Skip to main content

2022 | OriginalPaper | Buchkapitel

9. Welche Struktur braucht optimale Zusammenarbeit?

verfasst von : Oliver Titzmann

Erschienen in: New Leadership

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Die Hypothese ist die wirksamste Verteidigung gegen die Angriffe der VUCA-Welt. Damit Hypothesenbildung in Unternehmen angewandt werden kann, braucht es nicht nur die entsprechende Kultur, sondern auch dafür notwendige Strukturen. Sind diese nicht vorhanden, versanden Veränderungsimpulse, wird innovativen Ideen keine Chance gegeben und das Weiterentwicklungspotential von Organisationen deutlich gehemmt.
In diesem Kapitel erfahren Sie
  • was Veränderungen mit Menschen machen,
  • wie wir unserer Natur hier etwas zuvorkommen können,
  • wie wir adaptive Strukturen in unseren Teams einführen können und
  • was wir uns dabei von der Holokratie abschauen können.
Mit einem Leadership-Tipp zum Mitnehmen!

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literatur
3.
Zurück zum Zitat Festinger zitiert in: Fischer P. et al. (2013) Sozialpsychologie für Bachelor. Springer Verlag, Heidelberg. S. 16. Festinger zitiert in: Fischer P. et al. (2013) Sozialpsychologie für Bachelor. Springer Verlag, Heidelberg. S. 16.
5.
Zurück zum Zitat Die Holokratie ist ein Organisationsmodell nach dem US-Amerikaner Brain Robertson. Im Unterschied zu klassischen Modellen setzt die Holokratie ihren Fokus nicht auf Strukturen oder Funktionen, sondern auf Aufgaben und Rollen. Je nach Kompetenz und Bereitschaft können sich Mitarbeiter an Aufgaben beteiligen; die Rollen bestehen jedoch nur so lange, so lange sie relevant für die Aufgabe sind. Zentrales Regelwerk der Holokratie ist die Holokratieverfassung. Die Holokratie ist ein Organisationsmodell nach dem US-Amerikaner Brain Robertson. Im Unterschied zu klassischen Modellen setzt die Holokratie ihren Fokus nicht auf Strukturen oder Funktionen, sondern auf Aufgaben und Rollen. Je nach Kompetenz und Bereitschaft können sich Mitarbeiter an Aufgaben beteiligen; die Rollen bestehen jedoch nur so lange, so lange sie relevant für die Aufgabe sind. Zentrales Regelwerk der Holokratie ist die Holokratieverfassung.
6.
Zurück zum Zitat Robertson, Brian (2016): Holocracy: Ein revolutionäres Management-System für eine volatile Welt. Vahlen Verlag, München. Robertson, Brian (2016): Holocracy: Ein revolutionäres Management-System für eine volatile Welt. Vahlen Verlag, München.
Metadaten
Titel
Welche Struktur braucht optimale Zusammenarbeit?
verfasst von
Oliver Titzmann
Copyright-Jahr
2022
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-66064-5_9