Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

A. Einleitung: Entstehung und Wesen der Wertanalyse

Zusammenfassung
Nach Durchführung dieser Lerneinheit sollen Sie
  • wissen, aus welchem Anlaß die Wertanalyse entstanden ist
  • erkennen können, welche Möglichkeiten der Kostensenkung und der Gewinnsteigerung durch den Einsatz der Wertanalyse gegeben sind
  • die Wertanalyse als eine Rationalisierungsmethode besonderer Art erkennen können
  • in der Lage sein, zwischen Produkt- und Konzept- Wertanalyse zu unterscheiden.
Franz Heege

B. Die funktionsorientierte Denk- und Betrachtungsweise

Zusammenfassung
Sie sollen nach Durcharbeiten dieser Lerneinheit
  • erkennen Können, was in der Wertanalyse unter einer Funktion verstanden wird
  • in der Lage sein, die Funktionen eines Gegenstandes eindeutig und umfassend zu beschreiben
  • verschiedene Arten von Funktionen unterscheiden können
  • erkennen können, daß zwischen den Funktionen einzelner Teile und Baugruppen, aus denen sich ein Gegenstand zusammensetzt, eine wechselseitige Abhängigkeit besteht
  • beurteilen können, aus welchen Gründen das Denken in Funktionen für die Wertanalyse von großer Wichtigkeit ist.
Franz Heege

C. Die Durchführung wertanalytischer Untersuchungen

Zusammenfassung
Eine Besonderheit der Wertanalyse ist das systematische Vorgehen nach einem festgelegten Arbeitsplan. Der Zweck dieses Kapitels besteht darin, Ihnen die Vorgehensweise der Wertanalytiker im Detail zu erläutern, und nach Durcharbeiten dieser Lerneinheit sollten Sie insbesondere
  • vertraut sein mit den einzelnen Phasen der Wertanalyse,
  • in der Lage sein, bei der Auswahl der Objekte, die wertanalytisch untersucht werden sollen, mitzuwirken,
  • Grundkenntnisse über Ideenfindungstechniken und über ihre Anwendung in der Wertanalyse besitzen,
  • in der Lage sein, in einem Wertanalyseteam mitzuarbeiten.
Franz Heege

D. Wechselbeziehungen zwischen Wertanalyse und Beschaffung

Zusammenfassung
Sie sollen nach Durcharbeiten dieser Lerneinheit
  • wissen, warum die Beschaffung in der Wertanalyse eine dominierende Stellung einnimmt
  • erkennen, daß zwischen Beschaffung und Wertanalyse enge Interdependenzen bestehen
  • beurteilen können, welche konkreten Aufgaben die Beschaffung auf dem Gebiete der Wertanalyse wahrnehmen sollte
  • vertraut sein mit den wesentlichen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Mitarbeit des Einkäufers auf dem Gebiete der Wertanalyse
  • die Auswirkungen der wertanalytischen Arbeit auf die Beschaffung beurteilen können.
Franz Heege

E. Wertanalyse mit Lieferanten

Zusammenfassung
Sie sollen nach Durcharbeiten dieser Lerneinheit
  • erkennen können, warum die wertanalytische Zusammenarbeit mit dem Lieferanten für eine Unternehmung von großer Bedeutung ist
  • wissen, welche unterschiedlichen Methoden in der Praxis angewendet werden, um die Lieferanten für die Mitarbeit in der Wertanalyse zu gewinnen
  • erkennen können, welche Probleme bei der wertanalytischen Zusammenarbeit mit dem Lieferanten auftreten können.
Franz Heege

F. Schlußwort

Zusammenfassung
Die Wertanalyse ist eine heuristische Methode (Suchmethode). Das bedeutet, daß Erfolge im Rahmen der Wertanalyse nicht vorhersehbar und nicht unbedingt gewährleistet sind. Dieser Sachverhalt ist wohl der Grund dafür gewesen, daß zunächst viele Praktiker und Theoretiker der Wertanalyse skeptisch gegenüberstanden. Aus den in den vergangenen Jahren mit der Wertanalyse gesammelten Erfahrungen und erzielten Erfolgen resultierte jedoch ziemlich rasch eine positivere Einstellung zur wertanalytischen Arbeit. Heute hört man häufig die Meinung, daß die Wertanalyse vergleichbar sei mit der Akupunktur, die mit dem Slogan wirbt: „Was wir anbieten können, sind Erfolge, nicht Theorien.“
Franz Heege

Backmatter

Weitere Informationen