Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Der erste Teil des Kompendiums Werkzeugmaschinen verfolgt das Ziel, das große Spektrum an Werkzeugmaschinen vorzustellen und einen umfassenden Überblick über verschiedene Maschinentypen zu geben. In Anlehnung an die Einteilung der Fertigungsverfahren nach DIN 8580 werden die unterschiedlichen Anwendungsbereiche von Werkzeugmaschinen abgegrenzt und die verschiedenen konstruktiven Bauformen, der mechanische Aufbau sowie die Funktionen der Maschinentypen erläutert. Zahlreiche dreidimensionale Prinzipdarstellungen, Farbfotos, Schnittzeichnungen sowie Schemadarstellungen ergänzen die Erläuterungen und dienen zur Veranschaulichung. Zunächst werden die Maschinentypen für die unterschiedlichen Fertigungsverfahren beschrieben, bevor die Mehrmaschinensysteme erläutert werden. Anschließend erfolgt eine ausführliche Darstellung der verschiedenen Ausrüstungskomponenten von Werkzeugmaschinen. Im letzten neu eingeführten Kapitel wird der Band durch die umfassende und detaillierte Erläuterung von drei Ausführungsbeispielen ausgewählter Werkzeugmaschinen anhand von Zusammenbauzeichnungen abgeschlossen.

Das Kompendium „Werkzeugmaschinen" wurde vollständig überarbeitet. Die bisherige fünf-bändige Auflage wird in der neuen 9. Auflage zu drei Bänden mit durchgängigen Farbabbildungen zusammengefasst.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einführung

In Kapitel 1 wird allgemein ein Überblick über die Bedeutung, die Historie und grundlegende Anforderungen an Werkzeugmaschinen gegeben. Zudem ist eine kurze Einführung in die Gliederung der Fertigungsverfahren und der Maschinenautomatisierung enthalten. Das Kapitel bietet dem Leser daher einen allgemeinen Einstieg in die Hintergründe des Werkzeugmaschinenbaus.
Christian Brecher, Manfred Weck

Kapitel 2. Urformende Maschinen und Anlagen

In Kapitel 2 werden verschiedene Maschinen und Anlagen für die urformende Bearbeitung vorgestellt. Neben klassischen Urformverfahren wie Gießen mit verlorenen und Dauerformen sowie Sintern werden auch Anlagen für das Gießen von Reaktionsharzbeton erläutert und eine Einführung in Maschinen für die generative Fertigung gegeben.
Christian Brecher, Manfred Weck

Kapitel 3. Umformende und zerteilende Maschinen

Im Kapitel 3 erfolgt eine ausführliche Erläuterung unterschiedlicher Typen von umformenden und zerteilenden Maschinen. Hierbei werden im Bereich der umformenden Maschinen unter anderem verschiedene Arten von Pressen (z. B. Spindel-, Kurbel-, Kniehebel- oder Keilpressen etc.) sowie Maschinen für kontinuierliche Umformprozesse wie Walz-, Biege-, Zieh- und Richtmaschinen vorgestellt. Auch auf die speziellen Schutzeinrichtungen an Umformmaschinen wird eingegangen. Im Bereich der zerteilenden Maschinen werden vor allem Scheren und Schneidpressen erläutert.
Christian Brecher, Manfred Weck

Kapitel 4. Spanende Maschinen für Werkzeuge mit geometrisch bestimmter Schneide

Kapitel 4 befasst sich mit spanenden Maschinen für Werkzeuge mit geometrisch bestimmten Schneiden, einem der Kernanwendungsgebiete für Werkzeugmaschinen. Neben verschiedenen Formen von Säge- und Bohrmaschinen sowie Einführungen in Stoß-, Zieh- und Räummaschinen, wird im Hauptteil des Kapitels ausführlich auf Fräs- und Drehmaschinen als besonders verbreitete Vertreter von Werkzeugmaschinentypen eingegangen. Erläutert werden verschiedene konstruktive Bauformen und deren grundlegende Eigenschaften. Im Bereich der Fräsmaschinen wird beispielsweise zwischen Maschinen mit horizontaler und vertikaler Werkzeugspindel sowie Maschinen mit parallelkinematischen Strukturen unterschieden. Anhand von zahlreichen Abbildungen und Prinzipdarstellungen werden die einzelnen Beschreibungen veranschaulicht.
Christian Brecher, Manfred Weck

Kapitel 5. Spanende Maschinen für Werkzeuge mit geometrisch unbestimmten Schneiden

In Kapitel 5 werden spanende Maschinen für Werkzeuge mit geometrisch unbestimmten Schneiden beschrieben, die, neben den Maschinen für Werkzeuge mit geometrisch bestimmten Schneiden, auch einen wichtigen Anwendungsbereich von Werkzeugmaschinen bilden. Neben einer ausführlichen Beschreibung von unterschiedlichen Typen von Schleifmaschinen (z. B. Rund- und Planschleifmaschinen) sowie von spezifischen Vorrichtungen wie Abrichtsystemen und Messeinrichtungen, werden auch Hon- und Läppmaschinen sowie Maschinen zum mechanischen Entgraten und Gleitschleifmaschinen behandelt. Im letzten Abschnitt des Kapitels werden zudem Wasserstrahl-Schneidanlagen erläutert.
Christian Brecher, Manfred Weck

Kapitel 6. Abtragende Maschinen

In Kapitel 6 wird ein Überblick über abtragende Maschinen gegeben. Hier werden Formen von Werkzeugmaschinen beschrieben, mit denen Bearbeitungen durchgeführt werden, die den abtragenden Fertigungsverfahren nach DIN 8580 zugeordnet sind. Im Einzelnen wird eine kurze Einführung in chemische Ätzanlagen sowie Maschinen für die elektrochemische und funkenerosive Bearbeitung gegeben. Auch Anlagen zum Abtragen durch Elektronenstrahlen und zum thermisch-chemischen Entgraten werden vorgestellt.
Christian Brecher, Manfred Weck

Kapitel 7. Maschinen zur Laserstrahlbearbeitung

Kapitel 7 befasst sich mit den Maschinen zur Laserstrahlbearbeitung, denen aufgrund ihrer zunehmenden Bedeutung in der Produktion in dieser überarbeiteten Ausgabe von Band 1 ein eigenes Kapitel gewidmet ist. Zunächst werden gängige Laserstrahlquellen beschrieben, bevor auf Möglichkeiten zur Umsetzung von Strahlführung und -formung eingegangen wird. Anschließend werden unterschiedliche Arten von Anlagen für die Laserstrahlbearbeitung erläutert. Beschrieben werden sowohl Laserschneid- als auch Laserabtraganlagen sowie Anlagen zur generativen Fertigung mittels Laserbearbeitung und Maschinen zur laserunterstützten Bearbeitung.
Christian Brecher, Manfred Weck

Kapitel 8. Einzweckmaschinen

Kapitel 8 widmet sich der Beschreibung von Einzweckmaschinen. Diese Maschinentypen sind jeweils auf die Herstellung eines bestimmten Produkts spezialisiert. So werden verzahnende Maschinen beispielsweise nur für die Herstellung von Zahnrädern eingesetzt. Aufgrund der Vielzahl an unterschiedlichen Arten von Verzahnmaschinen werden diese besonders ausführlich behandelt. Im Einzelnen werden verschiedene Typen von wälzenden und profilierenden sowie Sonder- und Umformverzahnmaschinen erläutert. Aber auch Maschinen für die Herstellung von Kurbelwellen durch Fräsen, Drehen, Schleifen oder Walzen sowie Maschinen für die Produktion von Nockenwellen und Gewindespindeln werden in diesem Kapitel behandelt.
Christian Brecher, Manfred Weck

Kapitel 9. Mehrmaschinensysteme

Kapitel 9 befasst sich mit den unterschiedlichen Möglichkeiten, Mehrmaschinensysteme zu realisieren. Diese erfahren durch die stetige Forderung nach gesteigerter Leistung und Automatisierung in der Produktion zunehmende Bedeutung. Zunächst werden die Grundlagen der Maschinenverkettung erläutert, um den Leser in die Thematik einzuführen. Als Schnittstelle zwischen den einzelnen Maschinen eines Mehrmaschinensystems werden unterschiedliche Handhabungssysteme, wie Einlegegeräte oder Industrieroboter kombiniert mit entsprechenden Endeffektoren (z. B. Greifer etc.) verwendet, die ebenfalls in diesem Kapitel vorgestellt werden. Anschließend wird auf Sonderwerkzeugmaschinen wie Rundtakt- oder Längstaktmaschinen eingegangen, bevor unterschiedliche Arten von Transferstraßen sowie flexible Fertigungszellen und -systeme erläutert werden.
Christian Brecher, Manfred Weck

Kapitel 10. Ausrüstungskomponenten für Werkzeugmaschinen

Neben den grundlegenden funktionsrelevanten Bauteilen von Werkzeugmaschinen existieren auch zahlreiche, teilweise optionale Ausrüstungskomponenten, die zusätzlich in die Maschinen integriert werden können. In Kapitel 10 werden diese Komponenten ausführlich behandelt. Nach einer kurzen Übersicht über die verschiedenen Ausrüstungskomponenten werden zunächst Peripheriegeräte für Kühlsysteme, Handhabung von Spänen und zur Schmierung sowie Hydraulikaggregate erläutert. Anschließend wird ausführlich auf unterschiedliche Werkzeugsysteme für Bohr-, Fräs- und Drehmaschinen sowie auf die mechanischen Eigenschaften von Werkzeugschnittstellen eingegangen. Zum Abschluss des Kapitels werden die Aufgaben und die verschiedenen Arten von Werkstückspann- und -zuführsystemen erläutert.
Christian Brecher, Manfred Weck

Kapitel 11. Ausführungsbeispiele ausgewählter Werkzeugmaschinen

In Kapitel 11 werden drei Ausführungsbeispiele ausgewählter Werkzeugmaschinen detailliert erläutert, um dem Leser eine vertiefte und praxisnahe Veranschaulichung unterschiedlicher Maschinentypen zu ermöglichen. Dieses Kapitel wurde neu in die überarbeitete Auflage dieses Bandes integriert und beschreibt ausführlich anhand von Zusammenbau- und Schnittzeichnungen einer Fräs-, einer Schleif- und einer Dreh-Fräsmaschine von unterschiedlichen Firmen den konstruktiven Aufbau und die einzelnen Funktionsweisen.
Christian Brecher, Manfred Weck

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Grundlagen zu 3D-Druck, Produktionssystemen und Lean Production

Lesen Sie in diesem ausgewählten Buchkapitel alles über den 3D-Druck im Hinblick auf Begriffe, Funktionsweise, Anwendungsbereiche sowie Nutzen und Grenzen additiver Fertigungsverfahren. Eigenschaften eines schlanken Produktionssystems sowie der Aspekt der „Schlankheit“ werden ebenso beleuchtet wie die Prinzipien und Methoden der Lean Production.
Jetzt gratis downloaden!

Marktübersichten

Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

Bildnachweise