Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Das bewährte Nachschlagewerk für den projektierenden Bauingenieur vermittelt das Grundwissen des konstruktiven Wasserbaus im Binnenland. Studierende des Bauwesens führt das Buch in die Grundlagen des Wasserbaus und der Wasserwirtschaft ein. Die Ausführungen zum Feststofftransport, zur Gewässerbettdynamik und zur Fließgewässertypologie beschreiben die Entwicklungsdynamik der Fließgewässer und bilden eine wichtige Grundlage für die aktuellen Ausbaumethoden und Anlagengestaltungen im Flussbau. Dazu gehören natürlich auch die Gestaltungsmöglichkeiten beim Hochwasserschutz. Weitere Kapitel des Buches widmen sich den Bauwerken und Anlagen des technischen Wasserbaus. Dazu gehören die Wehre und Stauanlagen, die Wasserkraftnutzung mit ihren Nebenanlagen, wie Wasserfassungen, Kanäle, Druckleitungen und Speicher. Den Turbinen und Pumpen sind eigene Abschnitte gewidmet. Des Weiteren behandelt das Buch das landwirtschaftliche Wasser und den Verkehrswasserbau.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Zusammenfassung
Wasserwirtschaft und Wasserbau sind eng miteinander verknüpft. Die Wasserwirtschaft liefert die Bemessungsgrößen, nach denen wasserbauliche Anlagen bzw. Gestaltungen geplant und ausgeführt werden. Der Wasserbau ist also die Umsetzung des wasserwirtschaftlich-hydrologischen Zahlenwerks in konkrete technische Maßnahmen vor Ort.
Heinz Patt, Peter Gonsowski

Kapitel 2. Hydrologische Grundlagen

Zusammenfassung
Die Wasservorräte der Erde betragen in flüchtiger, flüssiger und fester Form ca. 1,38 × 109 km3. Der Wasserkreislauf in eine Meer- und in eine Landphase aufteilen. In beiden Phasen verdunstet Wasser, wird als Wasserdampf von den Winden verfrachtet und schlägt sich als Regen und allenfalls Schnee wieder nieder.
Heinz Patt, Peter Gonsowski

Kapitel 3. Feststofftransport, Gewässerbettdynamik und Fließgewässertypologie

Zusammenfassung
Ein bedeutsamer Ausgangspunkt aller Überlegungen zur strukturellen Umgestaltung eines Fließgewässers in Richtung auf mehr Naturnähe ist der Feststofftransport, d. h. diejenigen Mechanismen, welche durch Erosion, Transport bzw. Umlagerung und Sedimentation (Auflandung) die Laufentwicklung (Linienführung, Querprofile, Längsprofil, Bettstruktur) eines Fließgewässers beeinflussen, die naturraumtypische Ausstattung einer Fließstrecke charakterisieren und auch typisieren.
Heinz Patt, Peter Gonsowski

Kapitel 4. Ausbaumethoden und Anlagen im Flussbau

Zusammenfassung
Die Umweltziele der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (EG-WRRL) und die entsprechenden Umsetzungsstrategien haben den klassischen, konstruktiven Wasserbau stark verändert. Standen früher überwiegend die technischen Kriterien eines Wasserbauvorhabens im Vordergrund, sind heute ökologische Zielsetzungen bestimmend.
Heinz Patt, Peter Gonsowski

Kapitel 5. Technischer Hochwasserschutz – Bauvorsorge

Zusammenfassung
Hochwasser sind Naturereignisse und ein wichtiger Bestandteil des natürlichen Wasserkreislaufs. Dass weltweit Tausende von Menschen durch Hochwasser bedroht werden und Sachschäden in Milliardenhöhe entstehen, ist in den meisten Fällen darauf zurückzuführen, dass Menschen in den gewässernahen Bereichen siedeln und große Sachwerte dorthin verbracht wurden.
Heinz Patt, Peter Gonsowski

Kapitel 6. Wasserkraftnutzung

Zusammenfassung
Die Erzeugung elektrischer Energie aus Wasserkraft gehört zu den regenerativen Energieformen. Durch die schnelle Zuschaltung von Wasserkraftanlagen können Spitzenlasten bedient werden, für deren Abdeckung normalerweise in thermischen Anlagen Überkapazitäten erzeugt werden müssten.
Heinz Patt, Peter Gonsowski

Kapitel 7. Landwirtschaftlicher Wasserbau

Zusammenfassung
Der klassische landwirtschaftliche Wasserbau (auch Kulturwasserbau) beschäftigt sich mit der Be- und Entwässerung von landwirtschaftlichen Flächen.
Heinz Patt, Peter Gonsowski

Kapitel 8. Verkehrswasserbau, Schifffahrt

Zusammenfassung
Die Schifffahrt hat die Aufgabe, Personen und Güter auf Flüssen, Seen und Meeren (sog. Wasserstraßen) zu befördern.
Heinz Patt, Peter Gonsowski

Backmatter

Weitere Informationen