Skip to main content
Erschienen in:

24.07.2019 | Aufsätze

Was wäre wenn …?

Ein mikroökonomisches Gedankenexperiment zu einer Superliga im europäischen Fußball

verfasst von: Florian Follert, Eike Emrich

Erschienen in: List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik | Ausgabe 3/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Jüngst veröffentlichte das Nachrichtenmagazin Spiegel Enthüllungen der Plattform „Football Leaks“, welche auf Absprachen europäischer Spitzenklubs zwecks Gründung einer privatrechtlich organisierten Superliga schließen lassen. Mit Blick auf die mikroökonomischen Auswirkungen für die Bundesliga sowie die weiteren Akteure DFB, DFL e. V. und UEFA besteht im ökonomischen Schrifttum – nicht zuletzt aufgrund der Aktualität des Themas – Forschungsbedarf. Der vorliegende Beitrag führt eine Art ökonomisches Gedankenexperiment durch, indem angenommen wird, dass es zu einer Superliga im europäischen Vereinsfußball kommt. Einerseits werden die zu erwartenden Auswirkungen auf die Nachfrage und andererseits mögliche institutionelle Folgen diskutiert. Die Erkenntnisse des Beitrags können von Fußballfunktionären im Rahmen ihrer sportpolitischen Entscheidungen genutzt werden.

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Fußnoten
1
Es sollte hierbei erwähnt werden, dass die zurückgehende Stadionauslastung nicht zwingend durch den Nachfragerückgang bedingt sein muss. Auch andere Gründe, etwa die Zusammensetzung der Liga in der jeweiligen Saison, kommen als Gründe in Betracht. Ebenso kann der Nachfrageüberhang, der die Stadionkapazität überschreitet, eigentlich nur über illegale Schwarzmarktpreise für Karten besonders nachgefragter Spiele geschätzt werden.
 
2
Es sei darauf hingewiesen, dass in der sportökonomischen Literatur keine Einigkeit hinsichtlich der Nachfragewirkung der „uncertainty of outcome“ besteht, als Überblick siehe Nalbantis und Pawlowski (2018).
 
3
Es ist nicht Gegenstand des vorliegenden Beitrags, die Auswirkungen der Superliga auf den Markt für Sportwetten zu analysieren, allerdings ergeben sich bzgl. dieses Bereichs interessante Implikationen, da die Organisatoren der Superliga dieses Geschäftsfeld ebenfalls erschließen könnten, was ihre Wohlfahrt mehren würde.
 
4
In der DFL e. V. sind die Clubs organisiert und entscheiden, die GmbH ist die 100 %ige operative Tochter des e. V.
 
5
„Sie (die DFL, die Verf.) nimmt die Spielansetzungen vor – neben der Terminierung aller 612 Saisonspiele in der Bundesliga und 2. Bundesliga auch die Ausrichtung der Relegationsspiele und des Supercup – und wickelt die organisatorische Seite von Spielertransfers ab. Weiterhin haben die 36 Proficlubs der DFL die Aufgabe übertragen, die aus diesen Spielen resultierenden Medienrechte national und weltweit bestmöglich zu vermarkten. Die hieraus resultierenden Erlöse bilden bei einem Gesamtumsatz des Lizenzfußballs von inzwischen 4,01 Mrd. € pro Saison (2016/17) den größten Einzelposten“ (https://​www.​dfl.​de/​de/​ueber-uns/​deutsche-fussball-liga-gmbh/​struktur-der-dfl-deutsche-fussball-liga-gmbh/​; Zugriff am 03.01.2019).
 
6
Das Duopol stellt einen Spezialfall des Oligopols dar, bei dem zwei Anbieter einer Vielzahl von Nachfragern gegenüberstehen, vgl. hierzu etwa Tirole (1995), Mankiw und Taylor (2018).
 
7
Zum Zusammenhang zwischen finanzieller und sportlicher Dominanz siehe etwa Quitzau (2010).
 
8
Zum ruinösen Wettbewerb vgl. etwa Mankiw und Taylor (2018).
 
9
Die Mehrzahl der Studien zum europäischen Fußball gelangt zu der Erkenntnis, dass die Nachfrager diese Situation präferieren, vgl. Nalbantis und Pawlowski (2018) m. w. N.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Anthonj, P., Emrich, E., & Pierdzioch, C. (2015). Zur Dynamik sozialer Probleme im Sport. Eine Analyse der Fangewalt und ihrer Bekämpfung im deutschen Fußball. Soziale Probleme, 26(1), 91–117.CrossRef Anthonj, P., Emrich, E., & Pierdzioch, C. (2015). Zur Dynamik sozialer Probleme im Sport. Eine Analyse der Fangewalt und ihrer Bekämpfung im deutschen Fußball. Soziale Probleme, 26(1), 91–117.CrossRef
Zurück zum Zitat Becker, G. S., & Murphy, K. M. (1988). A theory of rational addiction. Journal of Political Economy, 96(4), 675–700.CrossRef Becker, G. S., & Murphy, K. M. (1988). A theory of rational addiction. Journal of Political Economy, 96(4), 675–700.CrossRef
Zurück zum Zitat Borland, J., & Lye, J. (1992). Attendance at Australian rules football: a panel study. Applied Economics, 24(9), 1053–1058.CrossRef Borland, J., & Lye, J. (1992). Attendance at Australian rules football: a panel study. Applied Economics, 24(9), 1053–1058.CrossRef
Zurück zum Zitat Borland, J., & MacDonald, R. (2003). Demand for sport. Oxford Review of Economic Policy, 19(4), 478–502.CrossRef Borland, J., & MacDonald, R. (2003). Demand for sport. Oxford Review of Economic Policy, 19(4), 478–502.CrossRef
Zurück zum Zitat Clapp, C. M., & Hakes, J. K. (2005). How long a honeymoon? The effect of new stadiums on attendance in major league baseball. Journal of Sports Economics, 6(3), 237–263.CrossRef Clapp, C. M., & Hakes, J. K. (2005). How long a honeymoon? The effect of new stadiums on attendance in major league baseball. Journal of Sports Economics, 6(3), 237–263.CrossRef
Zurück zum Zitat Cox, A. (2018). Spectator demand, uncertainty of results, and public interest: evidence from the English premier league. Journal of Sports Economics, 19(1), 3–30.CrossRef Cox, A. (2018). Spectator demand, uncertainty of results, and public interest: evidence from the English premier league. Journal of Sports Economics, 19(1), 3–30.CrossRef
Zurück zum Zitat Daumann, F. (2019). Grundlagen der Sportökonomie (3. Aufl.). München: UVK. Daumann, F. (2019). Grundlagen der Sportökonomie (3. Aufl.). München: UVK.
Zurück zum Zitat DFL Satzung (2016). Satzung DFL Deutsche Fußball Liga, Stand 24. Okt. 2016. DFL Satzung (2016). Satzung DFL Deutsche Fußball Liga, Stand 24. Okt. 2016.
Zurück zum Zitat Dietl, H. M. (2011). Besonderheiten des Sports – Was rechtfertigt eine „eigene Ökonomik“? In E. Emrich, C. Pierdzioch & M.-P. Büch (Hrsg.), Europäische Sportmodelle: Gemeinsamkeiten und Differenzen in international vergleichender Perspektive (S. 17–35). Schorndorf: Hofmann. Dietl, H. M. (2011). Besonderheiten des Sports – Was rechtfertigt eine „eigene Ökonomik“? In E. Emrich, C. Pierdzioch & M.-P. Büch (Hrsg.), Europäische Sportmodelle: Gemeinsamkeiten und Differenzen in international vergleichender Perspektive (S. 17–35). Schorndorf: Hofmann.
Zurück zum Zitat Emrich, E., & Gassmann, F. (2016). Marathonlaufen – mehr als nur Sport. In H.-H. Lüger, A. Kaufmann & M. Schwarzweller (Hrsg.), Michel Breal’ – Landau-Marathon-Paris (S. 69–99). Landau: Empirische Pädagogik. Emrich, E., & Gassmann, F. (2016). Marathonlaufen – mehr als nur Sport. In H.-H. Lüger, A. Kaufmann & M. Schwarzweller (Hrsg.), Michel Breal’ – Landau-Marathon-Paris (S. 69–99). Landau: Empirische Pädagogik.
Zurück zum Zitat Flatau, J., & Emrich, E. (2016). Exzessiver passiver Sportkonsum – Ist die Sucht nach Stadionfußball rational? Diskussionspapiere des Europäischen Instituts für Sozioökonomie, Bd. 18. Flatau, J., & Emrich, E. (2016). Exzessiver passiver Sportkonsum – Ist die Sucht nach Stadionfußball rational? Diskussionspapiere des Europäischen Instituts für Sozioökonomie, Bd. 18.
Zurück zum Zitat Follert, F. (2017). Vertragstreue im Profifußball – eine entscheidungs- und spieltheoretische Betrachtung. Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 46(10), 29–34.CrossRef Follert, F. (2017). Vertragstreue im Profifußball – eine entscheidungs- und spieltheoretische Betrachtung. Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 46(10), 29–34.CrossRef
Zurück zum Zitat Follert, F. (2019a). Einsatz von Pyrotechnik in Fußballstadien: Einige ökonomische Überlegungen. Wirtschaftswissenschaftliches Studium. forthcoming. Follert, F. (2019a). Einsatz von Pyrotechnik in Fußballstadien: Einige ökonomische Überlegungen. Wirtschaftswissenschaftliches Studium. forthcoming.
Zurück zum Zitat Follert, F. (2019b). Europäische Fußball-Superliga aus sportökonomischer Sicht. Wirtschaftsdienst, 99(2), 148–150.CrossRef Follert, F. (2019b). Europäische Fußball-Superliga aus sportökonomischer Sicht. Wirtschaftsdienst, 99(2), 148–150.CrossRef
Zurück zum Zitat Forrest, D., & Simmons, R. (2006). New issues in attendance demand—the case of the English football league. Journal of Sports Economics, 7(3), 247–266.CrossRef Forrest, D., & Simmons, R. (2006). New issues in attendance demand—the case of the English football league. Journal of Sports Economics, 7(3), 247–266.CrossRef
Zurück zum Zitat Franck, E. (1995). Die ökonomischen Institutionen der Teamsportindustrie, Eine Organisationsbetrachtung. Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag.CrossRef Franck, E. (1995). Die ökonomischen Institutionen der Teamsportindustrie, Eine Organisationsbetrachtung. Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag.CrossRef
Zurück zum Zitat Gitter, S. R., & Rhoads, T. A. (2010). Determinants of minor league baselball attendance. Journal of Sports Economics, 11(6), 614–628.CrossRef Gitter, S. R., & Rhoads, T. A. (2010). Determinants of minor league baselball attendance. Journal of Sports Economics, 11(6), 614–628.CrossRef
Zurück zum Zitat Kirchgässner, G. (2013). Homo Oeconomicus (4. Aufl.). Tübingen: Mohr Siebeck. Kirchgässner, G. (2013). Homo Oeconomicus (4. Aufl.). Tübingen: Mohr Siebeck.
Zurück zum Zitat Klein, M., Pitsch, W., Fröhlich, M., Flatau, J., & Emrich, E. (2008). Zum DFB-Image während der Fußball-WM-2006 – eine Internetbefragung. In K. Bohnstedt (Hrsg.), Die Fußball-WM 2006 im Urteil nationaler und internationaler Beobachter (S. 59–85). Niedernhausen: Schors. Klein, M., Pitsch, W., Fröhlich, M., Flatau, J., & Emrich, E. (2008). Zum DFB-Image während der Fußball-WM-2006 – eine Internetbefragung. In K. Bohnstedt (Hrsg.), Die Fußball-WM 2006 im Urteil nationaler und internationaler Beobachter (S. 59–85). Niedernhausen: Schors.
Zurück zum Zitat Kober, S. A. (2015). Pyrotechnik in deutschen Fußballstadien. Baden-Baden: Nomos.CrossRef Kober, S. A. (2015). Pyrotechnik in deutschen Fußballstadien. Baden-Baden: Nomos.CrossRef
Zurück zum Zitat Mankiw, N. G., & Taylor, M. P. (2018). Grundzüge der Volkswirtschaftslehre (7. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.CrossRef Mankiw, N. G., & Taylor, M. P. (2018). Grundzüge der Volkswirtschaftslehre (7. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.CrossRef
Zurück zum Zitat Markovits, A. S., & Schmid, T. (1987). Why is there no soccer in the united states? Variationen zu Werner Sombarts großer Frage. Leviathan, 15(4), 486–525. Markovits, A. S., & Schmid, T. (1987). Why is there no soccer in the united states? Variationen zu Werner Sombarts großer Frage. Leviathan, 15(4), 486–525.
Zurück zum Zitat Marx, K., & Engels, F. Werke. 43 Bände. Berlin: Diez Verlag. Marx, K., & Engels, F. Werke. 43 Bände. Berlin: Diez Verlag.
Zurück zum Zitat Owen, P. D., & Weatherston, C. R. (2004). Uncertainty of outcome and super 12 rugby union attendance. Application of a general-specific modelling strategy. Journal of Sports Economics, 5(4), 347–370.CrossRef Owen, P. D., & Weatherston, C. R. (2004). Uncertainty of outcome and super 12 rugby union attendance. Application of a general-specific modelling strategy. Journal of Sports Economics, 5(4), 347–370.CrossRef
Zurück zum Zitat Quitzau, J. (2010). Fußballrechte: Zentralvermarktung aus wettbewerbspolitischer Sicht. Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 39(4), 194–198.CrossRef Quitzau, J. (2010). Fußballrechte: Zentralvermarktung aus wettbewerbspolitischer Sicht. Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 39(4), 194–198.CrossRef
Zurück zum Zitat Rosen, S. (1981). The economics of superstars. The American Economic Review, 71(5), 845–858. Rosen, S. (1981). The economics of superstars. The American Economic Review, 71(5), 845–858.
Zurück zum Zitat Schwier, J. (2005). Die Welt der Ultras: Eine neue Generation von Fußballfans. Sport und Gesellschaft, 2(1), 21–38.CrossRef Schwier, J. (2005). Die Welt der Ultras: Eine neue Generation von Fußballfans. Sport und Gesellschaft, 2(1), 21–38.CrossRef
Zurück zum Zitat Sombart, W. (1976). Why is there no socialism in the United States? Palmgrave: Mcmillan.CrossRef Sombart, W. (1976). Why is there no socialism in the United States? Palmgrave: Mcmillan.CrossRef
Zurück zum Zitat Spiegel (2018), Der Verrat: Geheimsache Luxus-Liga. Neue Football Leaks Enthüllungen. Ausgabe 45/2018 vom 3. Nov. 2018. Spiegel (2018), Der Verrat: Geheimsache Luxus-Liga. Neue Football Leaks Enthüllungen. Ausgabe 45/2018 vom 3. Nov. 2018.
Zurück zum Zitat Stadtmann, G., Pierdzioch, C., & Stadtmann, T. (2017). Borussia Dortmund, Dembélé und ein Chicken Game. Das Wirtschaftsstudium, 46(10), 1116–1117. Stadtmann, G., Pierdzioch, C., & Stadtmann, T. (2017). Borussia Dortmund, Dembélé und ein Chicken Game. Das Wirtschaftsstudium, 46(10), 1116–1117.
Zurück zum Zitat Tirole, J. (1995). Industrieökonomik. München und Wien: Oldenbourg. Tirole, J. (1995). Industrieökonomik. München und Wien: Oldenbourg.
Metadaten
Titel
Was wäre wenn …?
Ein mikroökonomisches Gedankenexperiment zu einer Superliga im europäischen Fußball
verfasst von
Florian Follert
Eike Emrich
Publikationsdatum
24.07.2019
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Erschienen in
List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik / Ausgabe 3/2020
Print ISSN: 0937-0862
Elektronische ISSN: 2364-3943
DOI
https://doi.org/10.1007/s41025-019-00166-z

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2020

List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik 3/2020 Zur Ausgabe

Premium Partner