrolling entscheidend sind,

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.04.2012 | IT + ORGANISATION | Ausgabe 4/2012

Mit wenigen Zielen zum Erfolg

VERTRIEBSCONTROLLING

„Bei der Hamburger Volksbank ist das Vertriebscontrolling wesentlicher Bestandteil eines umfassenden Planungs- und Steuerungsprozesses“, berichtet Nils Abels, Bereichsleiter für Banksteuerung. Das Reporting stellt eine detaillierte Anal

Autor:
Elke Pohl

01.02.2012 | Luxus und Konsum | Ausgabe 1/2012

Erfolgreiches Luxusmarketing – Eine provokative Diskriminierung

Mit dem Ansatz der „Summit-Marken-Matrix“ soll der Begriff der Luxusmarke weiter differenziert und damit bessere Entscheidungen über die Markenführung (Stichwort Positionierung) und die konkrete Leistungsgestaltung hochwertiger Güter un

Autoren:
Dr. Frank Müller, Klaus-Dieter Koch

01.02.2012 | Interview | Ausgabe 1/2012

„Die Kostenvorteile, die Sie in Deutschland durch besseres Projektmanagement heben können, sind oft größer als das, was sich durch Offshoring erreichen lässt.“

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.12.2011 | Karrierewege | Ausgabe 12/2011

Sparringspartner fürs Management

Bankcontroller

Das mögliche Aufgabenspektrum eines Controllers in einem Geldinstitut ist breit. Bei der Commerzbank in Frankfurt am Main ist ein Controller damit beschäftigt, den Planungs- und Budgetierungsprozess zu steuern, die Finanzberichterstattu

Autor:
Gabler Verlag

01.06.2011 | PRAXIS | Magazin | Ausgabe 3/2011

Software für das Bereichscontrolling

Seit 1989 ist das in Hamburg ansässige Softwarehaus CP Corporate Planning AG auf die Entwicklung, Implementierung und den Vertrieb von Software für Unternehmensplanung und -steuerung spezialisiert. Das Unternehmen zählt heute etwa 115 M

Autor:
Christian Matt

01.05.2011 | » » Strategie & Innovation | Erfolgsfaktoren | Ausgabe 5/2011

Vernetzung von Kultur und Struktur

die wichtigsten Ergebnisse der aktuellen Zukunfts-und Benchmarkstudie Vertriebskompass,

Autoren:
Carsten Siers, Christian Sögtrop, Arne Borrmann, Prof. Dr. Gert Hoepner

01.04.2011 | » » Top-Story | Effizienz-Hebel | Ausgabe 4/2011

Gemeinsam Werte schaffen

welche Hebel deutsche Unternehmen für mehr Effizienz im Jahr 2011 vorantreiben wollen,

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.03.2011 | » » Märkte & Expansion | Pharmavertrieb | Ausgabe 3/2011

Marktforschung und Vertrieb verzahnen

warum Marktforschung und Vertrieb enger zusammenarbeiten sollten,

Autor:
Rainer Ott

01.02.2011 | » » Strategie & Innovation | Vertriebscontrolling | Ausgabe 1-2/2011

Mit Kennzahlen den Unternehmenserfolg steuern

welche Rolle Vertriebscontrolling für die Unternehmen spielen sollte,

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.12.2010 | Auto, Audi und Stadt | Ausgabe 4/2010

Wir werden keinen umsturz erleben

Rupert Stadler wirkt fleißig, ehrgeizig, pflichtbewusst. Ein Ausdauertyp. Die Stimme des Audi-Chefs hat Ähnlichkeit mit der des Sportreporters Gerd Rubenbauer: mitteltief, rollend, geschmeidig. Sein Lachen? Laut, herzlich, geradezu bayerisch barock. …

Autor:
Rupert Stadler

01.10.2010 | Praxis / Artikel | Ausgabe 5/2010

„Die Methoden des Controllings werden in China akzeptiert und wissbegierig aufgenommen.“

Interview mit Bernd Pichler, Dipl.-Kfm., MBA (GSBA Z), Managing Director Commercialder Volkswagen (China) Import Co., Ltd.

01.10.2010 | Ausgabe 5/2010

Business Intelligence und Cloud Computing

Anforderungen — Potenziale — Einsatzbereiche

Gerade in wirtschaftlich turbulenten Zeiten stellt die Umsetzung einer modernen, zukunftsfähigen Steuerung in vielen Unternehmen eine zentrale Herausforderung dar [Seufert et al. 2008]. Zahlreiche Firmen sind zwar laut einer Studie des internationale…

Autoren:
Prof. Dr. Andreas Seufert, Dipl.-Inf. Norman Bernhardt

01.08.2010 | Märkte & Expansion | Ausgabe 8-9/2010

Die Schlüsselrolle liegt beim Vertrieb

Produkteinführungen sind riskant, vor allem in Krisenzeiten. Das Budget und der potenzielle Kundenkreis werden kleiner, der Erfolgsdruck immer größer. Aber mit einer durchdachten, professionell realisierten Produkteinführung kann ein Unternehmen selb…

Autor:
Hartmut Jöhnk

01.07.2010 | ORGANISATION DES FINANZBEREICHS | Sonderheft 2/2010

Organisation des Controllerbereichs – ein Überblick

Die Organisation eines Unternehmens oder eines Bereichs wird – sieht man von sozialen Aspekten ab – von den beiden ökonomischen Grundprinzipien Spezialisierung und Koordination bestimmt, die in einen optimalen Abgleich miteinander zu br

Autor:
Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber

01.07.2010 | IM DIALOG | Sonderheft 2/2010

„Es ist wie im Fußball: Der CFO spielt in der Abwehr, im Mittelfeld oder im Sturm.“

01.06.2010 | PRAXIS / Artikel | Ausgabe 3/2010

„Mein Verständnis von Controlling wird durch das Bild des Navigators sehr gut beschrieben.“

Interview mit Thiemo Heinzen, Leiter Konzerncontrolling der Süd-Chemie AG
Autoren:
Bernhard Hirsch, Diplom-Kauffrau Celina Gisch

01.06.2010 | PRAXIS / Artikel | Ausgabe 3/2010

Die Stellung [als Business Partner] müssen Sie sich immer wieder neu verdienen.“

Interview mit Dr. Ulrich David, Head of Corporate Controlling der CWS-boco International GmbH
Autoren:
Keke Hiller, Stefanie Malz

01.02.2010 | Unternehmen | Ausgabe 1/2010

Match Point Management — Gleichzeitig Kosten- und Marktperformance verbessern

Der Matchpoint entscheidet über Sieg oder Niederlage. Match Point Management zeigt, wie man Krisen meistert, indem man gleichzeitig Gewinn und Kosten verbessert — ohne in die Falle eines zyklischen Auf und Ab zu tappen.

Autoren:
Björn Reineke, Lars Luck, Hanno-Götz Deyle

01.11.2009 | Original Empirical Research | Ausgabe 3/2009

Absicherung des Net Promoter Score – die Ermittlung von Konfidenzintervallen mit dem Bootstrap Verfahren

Der Net Promoter Score (NPS) als Instrument zur Messung der Kundenloyalität und der Kundenzufriedenheit, sowie als Indikator für nachhaltiges Wachstum wird kontrovers diskutiert. Empirische Arbeiten über den Zusammenhang zwischen dem NPS und dem Wach…

Autor:
Oliver Schwarz

01.10.2009 | Praxis / Artikel | Ausgabe 5/2009

Spezifika des Controllings im Mittelstand Ergebnisse einer Interviewaktion

Autoren:
Wolfgang Becker, Patrick Ulrich

01.09.2009 | FALLBEISPIELE | Sonderheft 2/2009

Retailgeschäft von Banken und Finanzdienstleistern im Wandel

Anforderungen an Geschäftsmodelle und Herausforderungen für das Vertriebscontrolling

Die Globalisierung der Finanzmarkte, ein verandertes Kundenverhalten und neue Entwicklungen in der Informations- und Kommunikationstechnologie stellen Banken und andere Finanzdienstleister einerseits vor neue Herausforderungen und eroff

Autoren:
Dr. Dirk Neuhaus, Dipl.-Kfm. Dipl.-Wirtsch.-Inf. Anton Preis

01.09.2009 | FELDER DES VERTRIEBSCONTROLLINGS | Sonderheft 2/2009

Bewertung von Kundenbeziehungen zur Steigerung des Unternehmenswertes bei mittelständischen Finanzdienstleistern

Banken, Investoren und Eigentumer erwarten von mittelstandischen Unternehmen, dass sich ihr wirtschaftliches Handeln an der Steigerung des Unternehmenswerts orientiert (vgl. Gunther

1997

, S. 4

Autoren:
Prof. Dr. Thomas Günther, Dipl.-Kfm. Matthias Ehnert

01.09.2009 | FELDER DES VERTRIEBSCONTROLLINGS | Sonderheft 2/2009

Preiscontrolling als Element des Vertriebscontrollings

Unter Vertriebscontrolling versteht man die zielgerichtete Kontrolle und Steuerung der Vertriebsleistung eines Unternehmens. Die Vertriebsleistung wird durch Kennzahlen wie z. B. Umsatz pro Monat/ Quartal/Jahr und Mitarbeiter, Verhältni

Autoren:
Dr. Karl-Heinz Sebastian, Dr. Andrea Maessen, Bert Sebastian Strasmann

01.09.2009 | FELDER DES VERTRIEBSCONTROLLINGS | Sonderheft 2/2009

Customer Relationship Management Anreizsysteme – Bestandteil eines effektiven und effizienten Vertriebscontrollings

Customer Relationship Management (CRM) ist nicht neu und wird bereits seit geraumer Zeit in Wissenschaft und betrieblicher Praxis diskutiert. In Erinnerung geblieben sind die Berichte von erheblichen Scheiterquoten diverser CRMVorhaben

Autor:
Dr. Enno E. Wolf

01.09.2009 | FELDER DES VERTRIEBSCONTROLLINGS | Sonderheft 2/2009

Leitlinien für eine systematische Marketing- und Vertriebsplanung

Der Planning Excellence-Ansatz als branchenübergreifender Ansatz zur

Bewertung und Optimierung

der Marketing- und Vertriebsplanung wurde am Institut für Marktorientierte Unternehmensführung (IMU) der U

Autoren:
Dipl.-Kfm. Peter F. Potthoff, Dipl.-Kffr. Yvonne Vieth

01.09.2009 | GRUNDLAGEN | Sonderheft 2/2009

Vertriebscontrolling als Forschungsfeld – ein Überblick über den Stand der deutschen und internationalen Literatur

Controlling hat sich zu einer etablierten akademischen Disziplin im deutschsprachigen Raum entwickelt (vgl. Weber/Schäffer

2008

, S. 16; Franz/Kajüter

2002

Autoren:
Dipl.-Kfm. Christian Krügerke, Dipl.-Kfm. Andreas Linnenlücke

01.09.2009 | FALLBEISPIELE | Sonderheft 2/2009

„Beim Vertriebscontrolling führen Lösungen aus dem Elfenbeinturm Heraus selten zum Ziel“

Interview mit Martin Passgang, Leiter Vertriebscontrolling der Continentale Krankenversicherung a. G.

ZfCM:

Sie sind Leiter des Vertriebscontrollings. Wie ist das Vertriebscontrolling organisatorisch aufgehängt? Welche Aufgaben fallen Ihnen und Ihrer Abteilung zu? In welcher Rolle sehen

01.09.2009 | Ausgabe 9/2009

InfoBox

Produkte & Tools

01.08.2009 | Kaufentscheidungen | Ausgabe 4/2009

Mit den Augen des Kunden sehen — Den Kundennutzen im Visier

Gefühle und individuelle Wertevorstellungen des Kunden sind mittels klassischer Marktforschung nur schwer zu erfassen. Das ISG Institut St. Gallen hat einen Ansatz für die Operationalisierung von Kundennutzen und das IT-gestützte Controlling „weicher…

Autoren:
Oliver Fiechter, Holger Haedrich

01.07.2009 | TITEL | Ausgabe 7-8/2009

Krise? Nein Danke!

Krisenstrategien

Zwischenbilanz nach sechs Monaten Krisengewitter 2009: Wer kam bislang mit einem blauen Auge davon, wer konnte profitieren und warum? Wo liegen jetzt die Chancen für eine strategische Zukunftsplanung? sales-BUSINESS hat Vertriebsprofis und -experten …

Autor:
Annette Mühlberger

01.06.2009 | Strategie | Ausgabe 3/2009

Produktbegleitende Dienstleistungen international vermarkten

Immer mehr Industrieunternehmen möchten ihre produktbegleitenden Dienstleistungen auch international anbieten. Was müssen sie beachten, damit die Vermarktung im Ausland gelingt? Eine empirische Studie analysiert die Erfolgsfaktoren und gibt Handlungs…

Autoren:
Christina Sichtmann, Maren von Selasinsky

01.05.2009 | Praxis | Ausgabe 5/2009

Die Klaviatur des Vertriebs steuern

Vertriebscontrolling

Das vertriebliche Marktumfeld ist komplex, eine absolute Planungssicherheit existiert in der Praxis nicht, denn Kundenanforderungen ändern sich ständig. Strategisches Vertriebscontrolling hilft, den Unternehmenserfolg zu sichern.

Autor:
Mario Pufahl

01.03.2009 | Abhandlung | Ausgabe 1/2009

Entwicklungstrends im Controlling von Versicherungsunternehmen

Das Controlling in Versicherungsunternehmen erfährt seit einigen Jahren einen Wandel und richtet sich verstärkt in Richtung einer wertorientierten Unternehmenssteuerung aus. Der vorliegende Beitrag skizziert zunächst die Kernelemente des …

Autor:
Torsten Utecht

01.02.2009 | Praxis/Magazin | Ausgabe 1/2009

Veranstaltungen April bis Juni

01.11.2008 | Praxis | Ausgabe 11/2008

So nutzen Sie das Pinguin-Prinzip

Vertriebssteuerung

Schwierige Produkte, anspruchsvolle Kunden, veränderte Märkte. Prymetall, Spezialist für Kupferveredelung, hat den Turnaround im Vertrieb geschafft. Ganz nach dem Pinguin-Prinzip. …

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.11.2008 | Absatzplanung | Ausgabe 7/2008

Gestaltung und Erfolgsauswirkungen der Absatzplanung: Eine branchenübergreifende empirische Analyse

Die bisherige Forschung hat die Erfolgsauswirkungen operativer Planung in Marketing und Vertrieb weitgehend vernachlässigt. Im vorliegenden Beitrag wird im Rahmen einer großzahligen, branchenübergreifenden empirischen Studie kausalanalytisch …

Autoren:
Professor Dr. Dr. h.c. mult. Christian Homburg, Dipl.-Kfm. Martin Artz, Dr. Jan Wieseke, Dr. Bernhard Schenkel

01.10.2008 | Praxis | Ausgabe 10/2008

Das Vertriebsteam ist das A&O

01.09.2008 | Karriere | Ausgabe 9/2008

Gesucht: Spezialisten auf Zeit

Personalpolitik

Der Einsatz von Interim Managern gilt als effiziente und flexible Personallösung — längst nicht mehr nur auf oberster Führungsebene. Auch die Bankbranche kann von diesem externen Expertenwissen profitieren. …

Autor:
Panagiotis Siskos

01.09.2008 | Strategie | Ausgabe 9/2008

Vertriebserfolge kontrolliert steuern

Statements

01.04.2008 | Praxis / Magazin | Ausgabe 2/2008

Who is Who

01.04.2008 | Wissen | Ausgabe 4/2008

Voraussicht zahlt sich aus

Qualitatives Controlling

Mit Analyse und Kontrolle bisher erzielter Umsätze und Gewinne verliert ein Unternehmen leicht seine Ziele aus den Augen. Qualitatives Controlling ohne Zahlen stellt sicher, dass der Blick nach vorne gewahrt bleibt. Was es dem Vertrieb bringt, lesen …

Autor:
Manfred Sieg

01.02.2008 | Ausgabe 1/2008

Analytisches CRM in der Energiewirtschaft

Die Kundenprozesse bei Energieversorgungsunternehmen (EVU) weisen einige Besonderheiten auf, wie die fehlende Differenzierbarkeit über die Qualität des Produktes oder den indirekten Zugang zum Kunden über den technischen Anschluss. Diese gilt es bei …

Autoren:
Dipl.-Wirt.-Inf. Christian Schieder, Dipl.-Wirt.-Inf. Markus Frye, Markus Frye

01.11.2007 | Praxis | Ausgabe 11/2007

Schlagzahl im Verkauf erhöhen

Produktivität im Vertrieb

Jedes Jahr neue Ziele und Vorgaben erreichen und jedes Jahr werden sie höher als sie im letzen Jahr waren — das ist eine ungeschriebene Regel im Vertrieb und Verkauf. Doch wie kann dieses Wachstum erreicht werden? Lesen Sie die Werkstattgeheimnisse f…

Autor:
Dr. Karl Pinczolits

01.09.2007 | Praxis | Ausgabe 9/2007

Mit Systematik zum Vertriebserfolg

Verkaufsprozesse

Im Wettbewerb um Kunden wird die Prozessqualität zum entscheidenden Faktor. Die Vertriebstrichter-Systematik hilft, alle Schritte während des Verkaufsprozesses aufeinander abzustimmen. Wie Sie das System installieren, zeigt salesBusiness in diesem Be…

Autor:
Harald Henn

01.08.2007 | IT & Organisation | Ausgabe 8/2007

Nach der Pflicht folgt nun die Kür

Vertriebscontrolling

Banken und Sparkassen haben in den letzten Jahren erfolgreich in ihren Vertrieb investiert. Jetzt ist es an der Zeit, auch das Vertriebs-und Aktivitätencontrolling auf eine neue Grundlage zu stellen.

Autor:
Thomas Becker

01.01.2007 | Banking | Ausgabe 1/2007

Nach dem Umbau ist vor dem Umbau

Der Sparkasse Rhein-Nahe gelang es, die harte Nuss „Kundenbindung“ zu knacken: Voraussetzung dafür war ein radikaler Umbauprozess. …

Autor:
Andreas Valentin

01.12.2006 | Praxis | Ausgabe 12/2006

Ergebnisorientierte Vertriebssteuerung

Kennzahlensysteme im Vertrieb

Ein effizientes Kennzahlen-System ist ein hervorragendes Information- Instrument für Absatz,Wettbewerb und Marktposition. Wir beschreiben einige Schlüsselkennzahlen, die zu den Grundlagen von Vertriebsplanung und Vertriebscontrolling gehören. …

Autor:
Vera End

01.11.2006 | Praxis | Ausgabe 11/2006

Mit Kompetenz und Effizienz zu neuen Kunden

Vertriebsumfrage

Wirtschaftlichkeit und Wirkungsgrad des Vertriebs steigern ist eine der Prioritäten, die Vertriebsleiter bei einer Umfrage auf der Vertriebsmesse SalesProf 2006 gesetzt haben. …

Autor:
Manfred Sieg

01.11.2006 | Märkte | Ausgabe 11/2006

So holt der Vertrieb mehr raus

Vertriebseffizienz im Maschinenbau

Der deutsche Maschinenbau — Deutschlands Arbeitgeber Nummer Eins — leidet unter chronisch schwachen Margen. Was die Besten der Branche in Punkto Vertriebseffizienz besser machen, zeigt eine aktuelle Studie. …

Autor:
Alexander Jünger

01.10.2006 | Praxis | Ausgabe 10/2006

Klare Sicht an der Verkaufsfront

Vertriebsreporting- und Controlling

Wie Charmant — einer der führenden Distributoren für Brillen in Europa — sein Vertriebscontrolling neu strukturierte, um die Zusammenarbeit zwischen dem Mutter- und Tochter-Unternehmen zu verbessern. …

Autor:
Alexander Jünger

01.07.2006 | AUTOMATISIERUNG | Sonderheft 8/2006

Situierte und individualisierte Informationsmodelle als Mittel gegen Informationsüberflutung im Management

Im Jahr 2012 werden Betriebe mit dem 30fachen Informationsvolumen des Jahres 2002 konfrontiert sein. So schätzte das auf Informationstechnologie (IT) spezialisierte Marktforschungs- und Beratungsinstitut Gartner, Inc. im Jahr 2004 die L

Autor:
Marco C. Meier

01.05.2006 | Märkte | Ausgabe 5/2006

Den einzig »richtigen« Preis finden

Pricing für Technologie-Unternehmen

Mit Kostensenkungsprogrammen lassen sich heute keine Umsatzsteigerungen mehr realisieren. Große Potenziale liegen in einem anderen Bereich verborgen, den Unternehmen bisher scheuten: Das Pricing. …

Autor:
Alexander Jünger

01.04.2006 | PRAXIS › Artikel | Ausgabe 2/2006

Firmenportrait: Adler Modemärkte GmbH

ZfCM: Die Adler Modemärkte GmbH gehört zu den größten deutschen Bekleidungshändlern. Wie stellen sich die Branche und damit das Umfeld Ihres Unternehmens dar?

Autor:
Tono Volmary

01.02.2006 | Branche | Ausgabe 2/2006

Verwalten, analysieren und policieren — alles möglich

01.02.2006 | Banking | Ausgabe 2/2006

Mehr Zeit für Vertrieb

Geschäftsprozesse optimieren und Freiräume im Vertrieb schaffen — so lautete das Ziel eines Projekts der Raiffeisenbank Borken. Grundlage war das Referenzmodell des BVR.

Autoren:
Christof Wehrum, Markus Kirchschlager

01.01.2006 | Wissen | Ausgabe 1-2/2006

Der Vertrieb braucht Information

Vertriebscontrolling

Informationen sind ein entscheidender Faktor im Vertriebscontrolling. Doch nicht immer ist der Vertrieb richtig und schnell versorgt.Vertriebsinformationssysteme können diese Lücken schließen. …

Autor:
Vera End

01.12.2005 | Wissen | Ausgabe 12/2005

Kalkulierter Vertriebserfolg

Operatives Vertriesbcontrolling

Operatives Vertriebscontrolling hilft bei der kurz- bis mittelfristigen Sicherung der Vertriebseffizienz und Rentabilität. Dieser Beitrag erläutert die Grundbegriffe der Vertriebserfolgsrechnung.

Autor:
Vera End

01.11.2005 | Praxis | Ausgabe 11/2005

Wegweiser zu neuen Kunden

Aussendienst-Terminierung

Verkäufer sollen verkaufen! Damit sie das können, müssen sie so weit wie möglich von vorbereitenden und administrativen Aufgaben entlastet werden. salesBusiness zeigt, wie das mit den richtigen Dienstleistern gelingt. …

Autor:
Scott Bender

01.07.2005 | Sales Management | Ausgabe 7-8/2005

Lernen von den Besten

Vertriebs-Benchmarking

Benchmarking, der Vergleich mit den besten Wettbewerbern, hilft die eigenen Schwachstellen im Vertrieb zu erkennen und die Lücke zu den Top-Unternehmen zu schließen. …

Autor:
Vera End

01.03.2005 | Sonderheft 8/2005

EDITORIAL

Controller in Industrieunternehmen können auf einen kaum noch überschaubaren Fundus an Literatur zurückgreifen, sowohl für den ersten Überblick als auch für sehr spezielle Themen. Ganz so gut geht es dem Controller in klassischen Dienst

Autor:
Thomas Hess

01.03.2005 | EMPIRISCHE STUDIE | Sonderheft 7/2005

Benchmarking zur Identifikation von Kostensenkungspotenzialen in Marketing, Vertrieb und Service

Da in den letzten Jahren auch Marketing und Vertrieb unter Rationalisierungsdruck kommen, werden wir vermehrt von Unternehmen gefragt: Wie hoch dürfen unsere Marketing- und Vertriebskosten eigentlich sein? Diese Frage lässt sich am einf

Autoren:
Nikolas Beutin, Sven Kühlborn, Bernhard Schenkel

01.03.2005 | Wirtschaft + Märkte | Ausgabe 3/2005

Vertrieb und Service an einem Strang

Anlagenbau

Sinkende Umsatzzahlen, rückläufige Binnennachfrage und Insolvenzen im Anlagenbau. Die Produkte werden immer austauschbarer, Differenzierung ist nur noch über den Preis oder Service möglich. Eine Studie zeigt,welchen Beitrag das Vertriebsmanagement zu…

Autor:
Volker Hassmann

01.01.2005 | Sales Management | Ausgabe 1-2/2005

Unternehmen und Vertrieb Hand in Hand

Strategie und operatives Geschäft

Nur wenige Unternehmen würden die Frage nach einer vorhandenen Strategie verneinen. Doch nicht immer passt die Grundstrategie zum täglichen Verhalten des Vertriebs. Sie muss erst in eine Vertriebsstrategie »übersetzt« werden. …

Autor:
Dr. Guido Quelle

01.01.2005 | Sales Management | Ausgabe 1-2/2005

Bessere Sicht auf Kunden und Märkte

Vertriebssteuerung

Die Klöber GmbH & CO KG, die in Europa führende Unternehmensgruppe für Dachzubehör, hat ein beispielhaftes und gleichzeitig kostengünstiges Marketing- und Vertriebscontrollingsystem entwickelt und damit den Controlling Award 2004 gewonnen. …

Autoren:
Thorsten Pruin, Matthias Francke

01.12.2004 | Sales Management | Ausgabe 12/2004

Den Außendienst zielgenau einsetzen

Vertriebscontrolling

Erst die Bewertung von Vertriebsdaten in ihrem räumlichen Zusammenhang macht Stärken und Schwächen eines Unternehmens sichtbar. Digitale Landkrarten sind hier ein nützliches Hilfsmittel, wie das Beispiel der Ernst Rüsch GmbH zeigt. …

Autor:
Christian Reppel

01.11.2004 | Banking | Ausgabe 11/2004

Ungenutzte Absatzpotenziale

Testkäufe sind ein probates Mittel, um über den „Weg der Irritation“ das festgefahrene Verkaufsmuster der Berater aufzubrechen und die Veränderungsbereitschaft zu erhöhen. …

Autor:
Uwe Neumann

01.10.2004 | Sales Management | Ausgabe 10/2004

Nie war er (es) so wertvoll wie heute

Vertriebscontrolling bei Klosterfrau

Die MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft hat ein Controlling-system aufgebaut, mit dem sie die Rentabilität ihrer Kunden und Produkte messen und somit den Absatz besser planen kann. …

Autor:
Ingrid End

01.07.2004 | Sales Management | Ausgabe 7-8/2004

Qualitätsoffensive im Vertrieb

Vertriebscontrolling im Mitttelstand

Erfolgreiches Verkaufen ist für viele noch immer eine Sache persönlicher und natürlicher Begabung. Folgerichtig gibt es auch selten ein Vertriebscontrolling. Aber der Vertrieb ist ein zu komplexer Prozess, als dass man ihn nur über Abschlussquoten st…

Autoren:
Sven Rickes, Julian von Hassell

01.04.2004 | Praxis | Ausgabe 2/2004

Strategieinduziertes CRM-controlling bei borussia Dortmund

Autoren:
Prof. Dr. Dirk Kleine, Detlef Thiemann

01.04.2004 | Praxis | Ausgabe 2/2004

Evaluierung eines scoring modells zur bewertung von data warehouses im bankenbereich

Autoren:
Prof. Dr. Jürgen Propach, Bc/Dipl. BW (FH)/Dipl. Inf. (FH) Svend Reuse

01.03.2004 | Personal | Ausgabe 3/2004

Topfit in der Beratung

„Bedarfsorientierte Beratung“ — so heißt auch für die Raiffeisenbank Rodenbach das erfolgreiche Rezept zur Ertragssteigerung. …

Autor:
Kristian Kropp

01.02.2004 | Wissenschaft | Ausgabe 1/2004

Beteiligungsspezifisches Konzerncontrolling

Ergebnisse einer empirischen Untersuchung

Der Beitrag widmet sich den Möglichkeiten und Grenzen der Gestaltung eines beteiligungsspezifischen Konzerncontrolling. Befragt wurden 30 zentrale und 80 lokale Controller aus führenden deutschen, international tätigen Konzernen. Die wichtigsten Befu…

Autor:
Univ.-Prof. Dr. Jörg Littkemann

01.12.2003 | Trend | Ausgabe 12/2003

Strukturen verändern

Die Finanzgruppen von Sparkassen und Genossenschaftsbanken müssen sich ändern, um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein. Während die Volksbanken und Raiffeisenbanken in erster Linie die Zahl ihrer Ortsbanken verringern wollen, ist bei den Sparkass…

Autor:
Margaretha Hamm

01.11.2003 | Magazin | Ausgabe 6/2003

Financial Management bei Procter & Gamble — Controlling auf Amerikanisch?

01.09.2003 | Technologie | Sonderheft 2/2003

Benutzermodellierung und Personalisierung in der Wirtschaftsinformatik — Ausstrahlung auf Controlling-Anwendungssysteme

Autoren:
Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Peter Mertens, Dipl.-Kfm. Thomas Zeller, Dipl.-Ing. Martin Stößlein

01.09.2003 | Praxis | Ausgabe 5/2003

Implementierungsaspekte eines Vertriebscontrollings

Autor:
Dipl.-Kfm. Mario Pufahl

01.06.2003 | Sales Management | Ausgabe 6/2003

Mutig in den Vertrieb investiert

Kundenmanagement in der Baustoffbranche

Um dem beinharten Wettbewerbsdruck im Bausektor zu entgehen, stärkt der Baustoffhersteller Birco seinen Vertrieb mit einer Kundenmanagementsoftware.

Autor:
Volker Hassmann

01.06.2003 | Sales Management | Ausgabe 6/2003

Ein Lotse für den Vertriebsleiter

Vertriebscontrolling

Marketing- und Vertriebsaktivitäten wirken sich erst mittel- bis langfristig aus. Fehleinschätzungen und Planabweichungen können den Fortbestand des Unternehmens gefährden. Mit Vertriebscontrolling können Ziele systematisch geplant und überwacht werd…

Autor:
Volker Hassmann

01.05.2003 | Banking | Ausgabe 5/2003

Kunde und Berater: Gemeinsam Wertschöpfung realisieren

Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) hat sich viel vorgenommen. Denn seine neue Strategie wird große Änderungen mit sich bringen. …

Autor:
Walter Weinkauf

01.04.2003 | Mobil | Ausgabe 4/2003

Datenzugriff zu jeder Zeit

Mobile Aussendienststeuerung

Mit einer mobilen Außendienstlösung lässt sich in Datenverwaltung, bei Kundenbesuchen und im Kundenmanagement viel Zeit sparen und Vertriebsaktivitäten schneller analysieren. Wie der größte österreichische Tabakwarenhändler Tobaccoland per PDA seinen…

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.03.2003 | Banking | Ausgabe 3/2003

Die Fähigkeit zu Reformen

Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) hat sich viel vorgenommen. Denn seine neue Strategie wird große Änderungen mit sich bringen. …

Autor:
Ulrike Germann

01.09.2002 | Titel | Ausgabe 9/2002

Sprung in neue Märkte

Internationaler Vertrieb

Verkaufen im Ausland birgt für den Vertrieb viele Chancen für gute Geschäfte, ist aber nicht ohne Risiko. Wer den Sprung in internationale Märkte wagt, sollte dafür gut gerüstet sein. salesBusiness gibt einen Überblick, was beim Auslandsvertrieb zu b…

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.06.2002 | Sales Management | Ausgabe 6/2002

Außendienst auf Erfolgskurs getrimmt

Grosshandelsvertrieb

01.05.2002 | Software & IT-Systeme | Ausgabe 3/2002

Integriertes Controlling mit SAP-Software

Der vorliegende Beitrag analysiert die Eignung von SAPSoftware für die Erfüllung eines zeitgerechten Controlling.Dazu werden die derzeitigen Anforderungen an ein modernes Controlling dargestellt.Die SAP R/3-Software wird mit Schwerpunkt auf dem Modul…

Autoren:
Dr. Gunther Friedl, Dr. Christian Hilz, Dr. Burkhard Pedell

01.02.2002 | Marketing + Vertrieb | Ausgabe 2/2002

Erfolgreiches Marketing für Management und Vertrieb

Ein Blick auf den Bankenalltag zeigt, dass die Kooperation zwischen Marketing und Vertrieb oft sehr problematisch ist. Um die Zusammenarbeit zu verbessern, müssen Kreditinstitute die Ursachen für diese Konflikte kennen und feste Regeln aufstellen. …

Autor:
Dr. Anton Schmoll

01.05.2001 | Wissenschaft und Praxis — Gedankenaustausch zu aktuellen Fragen | Ausgabe 3/2001

Kundenprofitabilitätsrechnung in Dienstleistungsgeschäften — Konzeption und Umsetzung am Beispiel des Car Rental Business

The customer profitability analysis (CPA) fills a gap in the range of traditional management accounting tools. In this paper, a basic CPA model is presented and discussed which allows market-oriented, customer-focused firms to analyze customer …

Autoren:
Prof. Dr. Thomas M. Fischer, Dipl.-Kfm. Tim von der Decken

01.04.2001 | Branche | Ausgabe 2/2001

Weiterentwicklung von Controlling-Bereichen — ein Erfahrungsbericht aus der Bankenpraxis

Controller als traditionelle Datenproduzenten entwickeln sich zu Informationsmanagern, die Botschaften vermitteln und als zukunftsorientierte Berater des Managers agieren.Controller lernen mit internen Kunden umzugehen und ihre Leistungen zu vermarkt…

Autor:
Ingo Trilse

01.03.2001 | Marketing + Vertrieb | Ausgabe 3/2001

Vertriebswege richtig nutzen

Wer seine Kunden an sich binden will, muss ihnen alle Vertriebswege anbieten. Denn mit nur einer Zugangsmöglichkeit geben sich Kunden heute nicht mehr zufrieden. …

Autor:
Dorothea Beinhorn

01.02.2001 | IT + Organisation | Ausgabe 2/2001

Kostenlose Versionen und flexible Masken

Verwaltungsprogramme, Teil 4

Auch für diese Ausgabe unseres Testes haben wir acht Programme auf Herz und Nieren überprüft. Auffallend: Viele von ihnen sind auch ohne Handbuch und Online-Hilfe leicht einsetzbar. Die hauptsächliche Zielgruppe: Makler von Privat- und Geschäftskunde…

Autoren:
Marion, Volker E. Zwick

01.02.2001 | WI - Innovative Produkte | Ausgabe 1/2001

DeltaMiner

Autor:
Dr. Nicolas Bissantz

01.02.2001 | controlling & Management | Ausgabe 1/2001

Multidimensionale Auswertungen im Controlling

Die Verbindung von fachlichen Grundlagen und praktischen Anforderungen für Business Intelligence Werkzeuge

Bei der Einführung neuartiger EDV-Werkzeuge für das Controlling dominieren oft technische Aspekte, obwohl die Lösung betriebswirtschaftlicher Entscheidungsprobleme Ziel der Einführung ist.Multidimensionale Auswertungen werden durch die Vielfalt von E…

Autoren:
Dipl.-Hdl. Alexander Blattmann, Dr. Hans Schmitz

01.04.2000 | Karriere | Ausgabe 2/2000

Controller-Karrierre: Marktlage, Erfolgsfaktoren und Entwicklungen — Erfahrungen einer Personalberaterin

krp-Interview mit Gisela Seggebruch
Autor:
Dr. Gisela Seggebruch

01.03.2000 | Marketing | Ausgabe 3/2000

Mit Planung zur neuen Struktur

Die oft zitierte Kundenorientierung ist bei vielen Banken und Sparkassen noch immer nicht erreicht. Schuld daran sind oftmals Organisationsstrukturen, die Filialmitarbeitern Aufgaben zuweisen, die sie von ihrer eigentlichen Arbeit — der Kundenberatun…

Autoren:
Frank Schäfer, Dr. Patrick Tegeder

01.02.2000 | Wissenschaft und Praxis — Gedankenaustausch zu aktuellen Fragen | Ausgabe 1/2000

Data Warehouse und OLAP — Analyseorientierte Informationssysteme für das Management

Management support systems are nowadays dominated by data warehouse concepts and multidimensional databases. Following this new paradigm of data support this paper will give a comprehensive overview of the structure and architecture of data …

Autoren:
Professor Dr. Roland Gabriel, Professor Dr. Peter Chamoni, Dr. Peter Gluchowski

01.10.1999 | WI - Schwerpunktaufsatz | Ausgabe 5/1999

Integration externer Führungsinformationen aus dem Internet in SAP Strategic Enterprise Management (SEM)™

Autoren:
Dipl.-Kfm. Marco Meier, Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Alexander Fülleborn

01.08.1999 | Anlage | Ausgabe 8/1999

Nicht jeder Fonds findet seinen Markt

Während viele Kunden den Überblick längst verloren haben und auch Marktübersichten schon an der Zahl von über 2000 Fonds scheitern müssen, bringen die Fondsgesellschaften in immer kürzerer Folge neue Produkte auf den Markt. BANK MAGAZIN berichtet übe…

Autor:
Oliver S. Bauer

01.06.1999 | EDV | Ausgabe 6/1999

Umsatz und Vergütung per Mausklick abrufen

Vertriebssteuerung

Wer möchte das nicht: schnell und übersichtlich aktuelle Geschäftsdaten zur Verfügung haben, ohne sich immer wieder durch einen Wust von Papier wühlen zu müssen. So dachten auch die Manager des Deutschen Rings. Ein neues Vertriebsinformations-System …

Autor:
Bernhard Ibelwald

01.06.1999 | EDV | Ausgabe 6/1999

Außendienst mit tagesaktuellen Daten

Vertriebsinformationssystem

Damit der Außendienst auf dem Mobilcomputer Kunden und Verträge abrufen kann, entwickelte Gerling in Zusammenarbeit mit der GAUSS Software AG (Hamburg) ein komplexes Programmsystem, das die Daten von den Host-Systemen in Köln zu den Außendienstlern ü…

Autor:
Michael Frenzel

01.04.1999 | Marketing | Ausgabe 4/1999

Vom Azubi zum Verkäufer

Das neu entwickelte Berufsbild „Bankkaufmann” bietet Banken und Sparkassen die Chance, auch die Berufsausbildung ihrer Azubis neu zu strukturieren und den veränderten Bedingungen des Marktes anzupassen. Diese Chance nahm die Sparkasse Vogtland wahr u…

Autor:
Manuela Schwabe

01.04.1999 | WI — Aktuell | Ausgabe 2/1999

Buchbesprechungen

Autoren:
Anke Schüll, Ernest Wallmüller, P. Stahlknecht, Wolfgang Uhr, Manfred Grauer, Wolfgang H. Janko

01.05.1998 | Sortimentserfolgsrechnung | Ausgabe 5/1998

Unterstützung von verbundorientierten Sortimentsentscheidungen durch eine Sortimentserfolgsrechnung

In order to meet the consumer-needs and to improve their efficiency, many manufacturers of consumer goods and retailers are concerned with new management techniques, such as the Efficient Consumer Response and category-management. In this paper it …

Autoren:
Prof. Dr. Peter Recht, Dipl.-Kfm. Stefan Zeisel

01.03.1998 | Abhandlungen | Ausgabe 1-2/1998

Shareholder Value Management Strategie in Versicherungsunternehmen

Autoren:
Torsten Oletzky, J.-Matthias Graf von der Schulenburg

01.03.1998 | Abhandlungen | Ausgabe 1-2/1998

Die Dynamische Deckungsbeitragsrechnung — Ein neues Konzept zur Barwertkalkulation im Vertriebscontrolling von Lebensversicherungsunternehmen

Autoren:
Heinz Lothar Grob, Wilfried Lange
Bildnachweise