Skip to main content

04.07.2024 | Werkstoffprüfung + Materialanalyse | Nachricht | Nachrichten

Neues Prüfsystem für Presswerke lernt selbständig

verfasst von: Mathias Keiber

1 Min. Lesedauer

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
print
DRUCKEN
insite
SUCHEN
loading …

Viele Prüfsysteme erkennen nur jene Fehler, die man ihnen beigebracht hat. Eine Neuentwicklung soll nun sogar Fehler registrieren, die erstmals auftreten.  

Der Diplominformatiker Dr. Thomas Wiener hat am Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU ein Prüfsystem für Presswerke entwickelt, das Fehler in der Fertigung von Autokarosserieteilen besser denn je erkennen soll. Dafür wird das automatisierte System mit fehlerfreien Bauteilen angelernt. Auf dieser Grundlage kann es laut Wiener Abweichungen sofort erkennen – selbst solche, die erstmals auftreten. Damit wird das Prinzip vieler Prüfsysteme umgekehrt, die zunächst mit Abweichungen vom Soll angelernt werden – und folglich nur Fehler erkennen, die bereits aufgetreten sind.

Wieners AnoWatch genanntes Prüfsystem soll ohne manuellen Eingriff während der Produktion eigenständig lernen und Prüfaufgaben übernehmen. Zudem ist es mobil einsetzbar: Es kann als autarkes System über dem Fertigungsband angebracht werden und soll innerhalb weniger Stunden betriebsbereit sein. Einem breiteren Fachpublikum wird AnoWatch im Rahmen des Kongresses des Automotive Cluster Ostdeutschland am 11. September 2024 in Dresden vorgestellt.

print
DRUCKEN

Weiterführende Themen

Das könnte Sie auch interessieren

07.02.2024 | Automobilproduktion | Kompakt erklärt | Online-Artikel

Wie funktioniert Mega-Casting?

14.06.2024 | Umformen | Dossier | Online-Artikel

Die Blechumformung beginnt mit der Simulation

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen.