Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 01. Konzept

Zusammenfassung
In einem Buch über Journalismus hatte der Autor betont, wie wichtig ein guter Anfang ist, um das Interesse des Lesers zu fesseln. Deswegen ist es seiner Meinung nach notwendig, etwas zu finden, das den Leser überrascht und dadurch seine Aufmerksamkeit auf sich zieht. Wie ist es damit: Alles, was Sie wissen müssen, um preisverdächtige Web Sites zu gestalten, kann in weniger als einer Woche vermittelt werden. Überrascht? Klingt unrealistisch? Nun, es ist abhängig von Ihrer Erfahrung. Wenn Sie noch nie gestaltet haben und keine Ahnung von Computern besitzen oder wie Programmiersprachen funktionieren, könnte es etwas länger dauern.
Michael Baumgardt

Kapitel 02. Layout

Zusammenfassung
Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie gestalten das Layout für ein Magazin, und alles sieht blendend aus, aber während Sie für einen kurzen Moment weg sind, um eine Tasse Kaffee zu holen, kommt der Redakteur in das Zimmer und nimmt einige Änderungen an der Spaltenbreite und der verwendeten Schrift vor. Sie sind natürlich geschockt, wenn Sie zurückkommen und all die sorgfältig arrangierten Bilder sind nicht an ihrem Platz. Das Gestalten für das Web ist dieser Situation nicht unähnlich, weil Sie keine Kontrolle über die Breite des Browserfensters haben und auch nicht voraussehen können, mit welcher Schrift der Anwender die Web Site betrachtet.
Michael Baumgardt

Kapitel 03. Bilder

Zusammenfassung
Die Bilder auf Ihrer Web Site sind wie das Salz in der Suppe, und was eine gute Web Site von einer schlechten Web Site unterscheidet ist oftmals nur das verwendete Bildmaterial. Sie sind davon nicht überzeugt? Wenn Sie lang genug auf dem Internet surfen, werden Sie früher oder später feststellen, daß es immer wieder die gleichen Rezepte und Techniken sind, die sie dort antreffen.
Michael Baumgardt

Kapitel 04. Tabellen

Zusammenfassung
Dank dieser HTML-Erweiterung hat der Designer zumindest annähernd eine Kontrolle darüber, wie die Seite später im Browser aussehen wird. Tabellen (Tables) nehmen von Text und Audio bis hin zu Bildern alles auf, und da die Ränder einer Tabelle unsichtbar gemacht werden können und die Breite sich in Pixel festlegen läßt, verwenden die meisten Designer diese Funktion, um hiermit zu layouten. Obwohl die Grundbefehle einer HTML-Tabelle sehr einfach sind, kann es am Anfang etwas verwirrend sein. Betrachten wir also erst einmal, wie HTML eine Tabelle strukturiert.
Michael Baumgardt

Kapitel 05. Rahmen [Primes]

Zusammenfassung
Eines der Probleme bei langen Dokumenten ist, daß jede Inhaltsangabe oder Navigationsleiste am Anfang des Textes außerhalb der Reichweite ist, wenn der Anwender erst einmal auf den Rollbalken des Browsers geklickt hat. Ein Möglichkeit dieses Problem zu lösen ist die Verwendung von Frames (Rahmen), die es gestatten, das Browserfenster in mehrere kleinere Einheiten aufzuteilen. Anfangs gab es einige Nachteile bei der Verwendung von Frames. Beispielsweise konnten Frames nicht unsichtbar gemacht werden. Glücklicherweise wurde das behoben, denn es läßt sich einfach kein anspruchsvolles Design gestalten, wenn ein grauer Balken mittendurch läuft.
Michael Baumgardt

Kapitel 06. GIF-Animation

Zusammenfassung
Obwohl es jetzt immer mehr Multimedia-Plug-ins gibt, ist GIF-Animation immer noch die beliebteste Variante, um bewegte Bilder auf eine Webseite zu bringen. Der Grund ist einfach: Netscape und Explorer können animierte GIF-Dateien ohne zusätzliche Plug-ins darstellen. Und selbst wenn der Browser keine GIF-Animation unterstützt, GIF-Standbilder werden immer angezeigt, somit ist bei einer GIF-Animation zumindest das erste oder das letzte Bild zu sehen.
Michael Baumgardt

Kapitel 07. Cascading Style Sheets

Zusammenfassung
Mit HTML zu arbeiten beinhaltet eine wesentliche Einschränkung: Sie können nicht den Zeichensatz oder die Schriftgröße bestimmen. Die einzige Möglichkeit, einen Zeichensatz in HTML selbst festzulegen, hat man über den FONT-Marker, der eine Liste von Schriften vorgibt. Aber es war klar, daß dies nicht genug ist und aus diesem Grund wurde „Cascading Style Sheets” entwickelt. Mit Cascading Style Sheets Level 1 (CSSi) lassen sich Zeichensätze, Farben oder Zwischenräume bestimmen und auch die HTML-Marker neu definieren. Dies bedeutet, daß sie weiterhin strukturelle Marker wie (H1) oder (P) (Überschrift und Absatz) verwenden können, aber Formatierungsinformationen für diese Marker in einem Style Sheet einbinden.
Michael Baumgardt

Kapitel 08. Shockwave

Zusammenfassung
Shockwave zu entwickeln war ein sehr intelligenter Schachzug von Macromedia, denn hierüber lassen sich Director-Anwendungen auf der Webseite einbinden. Und da Macromedia die Shockwave-Technologie sehr stark forciert, ist das Shockwave-Plug-In bereits ein Quasi-Standard und wird möglicherweise zukünftig fester Bestandteil der Browser sein. Aber bis es soweit ist, benötigen Sie noch das Shockwave-Plug-In, um die Applikationen sehen zu können. In Director 5 konvertieren Sie Standard Director Player mittels der Zusatzsoftware Afterburner in das Shockwave-Format, während ab Version 6 dies aus dem Programm heraus erfolgt.
Michael Baumgardt

Kapitel 09. JavaScript

Zusammenfassung
Designer sind nicht unbedingt gleichzeitig begeisterte Programmierer, aber das Gestalten fürs Web wird sich zunehmend in Richtung Multimedia-Design entwickeln und immer weniger dem Gestalten für Printmedien ähneln. Dies erfordert ein gewisses Maß an Grundwissen über Java und JavaScript, da sich hierüber wesentlich mehr Interaktivität als mit reinem HTML erzielen läßt. In diesem Kapitel finden Sie einige gebrauchsfertige Programme, die Sie nur geringfügig anpassen müssen, um diese für Ihre Seite einzusetzen. Dazu bedarf es nur wenig Hintergrundinformationen zu JavaScript und wie es implementiert wird. Aber zuerst will ich auf den Unterschied zwischen beiden eingehen, da deren Namensähnlichkeit leicht zu Verwirrung führt.
Michael Baumgardt

Kapitel 10. Musik & Audio

Zusammenfassung
Um Ihre Web Site ein wirklich multimediales Ereignis werden zu lassen, sind Audio und Video ganz wichtig. Unglücklicherweise ist beides nicht so einfach zu übertragen, da die Übertragungsbandbreite bei den meisten Anwendern sehr begrenzt ist. Aber es werden hier Fortschritte bei der Kompression erzielt, und Audio wird sicherlich immer mehr ein fester Bestandteil von Web Sites.
Michael Baumgardt

Kapitel 11. Installieren & Registrieren

Zusammenfassung
Im letzten Schritt beim Gestalten einer Web Site wird diese bei den Suchmaschinen registriert. Diese Suchmaschinen werden auch manchmal „Robots“ oder „Spiders“ genannt, da sie von einer URL zur nächsten kriechen, während sie den Text jeder Seite durchforsten. Irgendwann gelangen sie auch auf Ihre Web Site und registrieren diese, aber anstatt auf diesen unbekannten Tag zu warten, sollten Sie Ihre URL der Suchmaschine mitteilen, die diese dann auf eine Warteliste packt und bevorzugt abarbeitet. Diese Robots überprüfen die Informationen und, im Falle einer nicht mehr existierenden Site, löschen sie die URL aus ihren Aufzeichnungen.
Michael Baumgardt

Backmatter

Weitere Informationen