Skip to main content
main-content

Webinar-Aufzeichnung: ATZ / Ansys

Simulationsworkflow für eine erfolgreiche EMC-Zertifizierung im ersten Durchgang

Aufzeichnung vom 11. November 2021

ATZ-Ansys © Ansys

Worum geht es in dem Webinar?
 

Kfz-Systeme bestehen aus komplexen elektrischen Baugruppen. Werden die EMV-Anforderungen in der Prototypenphase nicht erfüllt, kostet das Zeit und Geld. Ansys zeigt, wie Sie die EMV-Zertifizierung erfolgreich im ersten Durchgang erreichen.

Für wen ist das Webinar geeignet?
 

  • Anwendungstechniker
  • Elektroelektroniker
  • Ingenieure
  • Leiter Leistungselektronik
  • Verpackungsentwicklung, Forschungs- und Entwicklungsleiter

Referent


Mohamet Ousmanou, M. Sc. ist Senior Application Engineer bei Ansys Germany. Er hat mehr als 11 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von leistungselektronischer Hardware in der Solar- und Automobilbranche. Ousmanou entwickelte Leistungskomponenten und Schaltungen sowie deren Layout und Tests für Qualifizierung und Typprüfung beziehungsweise EMV. Seit 2021 ist er bei Ansys Germany tätig und beschäftigt sich mit der Signal-Powerintegrität (SI/PI), elektromagnetischer Verträglichkeit und Kompatibilität (EMV).

Mohamet Ousmanou © Ansys
Mohamet Ousmanou  © Ansys


Inhalt des Webinars
 

Fahrzeugsysteme bestehen immer mehr aus komplexen elektrischen Baugruppen, inklusive HF-Systemen.  Werden die EMV-Anforderungen in der Prototypenphase nicht erfüllt, führt dies zu Mehrkosten und Terminverzögerungen. 
Mohamet Ousman von Ansys Germany GmbH zeigt, wie Sie die EMV-Zertifizierung im ersten Durchgang erfolgreich erreichen:

  • durch Fehlersuche bei leitungsgebundenen und abgestrahlten Emissionen für Kfz-Systeme
  • durch Modellierung neuer elektrischer Antriebssysteme, einschließlich IGBT-Leistungsmodulen, Leiterplatten (PCBs), Stromschienen, Kabeln, magnetischen Komponenten für die Leistungswandler und dem Elektromotor


Webinar-Aufzeichnung