Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2014 | Ausgabe 2/2014

Environmental Management 2/2014

Watershed Management and Public Health: An Exploration of the Intersection of Two Fields as Reported in the Literature from 2000 to 2010

Zeitschrift:
Environmental Management > Ausgabe 2/2014
Autoren:
Martin J. Bunch, Margot Parkes, Karla Zubrycki, Henry Venema, Lars Hallstrom, Cynthia Neudorffer, Marta Berbés-Blázquez, Karen Morrison

Abstract

Watersheds are settings for health and well-being that have a great deal to offer the public health community due to the correspondence between the spatial form of the watershed unit and the importance to health and well-being of water. However, managing watersheds for human health and well-being requires the ability to move beyond typical reductionist approaches toward more holistic methods. Health and well-being are emergent properties of inter-related social and biophysical processes. This paper characterizes points of connection and integration between watershed management and public health and tests a new conceptual model, the Watershed Governance Prism, to determine the prevalence in peer-reviewed literature of different perspectives relating to watersheds and public health. We conducted an initial search of academic databases for papers that addressed the interface between watershed management (or governance) and public health themes. We then generated a sample of these papers and undertook a collaborative analysis informed by the Watershed Governance Prism. Our analysis found that although these manuscripts dealt with a range of biophysical and social determinants of health, there was a tendency for social factors and health outcomes to be framed as context only for these studies, rather than form the core of the relationships being investigated. At least one cluster of papers emerged from this analysis that represented a cohesive perspective on watershed governance and health; “Perspective B” on the Watershed Governance Prism, “water governance for ecosystems and well-being,” was dominant. Overall, the integration of watershed management/governance and public health is in its infancy.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2014

Environmental Management 2/2014 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise