Skip to main content
main-content

Webinar-Aufzeichnung ATZ / ESI-Group

ATZ-Webinar: Mit Virtual Reality elektrifizierte Antriebsstränge validieren

Aufzeichnung vom 21. Oktober 2021



Worum geht es in dem Webinar?
 

Während die Hersteller von Offhighway-Fahrzeugen daran arbeiten, elektrische Varianten ihrer aktuellen Produkte auf den Markt zu bringen, stehen Programmmanager und Ingenieure vor der Herausforderung, elektrische Antriebsstränge zu entwickeln, die optimale Leistung und Haltbarkeit bieten, Betriebssicherheit und Komfort gewährleisten und Produktions- und Wartungskosten senken.

Um wettbewerbsfähig zu sein, benötigen Unternehmen zuverlässige virtuelle Konstruktions- und digitale Testmethoden, um Antriebsstrangoptionen zu modellieren und das Systemverhalten, wie Fahrleistung und Energieverbrauch, vorherzusagen.

Für wen ist das Webinar geeignet?
 

  • Ingenieure 
  • technisches Management 
  • Programm-Manager für Off-Highway-Fahrzeuge 
  • Planer für Montageverfahren

Referenten


Salim Chaker ist CAE-Projektingenieur bei der ESI Group, mit Schwerpunkt auf Systemsimulation, und spezialisiert auf die Automobilindustrie. Innerhalb des Systemsimulationsteams ist er der Experte für Energieverbrauchsanalysen von Fahrzeugen und Batteriesimulation. Salim ist seit 2013 Mitglied des SimulationX-Teams, das seit 2016 zur ESI-Gruppe gehört. Zuvor war er vier Jahre lang wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Fahrzeugtechnik Dresden der Technischen Universität Dresden.

Salim Chaker © ESI
Salim Chaker © ESI Group

Eric Kam ist Head of Industry Marketing bei der ESI Group für den Bereich Schwermaschinenbau. Er hat die meiste Zeit seines Berufslebens damit verbracht, die Demokratisierung von Lösungen für VR, Virtual Engineering und Virtual Manufacturing voranzutreiben und sie anwendbar für Produkt-, Fertigungs- und Service-Ingenieure zu machen.

Eric Kam © ESI

Eric Kam © ESI Group

Inhalte des Webinars


Die ESI Group zeigt im ATZ-Webinar:

  • wie Systemsimulation die Effizienz von Energiesystemen vorhersagen kann
  • wie Systemmodellierung als virtuelles Testfeld zum Testen von Energiesystemen genutzt werden kann
  • wie von Menschen gesteuerte Prozesse für neue und innovative Produkte validiert werden und
  • wie virtuelle Realität für immersive technische Prüfungen genutzt werden kann


Webinar-Aufzeichnung