Skip to main content
main-content

17.11.2017 | Werkstoffe | Nachricht | Onlineartikel

Fraunhofer gründet Arbeitsgruppe Elastomertechnologie

Autor:
Patrick Schäfer

Die Nachfrage bei Spezial- und Hochleistungselastomeren in der Automobilindustrie wächst. Das Fraunhofer-Institut LBF hat deshalb die Arbeitsgruppe Elastomertechnologie gegründet. 

Die neue Arbeitsgruppe des Fraunhofer-Instituts für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit (LBF) ist im Forschungsbereich Kunststoffe angesiedelt. Die Formulierung und Formgebung von Elastomeren soll zu Synergien mit dem Bereich Kunststoffe führen, etwa bei der chemischen und physikalischen Charakterisierung sowie der Funktionalisierung und Additivierung polymerer Werkstoffe. Das Fraunhofer LBF möchte vor allem Kunden aus der Kautschuk- und Gummi-Industrie zukünftig ein umfangreiches Angebot in der angewandten Forschung sowie der praxisnahen Prüfung bieten.

Dabei sollen in der neuen Arbeitsgruppe verschiedene Möglichkeiten für die Charakterisierung der Betriebsfestigkeit sowie des Material- und Bauteilverhaltens von Elastomer- und Elastomer/Metall-Verbundbauteilen zur Verfügung stehen. Kundenspezifische Messaufbauten für die Prüfung individueller Bauteile sollen den Belastungsfall anwendungsnah in beschleunigter Prüfung abbilden. Laut Fraunhofer gibt es verstärkten Forschungs- und Entwicklungsbedarf bei Spezial- und Hochleistungselastomeren in der Automobilindustrie, resultierend aus den ansteigenden Temperaturen in Verbrennungsmotoren. 

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Neuer InhaltdSpaceFEVAnsysValeo Logo

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Hybridtechnologen für 48V-Systeme - BorgWarner bringt Elektrisierung in der Automobilindustrie voran

Um die von 48V-Bordnetzen ermöglichten Optimierungen hinsichtlich Kraftstoffeffizienz und Leistung auszunutzen entwickelt BorgWarner innovative Technologien und erweitert sein Portfolio mit Lösungen für künftige Mildhybridfahrzeuge. Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

AVL VEHICLE ENGINEERING - FAHRERLEBNIS IM FOKUS

Die steigende Variantenvielfalt beim Antriebsstrang und bei Fahrzeug-Modellen erfordern neue Ansätze der Fahrzeugentwicklung. AVL’s digitales Vehicle und Attribute Engineering widmet sich der Lösung von Zielkonflikten innerhalb von Fahrzeugkonzepten und der markentypischen DNA eines Fahrzeuges.

Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise