Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Andrea Hense entwickelt ein theoretisches Modell zur sozialen Erklärung subjektiver Ungleichheitswahrnehmungen, das eine theoriegeleitete Hypothesengenerierung anleitet und empirisch prüfbar ist. Ihr PFH-Modell kombiniert Lindenbergs Theorie sozialer Produktionsfunktionen mit Bourdieus Feld- und Habitustheorie und ergänzt ressourcenorientierte Ansätze mit einer relationalen und zeitlichen Analyseperspektive. Die Autorin wendet das Modell zur Analyse sozialer Einflussfaktoren selbst wahrgenommener Beschäftigungs- und Einkommensprekarität an und zeigt, wie es zur Hypothesengenerierung eingesetzt werden kann.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Konzeptionelle und empirische Grundlagen

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 1. Prekarität: Expansion neuer sozialer Unsicherheit

Andrea Hense

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 2. Wahrnehmung von Erwerbsprekarität

Andrea Hense

Theorie zur sozialen Erklärung von Ungleichheitswahrnehmungen: Entwicklung eines theoretischen Erklärungsmodells

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 3. Intro: Anforderungen an geeignete Theorien

Andrea Hense

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 4. Wahrnehmung aus Sicht des Methodologischen Individualismus von Lindenberg

Andrea Hense

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 5. Wahrnehmung aus Sicht des Methodologischen Relationalismus von Bourdieu

Andrea Hense

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 6. Fazit: Soziales Erklärungsmodell der Ungleichheitswahrnehmung

Andrea Hense

Untersuchung sozialer Einflussfaktoren der Prekaritätswahrnehmung: Eine empirische Überprüfung des PFH-Modells

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 7. Untersuchungsdesign

Andrea Hense

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 8. Ergebnisse

Andrea Hense

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 9. Gesamtfazit und Ausblick

Andrea Hense

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Digitalisierung im Einkauf – technologische und organisatorische Trends

Technologien verändern die Arbeiten im Einkauf. Wenige große internationale Unternehmen beeinflussen diese Trends. Internet of Things und E-Commerce haben international unterschiedliche Entwicklungen. Europa hätte das größte Marktpotential, steht aber dabei nicht auf Platz 1. Diesen wird bis 2020 China eingenommen haben – so die Prognosen. In unserem Whitepaper finden Sie eine Zusammenschau aktueller Trends, die Sie kennen sollten.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise