Skip to main content
main-content

12.12.2018 | Wasserwirtschaft | Kommentar | Onlineartikel

10 Jahre Forum zum Hochwasserrisikomanagement

Autor:
Dr.-Ing. habil. Uwe Müller

Anlässlich des Jubiläums des Forums zum Hochwasserrisikomanagement kommentiert Dr. Uwe Müller. Objektschutz, Kommunikation sowie seltene Hochwasserereignisse nehmen an Praxisbedeutung zu.


Seit 10 Jahren veranstalten die Landesumweltämter der Länder Bayern, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Thüringen gemeinsam mit der TU Kaiserslautern das Forum zum Hochwasserrisikomanagement. Damit wird Behörden, Ingenieurbüros, Universitäten, Kommunen und anderen Akteuren eine Plattform zur Diskussion und zum Fachaustausch zu den verschiedensten Handlungsfeldern im Hochwasserrisikomanagement angeboten.

Empfehlung der Redaktion

01.12.2018

WASSERWIRTSCHAFT 12/2018


Die bisher über 130 Vorträge zeigen die große Vielfalt an Aufgaben und Herausforderungen sowie die Entwicklungen im Hochwasserrisikomanagement. Die Wasserwirtschaftsverwaltungen der Länder haben diese Herausforderung angenommen und gemeinsam mit ihren Partnern aus Wissenschaft und Praxis sehr gut gelöst.

Objektschutz, Kommunikation und seltene Hochwasserereignisse stehen zunehmend im Fokus

Auch am 21. Juni 2018 war es wieder gelungen, für die Veranstaltung in Dresden exzellente Referentinnen und Referenten zu gewinnen. Die Fachvorträge konzentrierten sich in drei Themenblöcken auf die Aspekte Objektschutz im Bestand, Hochwasserrisikokommunikation sowie Umgang mit seltenen Hochwasserereignissen.

Dabei wurde gezeigt, dass es vielfältige Lösungen zum Objektschutz gibt, aber noch längst nicht alle Möglichkeiten der Eigenvorsorge genutzt werden. Deshalb spielt auch zunehmend die Hochwasserrisikokommunikation eine bedeutende Rolle. Denn nur wenn das inzwischen vorhandene Wissen zum Thema Hochwasser an die betroffenen Akteure vermittelt wird, kann das erforderliche Bewusstsein und ein aktives Handeln initiiert werden. Dass man sich auch Gedanken über seltene – also extreme – Ereignisse machen muss, zeigten die Vorträge im letzten Block. Neben einer frühzeitigen Warnung sind auch Vorsorgemaßnahmen, wie z. B. Reserveräume oder Maßnahmen hinter Deichen, sinnvoll.

Mehr Informationen finden Sie in den schriftlichen Beiträgen zum 10. Forum, wobei nahezu alle dieser Vorträge in Ausgabe 11/2018 der Fachzeitschrift WasserWirtschaft veröffentlicht werden. Ich wünsche Ihnen eine interessante Lektüre.

Das 11. Forum zum Hochwasserrisikomanagement wird Ende Juni 2019 in Mainz stattfinden.

Dieser Kommentar ist mit der Überschrift "10 Jahre Forum zum Hochwasserrisikomanagement – Wissen für die Praxis" in Ausgabe 12/2018 der Fachzeitschrift WasserWirtschaft erschienen.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

    Bildnachweise