Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Vorteilsstrategien des stationären Einzelhandels im Wettbewerb mit dem Online-Handel

verfasst von: Prof. Dr. Clemens Renker, Dr. Falk Maiwald

Erschienen in: Digitalisierung im Vertrieb

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Die Digitalisierung der Wirtschaft dreht das Rad des Wandels im Einzelhandel schneller. Der stationäre Handel wird aber deswegen nicht obsolet. Zuerst muss aber der Einzelhandel noch ungenutzte Potentiale heben und grundlegende Handelsdefizite aufarbeiten: Verbesserungen in der Interaktionsqualität mit dem Kunden, bessere Erfüllung des Verkaufsparadigmas, bessere Realisierung von Handelsfunktionen. Die zentralen Erfolgstreiber bleiben aber die Neugestaltung eines einzigartigen Geschäftsmodells für den Einzelhändler und die wirkungsvolle und wirtschaftliche Integration digitaler Medien mit Augenmaß.
Fußnoten
1
Flexible Nutzung günstiger Gelegenheiten für Geschäfte.
 
2
Durch geschickte Fragen den Befragten von bei ihm schlummernden produktiven Antworten „entbinden“ („Hebammenkunst“).
 
Literatur
Zurück zum Zitat Ahlert, D. (1991). Distributionspolitik (2. Aufl.). Stuttgart. Ahlert, D. (1991). Distributionspolitik (2. Aufl.). Stuttgart.
Zurück zum Zitat Barth, K. (1996). Betriebswirtschaftslehre des Handels (3. Aufl.). Wiesbaden. Barth, K. (1996). Betriebswirtschaftslehre des Handels (3. Aufl.). Wiesbaden.
Zurück zum Zitat Belz, Ch. (2013). Stark im Vertrieb. Stuttgart. Belz, Ch. (2013). Stark im Vertrieb. Stuttgart.
Zurück zum Zitat Braun, C. (2013). Wandel mit Tücken. Brand Eins, 15(4), 38–42. Braun, C. (2013). Wandel mit Tücken. Brand Eins, 15(4), 38–42.
Zurück zum Zitat Bruhn, M. (2005). Unternehmens- und Marketingkommunikation. Handbuch für ein integriertes Kommunikationsmanagement. München. Bruhn, M. (2005). Unternehmens- und Marketingkommunikation. Handbuch für ein integriertes Kommunikationsmanagement. München.
Zurück zum Zitat Celko, M., & Jánsky, S. (2014). Die Zukunft des Stationären Handels. Trendstudie des 2b AHEAD ThinkTanks. Leipzig. Celko, M., & Jánsky, S. (2014). Die Zukunft des Stationären Handels. Trendstudie des 2b AHEAD ThinkTanks. Leipzig.
Zurück zum Zitat Dean, D., DiGrande, S., Field, D., Lundmark, A., O'Day, J., Pineda, J., & Zwillenberg, P. (2012). The Internet Economy in the G –20: The $ 4.2 Trillion Growth Opportunity. Boston Consulting Group. Dean, D., DiGrande, S., Field, D., Lundmark, A., O'Day, J., Pineda, J., & Zwillenberg, P. (2012). The Internet Economy in the G –20: The $ 4.2 Trillion Growth Opportunity. Boston Consulting Group.
Zurück zum Zitat Erlei, M., Leschke, M., & Sauerland, D. (1999). Neue Institutionenökonomik. Stuttgart. Erlei, M., Leschke, M., & Sauerland, D. (1999). Neue Institutionenökonomik. Stuttgart.
Zurück zum Zitat Gilbert, X., & Strebel, P. J. (1985). Outpacing strategies. IMEDE – Perspectives for Managers, 9(2), 1–4. Gilbert, X., & Strebel, P. J. (1985). Outpacing strategies. IMEDE – Perspectives for Managers, 9(2), 1–4.
Zurück zum Zitat Haselbach, D., Klein, A., Küsel, P., & Opitz, S. (2012). Der Kulturinfarkt. Von Allem zu viel und überall das Gleiche. München. Haselbach, D., Klein, A., Küsel, P., & Opitz, S. (2012). Der Kulturinfarkt. Von Allem zu viel und überall das Gleiche. München.
Zurück zum Zitat Häusel, H.-G. (2004). Brainscript. München. Häusel, H.-G. (2004). Brainscript. München.
Zurück zum Zitat Heinemann, G. (2014a). SoLoMo – Always-on im Handel, die soziale, lokale und mobile Zukunft des Shopping. Wiesbaden. Heinemann, G. (2014a). SoLoMo – Always-on im Handel, die soziale, lokale und mobile Zukunft des Shopping. Wiesbaden.
Zurück zum Zitat Heinemann, G. (2014b). Der neue Online-Handel, Geschäftsmodell und Kanalexzellenz im E-Commerce (5. Aufl.). Wiesbaden. Heinemann, G. (2014b). Der neue Online-Handel, Geschäftsmodell und Kanalexzellenz im E-Commerce (5. Aufl.). Wiesbaden.
Zurück zum Zitat Homburg, Ch., & Stock, R. (2000). Der kundenorientierte Mitarbeiter. Wiesbaden. Homburg, Ch., & Stock, R. (2000). Der kundenorientierte Mitarbeiter. Wiesbaden.
Zurück zum Zitat Homburg, Ch, Schäfer, H., & Schneider, J. (2006). Sales Excellence (4. Aufl.). Wiesbaden. Homburg, Ch, Schäfer, H., & Schneider, J. (2006). Sales Excellence (4. Aufl.). Wiesbaden.
Zurück zum Zitat Horvath & Partners. (Hrsg.).(2000). Balanced Scorecard umsetzen. Stuttgart. Horvath & Partners. (Hrsg.).(2000). Balanced Scorecard umsetzen. Stuttgart.
Zurück zum Zitat Irrgang, W. (1989). Strategien im vertikalen Marketing. München. Irrgang, W. (1989). Strategien im vertikalen Marketing. München.
Zurück zum Zitat Kaas, K. P. (Hrsg.). (1995). Kontrakte, Geschäftsbeziehungen, Netzwerke – Marketing und Neue `Institutionenökonomik. Düsseldorf. Kaas, K. P. (Hrsg.). (1995). Kontrakte, Geschäftsbeziehungen, Netzwerke – Marketing und Neue `Institutionenökonomik. Düsseldorf.
Zurück zum Zitat Kaplan, R. S., & Norton, D. P. (1992). The balanced scorecard-measures that drive performance. Harvard Business Review, 70(1)71–79. Kaplan, R. S., & Norton, D. P. (1992). The balanced scorecard-measures that drive performance. Harvard Business Review, 70(1)71–79.
Zurück zum Zitat Kaplan, R. S., & Norton, D. P. (1996). The balanced scorecard: Translating strategy into action. Harvard. Kaplan, R. S., & Norton, D. P. (1996). The balanced scorecard: Translating strategy into action. Harvard.
Zurück zum Zitat Kotler, Ph (1999). Kotler on marketing. How to create, win, and dominate marketing. New York. Kotler, Ph (1999). Kotler on marketing. How to create, win, and dominate marketing. New York.
Zurück zum Zitat Kreutzer, R. T. (2014). Praxisorientiertes online-marketing. (2. Aufl.). Wiesbaden. Kreutzer, R. T. (2014). Praxisorientiertes online-marketing. (2. Aufl.). Wiesbaden.
Zurück zum Zitat Kroeber-Riel, W. (1996). Bildkommunikation. The New Science of Imagination. München. Kroeber-Riel, W. (1996). Bildkommunikation. The New Science of Imagination. München.
Zurück zum Zitat Laudenbach, P. (2013). Knick in der Optik. Brand Eins, 15(4), 43–47. Laudenbach, P. (2013). Knick in der Optik. Brand Eins, 15(4), 43–47.
Zurück zum Zitat Lotter, W. (2013). Alte Bekannte. Brand Eins, 15(4), 50–57. Lotter, W. (2013). Alte Bekannte. Brand Eins, 15(4), 50–57.
Zurück zum Zitat Mikunda, C. (1997). Der verbotene Ort oder Die inszenierte Verführung (2. Aufl.). Düsseldorf. Mikunda, C. (1997). Der verbotene Ort oder Die inszenierte Verführung (2. Aufl.). Düsseldorf.
Zurück zum Zitat Mikunda, C. (2002). Marketing spüren. Willkommen am dritten Ort. Frankfurt a. M. Mikunda, C. (2002). Marketing spüren. Willkommen am dritten Ort. Frankfurt a. M.
Zurück zum Zitat Müller-Hagedorn, L. (1998). Der Handel. Stuttgart. Müller-Hagedorn, L. (1998). Der Handel. Stuttgart.
Zurück zum Zitat Müller-Hagedorn, L. (2002). Handelsmarketing (3. Aufl.). Stuttgart. Müller-Hagedorn, L. (2002). Handelsmarketing (3. Aufl.). Stuttgart.
Zurück zum Zitat Porter, M. E. (1980). Competitive Strategy. Boston. Porter, M. E. (1980). Competitive Strategy. Boston.
Zurück zum Zitat Ramge, T. (2013). Wandel lohnt sich. Brand Eins, 15(4), 30–36. Ramge, T. (2013). Wandel lohnt sich. Brand Eins, 15(4), 30–36.
Zurück zum Zitat Renker, C. (1988). Evaluations-Scorecard für Mitarbeiterqualifikation in der Kundenberatung, (mit Wirsching, R.), Sparkasse Schweinfurt. Renker, C. (1988). Evaluations-Scorecard für Mitarbeiterqualifikation in der Kundenberatung, (mit Wirsching, R.), Sparkasse Schweinfurt.
Zurück zum Zitat Renker, C. (1990). Vertikales Marketing und Handelsmarketing. Betreuung, Coaching und Beratung von Einzelhändlern, IFME Bamberg, München. Renker, C. (1990). Vertikales Marketing und Handelsmarketing. Betreuung, Coaching und Beratung von Einzelhändlern, IFME Bamberg, München.
Zurück zum Zitat Renker, C. (1992). Turnaround im Mittelbetrieb, absatzwirtschaft. Zeitschrift für Marketing, (o.Jg.), Sonder-Nr. Oktober, S. 122–132. Renker, C. (1992). Turnaround im Mittelbetrieb, absatzwirtschaft. Zeitschrift für Marketing, (o.Jg.), Sonder-Nr. Oktober, S. 122–132.
Zurück zum Zitat Renker, C. (2001). Shop’O’tainment als gelebte Corporate Identity. absatzwirtschaft. Zeitschrift für Marketing, (o.Jg.), 7, 82–83. Renker, C. (2001). Shop’O’tainment als gelebte Corporate Identity. absatzwirtschaft. Zeitschrift für Marketing, (o.Jg.), 7, 82–83.
Zurück zum Zitat Renker, C. (2004). Marketer brauchen Handlungskompetenz. Die neue Hochschule, 45(4–5), 46–48. Renker, C. (2004). Marketer brauchen Handlungskompetenz. Die neue Hochschule, 45(4–5), 46–48.
Zurück zum Zitat Renker, C. (2005). Relationship Marketing im Firmenkundengeschäft (2. Aufl.). Stuttgart. Renker, C. (2005). Relationship Marketing im Firmenkundengeschäft (2. Aufl.). Stuttgart.
Zurück zum Zitat Renker, C. (2010). Reaktiv-gemischte Umpositionierung des Nepomuk zu „Eckerts“ – ein Praxisprojekt Bamberg. Renker, C. (2010). Reaktiv-gemischte Umpositionierung des Nepomuk zu „Eckerts“ – ein Praxisprojekt Bamberg.
Zurück zum Zitat Renker, C. (2012). Marketing im Mittelstand (4. Aufl.). Berlin. Renker, C. (2012). Marketing im Mittelstand (4. Aufl.). Berlin.
Zurück zum Zitat Renker, C. (2002–2014). Sales & Services, Manuskript MBA-Studiengang, NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft, Elmshorn. Renker, C. (2002–2014). Sales & Services, Manuskript MBA-Studiengang, NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft, Elmshorn.
Zurück zum Zitat Richter, R., & Furubotn, E. (1996). Neue Institutionenökonomik. Tübingen. Richter, R., & Furubotn, E. (1996). Neue Institutionenökonomik. Tübingen.
Zurück zum Zitat Rutschmann, M., & Belz, Ch (2011). Cross-Media-Optimierung – Leitmedium und Kundenprozesse. In Ch. Belz (Hrsg.), Innovationen im Kundendialog. Wiesbaden. Rutschmann, M., & Belz, Ch (2011). Cross-Media-Optimierung – Leitmedium und Kundenprozesse. In Ch. Belz (Hrsg.), Innovationen im Kundendialog. Wiesbaden.
Zurück zum Zitat Schröder, H. (2002). Handelsmarketing. München. Schröder, H. (2002). Handelsmarketing. München.
Zurück zum Zitat Schüller, A. M. (2012). Touchpoints: Auf Tuchfühlung mit dem Kunden von heute (5. Aufl.). Offenbach. Schüller, A. M. (2012). Touchpoints: Auf Tuchfühlung mit dem Kunden von heute (5. Aufl.). Offenbach.
Zurück zum Zitat Schwarz, T. (2008). Leitfaden Online Marketing (2. Aufl). Waghäusel. Schwarz, T. (2008). Leitfaden Online Marketing (2. Aufl). Waghäusel.
Zurück zum Zitat Thies, G. (1976). Vertikales marketing. Berlin. Thies, G. (1976). Vertikales marketing. Berlin.
Zurück zum Zitat Töllner, A., Ulrich, J., Blut, M., & Holzmüller, H. (2013). Interaktionskompetenz – Erfolgsfaktor im industriellen Vertrieb. Marketing Review St. Gallen, 4(4), 74–87. Töllner, A., Ulrich, J., Blut, M., & Holzmüller, H. (2013). Interaktionskompetenz – Erfolgsfaktor im industriellen Vertrieb. Marketing Review St. Gallen, 4(4), 74–87.
Metadaten
Titel
Vorteilsstrategien des stationären Einzelhandels im Wettbewerb mit dem Online-Handel
verfasst von
Prof. Dr. Clemens Renker
Dr. Falk Maiwald
Copyright-Jahr
2016
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-05054-2_5