Skip to main content
main-content

Zeitschrift

Wasser und Abfall

Wasser und Abfall 5/2016

Ausgabe 5/2016

Inhaltsverzeichnis ( 9 Artikel )

01.05.2016 | Editorial | Ausgabe 5/2016

Nachhaltige Klärschlammentsorgung

Dipl.-Ing. Edgar Freund

01.05.2016 | Rubriken | Ausgabe 5/2016

Aktuell

01.05.2016 | Wasser | Ausgabe 5/2016

Erhöhte Anforderungen an die Phosphatelimination auf Kläranlagen

Prof. Dr.-Ing. Peter Baumann

01.05.2016 | Wasser | Ausgabe 5/2016

Ozonung für die Abwasserdesinfektion und Spurenstoffentfernung

Dipl.-Ing. Regina Gnirß, Dr.-Ing. Ulf Miehe, Michael Stapf

01.05.2016 | Wasser | Ausgabe 5/2016

Phosphonate als Bestandteil der gelösten organischen und partikulären Phosphorfraktion in Kläranlagen

Dipl.-Ing. Eduard Rott, Dipl.-Ing. Ralf Minke, Prof. Dr.-Ing. Heidrun Steinmetz

01.05.2016 | Rubriken | Ausgabe 5/2016

BWK Nachrichten

BWK Intern

01.05.2016 | Interview | Ausgabe 5/2016

„Das Kompetenzzentrum Spurenstoffe Baden-Württemberg hat die Entnahme von Spurenstoffen aus dem Abwasser im Fokus“

Interview mit Herrn Dr. Steffen Metzger, Leiter des Kompetenzzentrum Spurenstoffe Baden-Württemberg in Stuttgart

01.05.2016 | Wasser | Ausgabe 5/2016

Das Maßnahmenkonzept Müggelsee/Müggelspree

Dipl.-Geogr. Christian Reuvers, M.Sc. Claudia Schirmer, Dr. rer. nat. Uwe Koenzen, Dr. rer. nat. Klaus van de Weyer, Dipl.-Biol. Antje Köhler

01.05.2016 | Rubriken | Ausgabe 5/2016

Anlagen und Produkte

Aktuelle Ausgaben

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Herausforderung Elektromobilität für die Niederspannungsnetze – ein Bericht

Die stark zunehmende Zahl der Elektrofahrzeuge in Vorarlberg, Österreich, stellt die Niederspannungsnetze vor große Herausforderungen. Bereits bei geringen Durchdringungsraten kann es zu Grenzwertverletzungen bezüglich der Spannungen und Kabelauslastungen kommen. Besonders die steigenden Leistungsspitzen werden zukünftig hohe Netzinvestitionen mit sich bringen. Erste weitreichende Untersuchungen zeigen, dass eine hohe Durchdringungsrate nur integriert werden kann, wenn Ladestrategien weiterentwickelt und schrittweise in die Niederspannungsnetze etabliert werden. Um die Elektromobilität volkswirtschaftlich einbinden zu können, müssen dazu alle Interessensvertreter ihren Beitrag leisten.  Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise