Skip to main content
main-content

23.12.2021 | Werkstoffe | Nachricht | Online-Artikel

Fraunhofer entwickelt hybride Elektrobleche für E-Antriebe

verfasst von: Patrick Schäfer

1 Min. Lesedauer
share
TEILEN
print
DRUCKEN
insite
SUCHEN

Das Fraunhofer IFAM in Dresden entwickelt mit Partnern in einem neuen Projekt hybride Elektrobleche für Elektroantriebe. Die verbesserten Blechpakete sollen im 3-D-Siebdruck-Verfahren hergestellt werden.

Unter Koordination von Siemens werden im Projekt "InnoBlech" hybride Elektrobleche für Elektroantriebe entwickelt. Sie sollen auf Basis der additiven Siebdrucktechnologie gefertigt werden. Das optimierte Blechpaket soll eine Verbesserung der mechanischen und magnetischen Eigenschaften bei Rotoren in Reluktanz- und Permanentmagnet-Synchronmotoren ermöglichen. Die Forscher erwarten eine Steigerung der Motorleistung sowie der Effizienz und damit der Reichweite von Elektroautos. 

Der Siebdruckprozeß soll durch Ko-Sinterung die Kombination verschiedener weichmagnetischer Materialien miteinander bzw. weichmagnetischer und nichtmagnetischer eisenbasierter Legierungen ermöglichen. Hierzu sollen eisenbasierten Hybridmaterialien für den Einsatz in optimierten hybriden Läuferblechen für elektrische Antriebe weiterentwickelt werden. Die Entwicklung soll die mechanische Stabilität steigern, die magnetischen Streuverluste verringern und die Wärmeabfuhr verbessern. Weitere Partner sind die Technische Universität Darmstadt sowie Ford und die EKRA Automatisierungs GmbH. 

share
TEILEN
print
DRUCKEN

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner