Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Kurz und prägnant bringt Ihnen das vorliegende Werk die prüfungsrelevanten, in zahlreichen Lehrveranstaltungen behandelten und diskutierten Stoffinhalte der Volkswirtschaftslehre wieder konkret ins Gedächtnis. Der Textteil fördert mit seinen zahlreichen Tabellen, Grafiken und Übersichten ein schnelles und dennoch umfassendes Verständnis. Die hauptsächlich am Ende eines jeden Kapitels zu findenden Kurz- und Musteraufgaben sind der gängigen Prüfungspraxis entnommen und decken somit das notwendige Prüfungswissen ab. Darüber hinaus stellt Ihnen ein das Werk begleitender Online-Service die Lösungen kostenlos zur Verfügung. Für die Neuauflage wurde das Zahlenmaterial in den Abschnitten über die Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) und die Europäische Zentralbank (EZB) grundlegend aktualisiert.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

MIKROÖKONOMIE

Frontmatter

1. Grundlagen der Volkswirtschaftslehre

Ihnen werden die wesentlichsten Begriffe der Volkswirtschaft dargestellt. Sie werden ausgehend vom ökonomischen Prinzip Wirtschaftssubjekte und Wirtschaftsobjekte erläutern und in verschiedenen Gruppen einteilen können. Anschließend werden Ihnen die verschiedenen Güterarten vorgestellt. Sie werden die Vor- und Nachteile der einzelnen Wirtschaftssysteme erläutern können.

Meinolf Lombino, Olaf Fischer

2. Grundlagen der Haushaltstheorie

Ihnen werden die verschiedenen Ebenen der Bedürfnisse, die Konzepte der Nutzenfunktion sowie die Gossen‘schen Gesetze vorgestellt. Sie werden die Bestimmungsgründe der individuellen und der gesamtwirtschaftlichen Nachfrage kennen lernen. Sie werden das Nachfragegesetz erläutern und die Ausnahmen von diesem Gesetz beschreiben können. Sie werden die Auswirkungen der Preis- und Einkommensveränderungen auf die gesamtwirtschaftliche Nachfrage erläutern können. Ihnen werden die Preis- und Einkommenselastizitäten der Nachfrage dargestellt.

Meinolf Lombino, Olaf Fischer

3. Grundlagen der Unternehmenstheorie

Sie werden die Kosten- und Produktionsfunktion kennen lernen. Ihnen werden die Begriffe Grenzkosten, Grenzproduktivität und Grenzerlös dargestellt. Sie werden mit der Grenzkosten-Preis-Regel die optimale Produktionsentscheidung sowie mit der Wertgrenzprodukt-Regel die optimale Faktoreinsatzentscheidung erklären können.

Meinolf Lombino, Olaf Fischer

4. Grundlagen der Markttheorie

Sie werden das Modell der vollständigen Konkurrenz und die sich daraus ergebende Marktpreisbildung kennen lernen. Die Bestimmung des Gleichgewichts ist Ihnen ebenso bekannt, wie die Auswirkungen exogener Angebots- und Nachfrageschocks auf den Preis und die Menge im Gleichgewicht. Sie sind in der Lage, staatliche Eingriffe durch Steuern, Höchst- und Mindestpreise zu analysieren und zu bewerten.

Meinolf Lombino, Olaf Fischer

5. Kurz- und Wiederholungsaufgaben

Meinolf Lombino, Olaf Fischer

MAKROÖKONOMIE

Frontmatter

6. Grundlagen der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung (VGR)

Sie werden in die Lage versetzt, die wirtschaftlichen Transaktionen der Wirtschaftssubjekte in Kontenform darzustellen und verschiedene volkswirtschaftliche Größen zu bestimmen. Ihnen wird dargestellt, welche Kritikpunkte an der VGR vorliegen. Ferner werden Sie das Rechenwerk des Europäischen Systems der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung (ESVG) erläutern können.

Meinolf Lombino, Olaf Fischer

7. Der Gütermarkt

Ihnen wird die Notwendigkeit der Modellbildung, insbesondere das Multiplikatormodell, dargestellt. Sie werden in die Lage versetzt, auf der Basis der absoluten Einkommenshypothese die Konsum- und Sparfunktion in kurzfristiger und in langfristiger Sicht zu unterscheiden. Ihnen wird dargestellt, wie mit Hilfe eines gegebenen Zahlenmaterials das Gleichgewicht berechnet und Veränderungen des Gleichgewichts dargestellt werden. Sie können den Multiplikatorprozess beschreiben, den Wert des Multiplikators berechnen sowie dessen Bestimmungsgründe und die Kritikpunkte erläutern.

Meinolf Lombino, Olaf Fischer

8. Die Geld- und Kapitalmärkte

Ihnen wird dargestellt, dass Geld als Zahlungsmittel, Tauschmittel, Recheneinheit dient sowie eine Wertaufbewahrungsfunktion ausübt. Sie werden die Geldnachfrage aus dem Vorsichts-, Spekulations- und Transaktionsmotiv erläutern können. Sie werden in die Lage versetzt, den Prozess der aktiven und passiven Geldschöpfung zu erläutern und verschiedene Geldmengenaggregate zu definieren.

Meinolf Lombino, Olaf Fischer

9. Die Geldpolitik in Europa

In diesem Kapitel lernen Sie die Grundlagen der Geldpolitik in Europa kennen. Sie werden den Aufbau und die Aufgaben der Europäischen Zentralbank (EZB), des Europäischen Systems der Zentralbanken (ESZB), des „Eurosystems“ sowie der nationalen Zentralbanken (NZB) erläutern können. Zudem wird auf die „Zwei Säulen“- Strategie sowie auf die Instrumente der Geldpolitik eingegangen.

Meinolf Lombino, Olaf Fischer

10. Kurz- und Wiederholungsaufgaben

Meinolf Lombino, Olaf Fischer

WIRTSCHAFTSPOLITIK

Frontmatter

11. Arbeitslosigkeit und Inflation

Sie kennen die Funktionsweise des Arbeitsmarktes als den Ort, an dem Arbeitsangebot und –nachfrage zusammentreffen. Sie werden in die Lage versetzt, die Ursachen der Arbeitslosigkeit und Möglichkeiten zur Bekämpfung zu erläutern. Ferner wird Ihnen dargestellt, wie Inflation definiert wird. Sie werden die Ursachen der Inflation erläutern können und in die Lage versetzt, die Diskussion um die Phillips-Kurve darzustellen.

Meinolf Lombino, Olaf Fischer

12. Reale Außenwirtschaft

Sie werden die Ursachen und Voraussetzungen des internationalen Handels kennen lernen. Ihnen werden die Vor- und die Nachteile des Freihandels sowie das Argumentarium zum Protektionismus dargestellt. Sie werden in die Lage versetzt, die Ziele und Prinzipien der Welthandelsordnung zu beschreiben. Sie werden Grundbegriffe der Integrationstheorie und der europäischen Integration kennen lernen.

Meinolf Lombino, Olaf Fischer

13. Die monetäre Außenwirtschaft

In diesem Kapitel werden Sie die Zahlungsbilanz kennen lernen. Sie werden den Devisenmarkt als den Ort erläutern können, auf dem der Wechselkurs bestimmt wird. Sie sind befähigt, zwischen einem System mit flexiblem, mit gesteuertem und mit vollständig freiem Wechselkurs zu unterscheiden.

Meinolf Lombino, Olaf Fischer

14. Die Stabilisierungspolitik

Sie werden die wesentlichen Grundzüge der Ansätze der keynesianischen und der monetaristischen bzw. neoklassischen Auffassung kennen lernen und können diese miteinander vergleichen.

Meinolf Lombino, Olaf Fischer

15. Die Grundlagen der Sozialpolitik

Sie werden die Notwendigkeit der staatlichen Sozialpolitik in einer Markwirtschaft kennen lernen. Sie werden in die Lage versetzt, die Grundsätze und die Prinzipien der Sozialpolitik zu erläutern und mit Beispielen zu belegen. Sie sind befähigt, die Grundzüge der gesetzlichen Versicherung darzustellen.

Meinolf Lombino, Olaf Fischer

16. Kurz- und Wiederholungsaufgaben

Meinolf Lombino, Olaf Fischer

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

micromStellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelmAvaloq Evolution AG

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Blockchain-Effekte im Banking und im Wealth Management

Es steht fest, dass Blockchain-Technologie die Welt verändern wird. Weit weniger klar ist, wie genau dies passiert. Ein englischsprachiges Whitepaper des Fintech-Unternehmens Avaloq untersucht, welche Einsatzszenarien es im Banking und in der Vermögensverwaltung geben könnte – „Blockchain: Plausibility within Banking and Wealth Management“. Einige dieser plausiblen Einsatzszenarien haben sogar das Potenzial für eine massive Disruption. Ein bereits existierendes Beispiel liefert der Initial Coin Offering-Markt: ICO statt IPO.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise