Skip to main content

2021 | Buch

Was würde Amazon tun?

Und was Unternehmen von Amazon lernen können

insite
SUCHEN

Über dieses Buch

Dieses Buch ermöglicht einen Einblick in die Funktionsweise des Geschäftsmodells und der Wertschöpfungskette von Amazon. Markus Fost zeigt die Erfolgsformel von Amazon und die damit einhergehenden Bedrohungen und Chancen für verschiedenste Branchen auf. Die Bedrohung zu verstehen, ist nicht schwer, mit ihr umzugehen, ist die viel größere Herausforderung. Denn Amazon digitalisiert komplette Industrien. Niemand ist vor Amazons unbändiger Kraft und der Fähigkeit sicher, sich neu zu erfinden, nicht einmal Amazon selbst: Heute gibt es für Amazon-Prime-Kunden Filme, Musik und viele Bücher direkt als Download. Die Opfer dieser schnellen Transformation heißen Thalia, Weltbild, Neckermann, Saturn und Mediamarkt. Und es werden weitere hinzukommen. Grund genug, die Zusammenhänge und die wirtschaftlichen Konsequenzen der zunehmenden Amazonisierung einfach und verständlich darzustellen, um Entscheidern von Industrie- und Handelsunternehmen Potenziale aufzuzeigen und Handlungsempfehlungen zu geben.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
Einleitung
Zusammenfassung
Heutzutage ist unser Alltag ohne das Internet kaum mehr vorstellbar. Alles von der Kommunikation zwischen Nutzern bis hin zum Produktkauf und zur -bewertung findet im Internet statt. Das Unternehmen, das diese Entwicklung aktiv gestaltet, ist Amazon. Dabei schöpft Amazon das ganze Potenzial des Internets aus und etablierte sich bereits heute sowohl im Online-Handel als auch in vielen anderen Branchen als erfolgreiches Unternehmen. Dadurch gibt Amazon an die ganze Wirtschaft ein klares Signal: In der Online-Welt führt kein Weg an Amazon vorbei. Wer in der Ära der Digitalisierung am Markt bestehen will, sollte mit Amazon zusammenarbeiten können. Dabei ist Amazon auf nachhaltige Zusammenarbeit ausgerichtet und verfolgt keine kurzfristigen Gewinnziele. Wie diese Philosophie der Nachhaltigkeit in der Organisation von Amazon verankert ist, zeigen wir im vorliegenden Buch.
Markus Fost

Inside Amazon – Charakteristik eines der wertvollsten Unternehmen unserer Zeit

Frontmatter
Unternehmensphilosophie von Amazon
Zusammenfassung
Die Entwicklung Amazons seit seiner Gründung im Jahr 1994 bis zum heutigen Stand war ein langer und steiniger Weg. Ermöglicht wurde Amazons Aufschwung v. a. durch eine sehr klar definierte Unternehmensphilosophie, die aus 15 Hauptprinzipien besteht. Diese Philosophie half Amazon während seiner gesamten 25-jährigen Erfolgsgeschichte, große Herausforderungen zu meisten. Ungeachtet der inneren und äußeren Schwierigkeiten blieb Amazon stets seiner Unternehmensphilosophie treu. Hinter dieser Philosophie, die diese Prinzipien verinnerlichte und Amazon in Sturmzeiten rettete, sowie dem gesamten Unternehmen steht eine Person: Jeff Bezos. In diesem Kapitel erläutern wir, warum auch andere Unternehmen von Amazons Philosophie lernen sollten.
Markus Fost
Organisation, Struktur und Architektur des Unternehmens
Zusammenfassung
Seit dem Jahr 1994 bis heute gehört Amazon zu einem der wenigen Unternehmen der Welt, die ein stabiles zweistelliges Wachstum verzeichnen. Das schnelle Wachstum stellte Amazon vor größere Herausforderungen. Während Amazon viele Ressourcen in den Aufbau der internen Organisation und Prozesse investierte, expandierte das Unternehmen sowohl in neue Länder als auch Märkte. Als Ergebnis besitzt Amazon heute die marktführende Position u. a. im Online-Handel und den Cloud-Dienstleistungen in Ländern wie den USA und Deutschland. Möglich ist dieses Wachstum durch eine große Innovationskraft, Risikobereitschaft und den Mut, Märkte mittels einer sehr langfristigen Strategie zu revolutionieren. Diese Eigenschaften kommen von Jeff Bezos direkt, der diese Vision verwirklichte. In diesem Kapitel wird dargestellt, wie außergewöhnlich das Wachstum von Amazon ist und warum die Persönlichkeit des Amazon-Gründers Jeff Bezos die gesamte Unternehmensentwicklung fördert.
Markus Fost
Das Amazon-Ökosystem – der Best-Practice-Blueprint der Plattform-Ökonomie
Zusammenfassung
Im Gegensatz zu vielen (Internet-)Unternehmen schaffte es Amazon, sehr unterschiedliche und voneinander zum Teil völlig unabhängige Geschäftsmodelle aufzubauen. Die Grundlage dafür ist die Organisation dieser Geschäftsmodelle auf einer Plattform mit flachen Hierarchien und der gleichen Backbone-Infrastruktur. Diese Plattform-Struktur ist so aufgebaut, dass sowohl bestehende und bereits erfolgreiche als auch ganz neue Geschäftsmodelle weiterentwickelt werden können. Das machte Amazon zu einem der erfolgreichsten Beispiele der Plattform-Ökonomie. Wie die Amazon-Plattform konkret aussieht und was sie so wertvoll macht, zeigen wir in diesem Kapitel.
Markus Fost

Was Unternehmen von Amazon lernen können

Frontmatter
Veränderung der Marktspielregeln durch Amazon
Zusammenfassung
Das bessere und komfortablere Kundenerlebnis, das Nutzer weltweit auf Amazon genießen, änderte nachhaltig das Kundenverhalten sowohl im Online- als auch im Offlinehandel. Dieses neue Kundenverhalten im digitalen Zeitalter stärkte immer weiter die Marktmacht Amazons. Dieses oft als Amazon-Effekt bezeichnete Phänomen teilte ganze Märkte in zwei miteinander konkurrierende Bereiche: Gewinner und Verlierer. In diesem Kapitel stellen wir dar, welche Unternehmen sich warum in einem der beiden Bereiche finden.
Markus Fost
Einfluss von Amazon auf Branchen und Industrien
Zusammenfassung
Wie in den vorherigen Kapiteln bereits erläutert, revolutionierte Amazon ganze Märkte und Industrien, wodurch manche Unternehmen den Markt verließen und neue Player auf den Markt kamen. Dabei hatte Amazon in den drei folgenden Branchen den größten Einfluss: Handel, produzierende Industrie und Dienstleistungen. Dabei besteht jede dieser drei Branchen aus Teilmärkten, in welchen Amazons Einfluss unterschiedlich stark ist. In diesem Kapitel wird erläutert, welche Branchen und Teilmärkte bereits heute von Amazon revolutioniert sind und welche in der nahen Zukunft noch stärker beeinflusst werden können.
Markus Fost

Was folgt nach Amazon Day 1 – Zukunftsvision und Gefahren

Frontmatter
Wenn Amazon so weiterwachsen wird
Zusammenfassung
Bis zu diesem Kapitel wurde die vergangene und gegenwärtige Performance von Amazon ausführlich dargestellt und diskutiert. Nun bleibt noch eine spannende Option offen: einen rationalen Blick in die Zukunft zu werfen und zu überlegen, wie sich Amazon weiterentwickeln kann. Basierend auf Fakten und pragmatischen Überlegungen zeigen wir auf, wie erfolgreich und spektakulär die Zukunft Amazons sein kann.
Markus Fost
Chancen für die Wettbewerber
Zusammenfassung
Sogar der Geschäftsführer von Amazon weiß, dass der Erfolg seines Unternehmens nicht ewig dauern kann. Daher fokussiert er sich darauf, den Zeitpunkt des Scheiterns so lange wie möglich hinauszuzögern (cnbc. 2018). Schon heute sind trotz des starken Wachstums nicht nur Stärken Amazons zu erkennen, sondern auch seine Schwächen. Diese bieten wiederum unmittelbar Chancen für Wettbewerber. Wie die meisten anderen Unternehmen ist auch Amazon vor potenziellen revolutionären Ideen, die aus anderen Ländern und Industrien kommen können, nicht geschützt. Im vorliegenden Kapitel stellen wir exemplarisch einige offensichtliche Schwachstellen Amazons dar, die durch kluge Strategien der Wettbewerber zu ihrem Vorteil genutzt werden können.
Markus Fost
Politischer Einfluss auf Amazons Wachstum und andere Stolpersteine für Amazons Wachstum
Zusammenfassung
Die Erfolge Amazons führen zwangsläufig dazu, dass das Unternehmen in den Fokus der Gesetzgeber gerät. Diese wollen sich nicht unbedingt dafür einsetzen, dass Amazon durch freie marktwirtschaftliche Regeln noch größer, stärker und vielleicht unkontrollierbarer werden kann. Ganz im Gegensatz dazu wollen Politiker in der ganzen Welt die Märkte „besser steuern“, sodass die Macht digitaler Konzerne, zu denen Amazon zählt, beschränkt wird. Welche Optionen den politischen Eliten zur Auswahl stehen, wird in diesem und dem folgenden Buchkapitel erläutert.
Markus Fost
Backmatter
Metadaten
Titel
Was würde Amazon tun?
verfasst von
Markus Fost
Copyright-Jahr
2021
Electronic ISBN
978-3-658-14565-1
Print ISBN
978-3-658-14564-4
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-14565-1