Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

05.02.2018 | Original Article | Ausgabe 9/2018

Medical & Biological Engineering & Computing 9/2018

Vessel segmentation and catheter detection in X-ray angiograms using superpixels

Zeitschrift:
Medical & Biological Engineering & Computing > Ausgabe 9/2018
Autoren:
Hamid R. Fazlali, Nader Karimi, S. M. Reza Soroushmehr, Shahram Shirani, Brahmajee K. Nallamothu, Kevin R. Ward, Shadrokh Samavi, Kayvan Najarian

Abstract

Coronary artery disease (CAD) is the leading cause of death around the world. One of the most common imaging methods for diagnosing CAD is the X-ray angiography (XRA). Diagnosing using XRA images is usually challenging due to some reasons such as, non-uniform illumination, low contrast, presence of other body tissues, and presence of catheter. These challenges make the diagnosis task hard and more prone to misdiagnosis. In this paper, we propose a new method for coronary artery segmentation, catheter detection, and centerline extraction in X-ray angiography images. For the segmentation, initially, three different superpixel scales are exploited, and a measure for vesselness probability of each superpixel is determined. A voting mechanism is used for obtaining an initial segmentation map from the three superpixel scales. The initial segmentation is refined by finding the orthogonal line on each ridge pixel of vessel region. The catheter is detected in the first frame of the angiography sequence and is tracked in other frames by fitting a second order polynomial on it. Also, we use the image ridges for extracting the coronary artery centerlines. We evaluated and compared our method with one of the previous well-known coronary artery segmentation methods on two challenging datasets. The results show that our method can segment the vessels and also detect and track the catheter in the XRA sequences. In general, the results assessed by a cardiologist show that 83% of the images processed by our proposed segmentation method were labeled as good or excellent, while this score for the compared method is 48%. Also, the evaluation results show that our method performs 67% faster than the compared method.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2018

Medical & Biological Engineering & Computing 9/2018 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise