Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Die Automobilindustrie befindet sich im gravierendsten Wandel ihrer Geschichte. Die Rahmenbedingungen sind von einer hohen Unsicherheit und Dynamik gekennzeichnet. Klassische Target Costing Ansätze stoßen zunehmend an ihre Grenzen und Kostenziele werden vermehrt nicht erreicht. Robert Schildmacher stellt dar, wie der erweiterte Target Costing Ansatz die Rendite von Unternehmen nachhaltig steigern und die Marktsituation des Unternehmens festigen kann, zusätzliche Sicherheiten in einem volatilen Marktumfeld gibt oder schlicht einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Wettbewerbern generieren kann, indem die Voraussetzungen zum Erreichen von marktorientierten Zielkosten deutlich verbessert werden.


Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Zusammenfassung
In den letzten Jahren schreitet die gravierende Veränderung der Märkte, des Unternehmensumfeldes und der Abläufe in Unternehmen mit zunehmender Geschwindigkeit voran. Zugleich haben der internationale Wettbewerbs- und Kostendruck durch die sich immer stärker ausweitende Globalisierung erheblich zugenommen, was ein effizientes und effektives Kostenmanagement, also eine Gestaltung zukünftiger Kosten zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit, erfordert. Vor dem Hintergrund eines disruptiven Umbruchs in der Automobilindustrie ist die Dimension der steigenden Tendenz kaum zu ermessen. In diesem Zusammenhang ist der Einsatz wirksamer Instrumente des Kostenmanagements ein wichtiger Erfolgsfaktor, denn das ökonomische Scheitern eines Produkts kann existenzbedrohende Auswirkungen für ein Unternehmen haben. Es wird erläutert, dass Target Costing unter den beschriebenen und veränderten Rahmenbedingungen des Marktes den Anforderungen und den Erwartungen zunehmend nicht mehr gerecht wird. Der Anspruch hingegen ist, für die Praxis ein Instrument zur Verfügung zu haben, das auch unter veränderten Bedingungen ein effektives Kostenmanagement ermöglicht.
Robert J. Schildmacher

Kapitel 2. Target Costing

Zusammenfassung
Target Costing ist ein wichtiges, aus der Praxis heraus entwickeltes Konzept und für den Erhalt der Wettbewerbs- und Ertragsfähigkeit von hoher Bedeutung und lässt sich bis zum Beginn des letzten Jahrhunderts zurückführen. Nach dem japanischen Kulturverständnis ist Target Costing als eine Planungsphilosophie zu verstehen, die tief im Verständnis der Belegschaft eines Unternehmens verwurzelt ist und stellt letztendlich ein hilfreiches Vorgehen im Rahmen des Kostenmanagements dar, um auf Basis einer umspannenden, funktionsübergreifenden Herangehensweise zielführende Potenziale zur Zielkostenerreichung zu generieren. Ein qualitativer Abgleich mit den Anforderungen zeigt jedoch auch, dass Target Costing in seiner aktuellen Ausprägung an Grenzen stößt.
Robert J. Schildmacher

Kapitel 3. Anwendung des Target Costing in der Automobilindustrie

Zusammenfassung
Die Automobilindustrie hat insbesondere in Deutschland eine herausragende volkswirtschaftliche Bedeutung. Die deutsche Automobilindustrie wird oftmals auch als Schlüsselbranche der deutschen Volkswirtschaft bezeichnet. Das Marktumfeld und die damit verbundenen Herausforderungen für die Branche haben sich zusammen mit den Produkten und angebotenen Dienstleistungen in den letzten zehn Jahren in vielerlei Hinsicht tiefgreifend verändert, was Hersteller und Zulieferer gleichermaßen betrifft. Insbesondere vor dem Hintergrund disruptiver Entwicklungen und den gewandelten Herausforderungen gilt es, ein effektives Kostenmanagement zur Verfügung zu haben. Die Anforderungen der Automobilindustrie an ein erfolgreiches Target Costing ergeben sich direkt aus den in diesem Kapitel beschriebenen Veränderungen des Marktumfelds.
Robert J. Schildmacher

Kapitel 4. Ausgewählte praktische Probleme und Gestaltung von Lösungsansätzen

Zusammenfassung
Viele Unternehmen proklamieren den Grundsatz, ihren Kostenmanagementprozessen eine ausgeprägte Marktorientierung zugrunde zu legen. Ein genauer Blick hinter diese Aussagen zeigt jedoch, dass sich dieses Engagement hauptsächlich auf die Einbindung der Dimension Kunde beschränkt. Die Marktorientierung umfasst jedoch mehr Dimensionen. Die Problembereiche des klassischen Target-Costing-Konzepts resultieren ebenso aus dem deterministischen Charakter unterstellter Bedingungen, der vielfältig nicht berücksichtigten Unsicherheiten des Umfeldes und des dominierenden Vollkostencharakters. Begleitet werden die Problembereiche davon, dass eine Partialverantwortung von Zielkostenvorgaben bei zunehmend komplexen Produkten mit einer großen kostenrelevanten Interdependenz des gesamten Produktgesamtsystems im Rahmen der Motivationsanreize zunehmend an Wirkung verliert. Die Weiterentwicklung klassischer Target-Costing-Konzepte ist insgesamt notwendig, um eine Ausrichtung auf die veränderten Bedingungen zu erreichen.
Robert J. Schildmacher

Kapitel 5. Zusammenführung der Lösungsansätze als integriertes Target Costing in stark unsicheren und dynamischen Märkten

Zusammenfassung
Die Gesamtzusammenhänge der aufgezeigten Lösungen werden im Kontext eines Systemansatzes als integriertes Target-Costing-Konzept zusammengeführt. Dieser Systemansatz zeichnet sich durch sechs Merkmale aus und verdeutlicht, dass die erarbeiteten Teillösungen ähnlich bedeutsam sind, wie das Gesamtkonzept zusammen mit seinen Prozessen und den dargestellten Leistungsmerkmalen. Durch diese Weiterentwicklungen stellt Target Costing nachhaltig ein effektives und effizientes System von Kostenplanungs-, Kostenmanagement- und Kostenkontrollinstrumenten zur marktorientierten Steuerung und Gestaltung der Kostenstrukturen zur Verfügung. Damit ist der integrierter Systemansatz unter den geschilderten Umfeldbedingungen ein praxisorientierter Schlüsselfaktor für erfolgreiches Wirtschaften in Unternehmen.
Robert J. Schildmacher

Kapitel 6. Fazit und Ausblick

Zusammenfassung
Target Costing wird in einer Vielzahl von Unternehmen in unterschiedlichen Branchen und in vielen Ländern der Welt eingesetzt. Der Einsatz eines effektiven Kostenmanagements ist deshalb relevant, weil aufgrund disruptiver Entwicklungen, des zunehmenden Konkurrenzkampfes und dem damit verbundenen Kostendruck die Faktoren Markt, Kosten und Funktionalität eine entscheidende Rolle für den wirtschaftlichen Erfolg spielen. Obwohl viel im Umbruch ist, dominieren in einigen Unternehmen noch immer klassische Steuerungssysteme und lineare Pläne. Auf Dynamik ausgelegte Systeme und Prozesse sind kaum im Einsatz. Es gilt, von den Chancen der Volatilität, der Unbeständigkeit und Unsicherheit, der zunehmenden Komplexität und Variantenvielfalt zu profitieren. Diese Fähigkeit stellt eine Schlüsselkomponente für den Erfolg eines Unternehmens dar. Der vorgestellte integrierte Systemansatz des Target Costing mit dynamischer Marktorientierung bietet hierfür die notwendigen, praxisorientierte Ansätze.
Robert J. Schildmacher

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise