Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

11. Vom einfachen Sägewerk zum Weltmarktführer in der Bierdeckel-Produktion

300 Jahre Tradition und Leidenschaft aus dem Schwarzwald

verfasst von : Georg Bouché, Christoph J. Kansy

Erschienen in: Fallstudien zum Technologie- & Innovationsmanagement

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Im Jahr 1716 wurde in Süddeutschland, im Murgtal, nicht weit von der Stadt Baden-Baden der Grundstein gelegt, in einem kleinen Sägewerk, das sich über drei Jahrhunderte zum Weltmarktführer der Bierdeckel-Produktion in Europa, Nord-, Zentral- und Südamerika, aber auch in Asien und Australien entwickelte. Mit dem nachwachsenden Rohstoff, Fichtenholz, das lokal aus der nachhaltigen Forstwirtschaft bezogen wird, werden heute auch Produkte für die Bauindustrie hergestellt. Das Unternehmen Katz überlebte zwei Weltkriege, Turbulenzen, Management-Buy-outs wie auch eine Insolvenz und wird heute von einem Traditionsunternehmen, der Papierfabrik August Koehler SE, geführt, nachdem sich Private-Equity-Investoren für die Bierdeckelproduktion begeistern konnten. Die Muttergesellschaft investiert bis heute Beträge in Millionenhöhe, um eine Expansion vor allem auch auf dem amerikanischen Markt mit zwei Niederlassungen immer weiter voranzutreiben. Der ökologische Ansatz des Bierdeckelproduzenten begeistert die Medien und lässt das kleine Örtchen Weisenbach mit nur 2500 Einwohnern stolz auf die Papierfabrik sein. Es stellt sich die Frage, ob der Bierdeckel, der großen Brauereien und Getränkeherstellern als Werbemittel dient, eine Zukunft hat. So macht sich das Management des Unternehmens gemeinsam mit den Eigentümern Gedanken, welche Produkte sich noch aus Holzschliff herstellen lassen. Der Einstieg in die Bauindustrie – als Zulieferer für Fußbodenprodukte – lag nahe. Doch der Weg war nicht immer einfach.
Literatur
Zurück zum Zitat Badisches Tagblatt. (2016a). Der Murgtäler, 1903 entsteht im Murgtal der erste Bierdeckel, Nr. 196. Zugegriffen: 24. Aug. 2016. Badisches Tagblatt. (2016a). Der Murgtäler, 1903 entsteht im Murgtal der erste Bierdeckel, Nr. 196. Zugegriffen: 24. Aug. 2016.
Zurück zum Zitat Badisches Tagblatt. (2016b). Der Murgtäler, Turbulente Jahre mit gutem Ende, Nr. 198. Zugegriffen: 26. Aug. 2016. Badisches Tagblatt. (2016b). Der Murgtäler, Turbulente Jahre mit gutem Ende, Nr. 198. Zugegriffen: 26. Aug. 2016.
Zurück zum Zitat Badisches Tagblatt. (2016c). Der Murgtäler, Traditionsunternehmen in der Erfolgsspur, Nr. 27. Zugegriffen: 29. Sept. 2016. Badisches Tagblatt. (2016c). Der Murgtäler, Traditionsunternehmen in der Erfolgsspur, Nr. 27. Zugegriffen: 29. Sept. 2016.
Zurück zum Zitat Badisches Tagblatt. (2016d). Der Murgtäler, Was mit der Flößerei begann, Nr. 194. Zugegriffen: 22. Aug. 2016. Badisches Tagblatt. (2016d). Der Murgtäler, Was mit der Flößerei begann, Nr. 194. Zugegriffen: 22. Aug. 2016.
Zurück zum Zitat Koehler Jahreschronik. (2014). Koehler Gruppe. Koehler Jahreschronik. (2014). Koehler Gruppe.
Zurück zum Zitat Koehler Jahreschronik. (2016). Koehler Gruppe. Koehler Jahreschronik. (2016). Koehler Gruppe.
Metadaten
Titel
Vom einfachen Sägewerk zum Weltmarktführer in der Bierdeckel-Produktion
verfasst von
Georg Bouché
Christoph J. Kansy
Copyright-Jahr
2019
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-25068-3_11

Premium Partner