Skip to main content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: WASSERWIRTSCHAFT 12/2021

01.12.2021 | Praxis

Wege zu besseren Gewässern am Beispiel der Vorhabens- und Sanierungsplanung für einen Bach in alter Kulturlandschaft in Sachsen

verfasst von: Dr. rer. nat. Kai-Uwe Ulrich, Johannes Kranich, Christine Stevens

Erschienen in: WASSERWIRTSCHAFT | Ausgabe 12/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Zusammenfassung

Die Ziele für nachhaltigen Gewässerschutz im Sinne der europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) umzusetzen, ist eine Generationenaufgabe. Unter dem Slogan "Für saubere Gewässer in Sachsen" bündelt das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) das Erreichen des guten Zustands nach WRRL in einem Leitprojekt. Am Beispiel eines Zielerreichungsgewässers im Vogtland, das Restbestände der in Deutschland nahezu ausgestorbenen Flussperlmuschel aufweist und in dessen Einzugsgebiet ein aktiver Steinbruch und Altbergbau verortet sind, wurden die maßgeblichen Belastungsfaktoren spezifiziert, die Quellen identifiziert und geeignete, kosteneffiziente Maßnahmen oder -kombinationen zur Belastungsminderung priorisiert, welche zum Erreichen des guten chemischen und ökologischen Zustands des Gewässers führen sollen.
Literatur
[5]
Zurück zum Zitat Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (Hrsg.): Steckbrief Oberflächenwasserkörper, Triebel (DESN_566138). Bewertungszeitraum 2009-2015, Stand 24.5.2017. Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (Hrsg.): Steckbrief Oberflächenwasserkörper, Triebel (DESN_566138). Bewertungszeitraum 2009-2015, Stand 24.5.2017.
[6]
Zurück zum Zitat Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (Hrsg.): Flußspatlagerstätten des SW-Vogtlandes: Schönbrunn, Bösenbrunn, Wiedersberg. In: Bergbau in Sachsen (1995), Band 2. Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (Hrsg.): Flußspatlagerstätten des SW-Vogtlandes: Schönbrunn, Bösenbrunn, Wiedersberg. In: Bergbau in Sachsen (1995), Band 2.
[8]
Zurück zum Zitat Länderarbeitsgemeinschaft Wasser (Hrsg.): Berücksichtigung von natürlichen Hintergrundkonzentrationen bei der Beurteilung von Überschreitungen der Umweltqualitätsnormen nichtsynthetischer Schadstoffe. In: Technische Anleitung zur Oberflächengewässerverordnung (2015), Arbeitspapier 1. Länderarbeitsgemeinschaft Wasser (Hrsg.): Berücksichtigung von natürlichen Hintergrundkonzentrationen bei der Beurteilung von Überschreitungen der Umweltqualitätsnormen nichtsynthetischer Schadstoffe. In: Technische Anleitung zur Oberflächengewässerverordnung (2015), Arbeitspapier 1.
[9]
Zurück zum Zitat Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (Hrsg.): Sächsische Beiträge zu den Bewirtschaftungsplänen Elbe und Oder. 2015. Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (Hrsg.): Sächsische Beiträge zu den Bewirtschaftungsplänen Elbe und Oder. 2015.
Metadaten
Titel
Wege zu besseren Gewässern am Beispiel der Vorhabens- und Sanierungsplanung für einen Bach in alter Kulturlandschaft in Sachsen
verfasst von
Dr. rer. nat. Kai-Uwe Ulrich
Johannes Kranich
Christine Stevens
Publikationsdatum
01.12.2021
Verlag
Springer Fachmedien Wiesbaden
Erschienen in
WASSERWIRTSCHAFT / Ausgabe 12/2021
Print ISSN: 0043-0978
Elektronische ISSN: 2192-8762
DOI
https://doi.org/10.1007/s35147-021-0927-z

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2021

WASSERWIRTSCHAFT 12/2021 Zur Ausgabe

Produkte und Anlagen

Praxis | Produkte und Anlagen