Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Fernsehserien haben in den letzten Jahren eine neue und ganz erstaunliche Konjunktur und Popularität erfahren. Serien wie House of Cards, Homeland oder Borgen aber auch The Walking Dead, The Americans oder Dexter sprechen dabei ganz explizit politische Fragestellungen an.Ob die Darstellung von Politik in diesem Zusammenhang realistisch ist oder nicht, ist dabei oft von nachgeordneter Bedeutung, vielmehr gelingt es den seriellen Formaten häufig auch in ganz fiktiven Formen, die Gesellschaft mit sich selbst ins Gespräch zu bringen. Sie machen soziale Fragen anschaulich und loten spielerisch aus, wohin wir uns mit unseren Gemeinwesen entwickeln wollen. Der Band beschäftigt sich mit dem politischen Gehalt von Fernsehserien und nimmt dabei nicht nur explizit politische Serien in Augenschein, sondern gerade auch solche, in denen das Politische erst auf den zweiten Blick offensichtlich wird.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Politik in Fernsehserien

Oder: Warum man sich selbst mit Game of Thrones politisch bilden kann. Eine Einführung
Anja Besand

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Zwischen Ideologie und (Gesellschafts-)Kritik

Über die politische Lesbarkeit von Qualitätsserien
Mark Arenhövel

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Was wir von Zombies lernen können

Politische Grundfragen in The Walking Dead
Anja Besand

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Walling out – Zur Diskurspolitik und Mythomotorik Neuer Mauern in der Populärkultur

Lars Koch

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

‚Khan!‘ – Verfremdung und Serialität als Modi politischer Reflexion in Star Trek

Katja Kanzler

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Wer rettet die Welt?

Superhelden und ihre Politik in Krimi- und Fantasyserien
Christian Schwarke

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Spuren des Juridischen in Serie(n)

Sabine Müller

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

The Americans und die Unheimlichkeit der Heimat

Elisabeth Bronfen

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

„Power resides where men believe it resides“

Die brüchige Welt von Game of Thrones
Lars Koch

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Vor dem Post-Faktischen?

The West Wing und die postmoderne ‚epistemische Verunsicherung‘ in der Politik
Sebastian Herrmann

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Die Ästhetik der Nazi-Tätowierung

Zur Globalisierung des Hillbillytums durch die US-amerikanischen Fernsehserien Justified, True Detective, Sons of Anarchy u. a.
Olaf Sanders

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Politik in deutschen Fernsehserien

Allgemeine Aspekte und eine kleine Fallstudie zu Familie Dr. Kleist
Andreas Dörner

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Politische Bildung durch Bonanza & Co.?

Welt- und Wertvorstellungen in amerikanischen Westernserien der 1950er und 60er Jahre
Brigitte Georgi-Findlay

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Serienlesen leicht gemacht. Oder: Vom Springen über kleine und große Hürden

Nachlese eines Einführungsworkshops mit Studierenden im Rahmen der Tagung Politik in Fernsehserien
Brigitte Fuhrmann, Stefanie Hellner
Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Denkfallen vermeiden: Dysfunktionale Denkmuster

Gerade zu Beginn eines neuen Jahres möchte man viele Dinge anders, vor allem besser machen. Dies gilt im beruflichen Umfeld ebenso wie im privaten. Ein wichtiger Bestandteil des Erfolges bei der Umsetzung guter Vorsätze ist die richtige Einstellung. Diese jedoch kann durch sog. Denkfallen leider sehr leicht sabotiert werden - und dann ist der Frust vorprogrammiert.  Das Fachbuch "Design your mind – Denkfallen entlarven und überwinden" (Springer Gabler) liefert praktische Hilfe, Denkfallen zu umgehen. Lesen Sie in diesem Auszug, wie Sie dysfunktionale Denkmuster zunächst identifizieren können. Mit Selbsttest. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise