Skip to main content
main-content

Zeitschrift

Wasser und Abfall

Wasser und Abfall 6/2016

Ausgabe 6/2016

Inhaltsverzeichnis ( 11 Artikel )

01.06.2016 | Editorial | Ausgabe 6/2016

Bewirtschaftungspläne der Flussgebiete sind aktualisiert

Rudolf Gade

01.06.2016 | Ausgabe 6/2016

Aktuell

01.06.2016 | Wasser | Ausgabe 6/2016

Aktualisierung des Bewirtschaftungsplans und des Maßnahmenprogramms für das deutsche Einzugsgebiet der Elbe

Ulrike Hursie

01.06.2016 | Wasser | Ausgabe 6/2016

Der Rhein … auf dem Weg zum guten Zustand

Dr. Wilhelm Bouwer

01.06.2016 | Wasser | Ausgabe 6/2016

RiverView — Eine virtuelle Flussfahrt

Dipl.-Geogr. Theide Wöffler, Univ-Prof. Dr.-Ing. Holger Schüttrumpf, Dipl.-Ing. Ralf Engels

01.06.2016 | Tagungsbericht | Ausgabe 6/2016

Neue Ideen statt überkommener Denkschablonen

Dipl.-Ing. Edgar Freund

01.06.2016 | Rubriken | Ausgabe 6/2016

BWK Nachrichten

BWK Intern
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.06.2016 | Wasser | Ausgabe 6/2016

Gewässerbezogene Anforderungen an kommunale Abwassereinleitungen

Dr. Bernd Serr, Julian Schab, Jürgen Hilscher

01.06.2016 | Abfall | Ausgabe 6/2016

Erfassung der Mikroplastikbelastung im Cuxhavener Elbeästuar

Anneke Bajema, Svea Schütt

01.06.2016 | Ausgabe 6/2016

Anlagen und Produkte

Springer Fachmedien Wiesbaden

01.06.2016 | Fachliteratur | Ausgabe 6/2016

Kurz vorgestellt

Springer Fachmedien Wiesbaden

Aktuelle Ausgaben

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Herausforderung Elektromobilität für die Niederspannungsnetze – ein Bericht

Die stark zunehmende Zahl der Elektrofahrzeuge in Vorarlberg, Österreich, stellt die Niederspannungsnetze vor große Herausforderungen. Bereits bei geringen Durchdringungsraten kann es zu Grenzwertverletzungen bezüglich der Spannungen und Kabelauslastungen kommen. Besonders die steigenden Leistungsspitzen werden zukünftig hohe Netzinvestitionen mit sich bringen. Erste weitreichende Untersuchungen zeigen, dass eine hohe Durchdringungsrate nur integriert werden kann, wenn Ladestrategien weiterentwickelt und schrittweise in die Niederspannungsnetze etabliert werden. Um die Elektromobilität volkswirtschaftlich einbinden zu können, müssen dazu alle Interessensvertreter ihren Beitrag leisten.  Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise