Skip to main content
main-content

06.10.2016 | Werkstoffe | Nachricht | Onlineartikel

Lexus stellt Autositz aus Protein-Fasern vor

Autor:
Andreas Burkert

Mit einem Sitz, größtenteils aus Protein-Fasern gefertigt, will Lexus das Sitzen angenehmer und die Produktion einfacher machen. Der Sitzrahmen ist dazu mit einer spinnennetz-artigen Netzstruktur bespannt.

Mit dem sogenannten Kinetic Seat Concept, den Lexus soeben auf dem Pariser Automobilsalon vorgestellt hat, präsentiert die Toyota-Tochter eine netzbasierte Konstruktion aus Protein-Fasern vor. Der Sitzrahmen ist mit einer spinnennetz-artiger Netzstruktur bespannt, dass sich von der Mitte der Rückenlehne strahlenförmig nach außen ausweitet. Statt aus petrochemisch erzeugten Kunststoffen bestehen die Kettfäden der Netzstruktur aus umweltfreundlicher, synthetischer Spinnenseide. Sein Hauptbestandteil sind Protein-Fasern, die durch mikrobielle Fermentation gewonnen werden. Diese werden versponnen und zu einem neuartigen Werkstoff verarbeitet, der einen deutlichen Gewinn bei der Abfederung von Stößen bietet.

Dank ihrer Flexibilität passen sie sich den Körperkonturen an und verteilen die Last des Körpergewichts. Das Zentrum der Netzstruktur liegt bei der Rückenlehne auf Höhe der Schulterblätter. Damit werden ausgleichende Rotationsbewegungen des Brustkorbs um eine horizontale Achse erleichtert. Der Körper gewinnt an Halt und das Rückgrat kann dennoch weiterhin den Kopf auf natürliche Weise stabilisieren. Aus der schlanken Sitzkonstruktion resultiert als zusätzlicher positiver Effekt eine Gewichtsersparnis.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

05.12.2012 | Fahrzeugtechnik | Im Fokus | Onlineartikel

Virtuelle Sitzentwicklung

21.07.2016 | Interieur | Nachricht | Onlineartikel

Sitz-Prototypen vollständig und virtuell entwickeln

Premium Partner

BorgWarnerdSpaceSimensZF TRW

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Kompaktes Kupplungssystem für den elektrifizierten Antriebsstrang

Immer strengere Richtlinien zum CO2-Ausstoß, die allein mit konventionellen Antrieben auf Basis von Verbrennungsmotoren schwer zu erfüllen sind, zwingen Hersteller in aller Welt zum Umdenken und rücken zunehmend elektrifizierte Antriebskonzepte ins Blickfeld. Zur weiteren Verringerung von Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen nutzen immer mehr Fahrzeuge verschiedene Lösungen, wie beispielsweise eine Start-Stopp-Automatik, Mildhybrid- oder Plug-In-Hybrid-Systeme sowie Systeme für reine Elektrofahrzeuge.

Jetzt gratis downloaden!

Gastartikel

-ANZEIGE-

Moderne Dieselmotoren erfordern im Spannungsfeld zwischen Mobilitäts- und Umweltanforderungen hocheffiziente Kraftstofffiltersysteme. Hengst stellt hierzu abgestimmte Vor-und Hauptfilterkombinationen mit besonders guter Gesamtperformance vor.

Mehr