Skip to main content

06.10.2022 | Werkstoffe | Nachricht | Online-Artikel

Evonik beliefert Reifenhersteller mit nachhaltiger Kieselsäure

verfasst von: Patrick Schäfer

1 Min. Lesedauer

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
print
DRUCKEN
insite
SUCHEN
loading …

Evonik kann die Reifenindustrie zukünftig mit nachhaltiger Kieselsäure beliefern, die über einen um 30 % geringeren CO2-Fußabdruck verfügt. Möglich macht dies eine neue Kooperation mit zwei Unternehmen.

Um Reifenhersteller in Zukunft mit nachhaltiger Ultrasil-Kieselsäure beliefern zu können, ist Evonik mit der Pörner Gruppe, Österreich, und Phichit Bio Power Co. Ltd. in Thailand eine Kooperation eingegangen. Für die Herstellung der nachhaltigen Kieselsäure wird als Hauptrohstoff Natriumsilikat verwendet. Dieser wird aus Reisschalenasche (RHA) gewonnen, einem Abfallprodukt aus der Lebensmittelindustrie, und aus grüner Energie hergestellt. Die Nachfrage nach nachhaltigen Rohstoffen für Reifen steigt erheblich. Kieselsäure ermöglicht die Herstellung von effizienteren Reifen, die den Kraftstoffverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Pkw-Reifen um bis zu 8 % senken.

Die Pörner-Gruppe nutzt zur Erzeugung von Silikat aus RHA Energie aus Biomasse. "Unser Verfahren basiert auf der Asche von Biomassekraftwerken, die mit Reisschalen befeuert werden. Die patentierte Pörner Bio-Silikat-Technologie nutzt intelligent die natürlichen Eigenschaften der Reispflanze und produziert hochwertige Natriumsilikate für viele Anwendungen - vor allem für die Herstellung von Kieselsäure, die in der Reifenindustrie eingesetzt wird", sagt Gerhard Bacher, Geschäftsführer von Pörner Deutschland. Phichit Bio Power wird zusätzlich in Thailand eine neue Reisschalenasche-Natriumsilikatanlage errichten.

print
DRUCKEN

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

Reifen und Räder Tyres and Wheels

Quelle:
Fahrwerk

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Naturkautschuk aus Russischem Löwenzahn

Grundlage für die Erschaffung eines neuen, biobasierten Industriezweigs
Quelle:
Ressourceneffizienz

Das könnte Sie auch interessieren

    Premium Partner