Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Einleitung

Zusammenfassung
Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit einem zentralen Entscheidungsproblem der Finanzwirtschaft, der optimalen Verwendung knapper finanzieller Ressourcen. Sie konzentriert sich hierbei auf Investitionen in Finanzanlagen.
Alexander Kempf

2. Liquiditätsbegriffe

Zusammenfassung
Der Begriff „Liquidität“ erscheint in wirtschaftswissenschaftlichen Abhandlungen in einer Vielzahl von Zusammenhängen. Bei näherer Betrachtung zeigt sich, daß der Liquiditätsbegriff in dreierlei Weise verwendet wird:3
  • Liquidität als Eigenschaft von Wirtschaftssubjekten
  • Liquidität als Eigenschaft von Wirtschaftsobjekten
  • Liquidität als Synonym für Geld
Alexander Kempf

3. Definition und Quantifizierung von Wertpapierliquidität

Zusammenfassung
Nachdem in Kapitel 2 verschiedene Interpretationen des Liquiditätsbegriffs und damit einhergehende Forschungsrichtungen skizziert wurden, erfolgt im weiteren eine Konzentration auf die Liquidität von Wertpapieren. Ziel dieses Kapitels ist es, zunächst den Begriff der Wertpapierliquidität zu präzisieren und anschließend Konzepte vorzustellen, wie die Liquidität von Wertpapieren quantifiziert werden kann. Hierzu wird in Abschnitt 3.1 der Referenzpunkt, ein perfekt liquides Wertpapier, charakterisiert. Anschließend wird in Abschnitt 3.2 der Begriff der Wertpapierliquidität weitergehend beschrieben, indem auf die verschiedenen Dimensionen des Begriffs abgestellt wird. Mit Hilfe dieser Liquiditätsdimensionen können nicht perfekt liquide Wertpapiere bezüglich ihrer Liquidität miteinander verglichen werden. Hierzu ist es jedoch notwendig, Meßkonzepte für die verschiedenen Liquiditätsdimensionen zu besitzen. Solche werden in Abschnitt 3.3 zunächst theoretisch entwickelt, um anschließend Fragen ihrer empirischen Umsetzbarkeit zu diskutieren. Ein potentielles Problem bei ihrer Umsetzung besteht darin, daß nicht alle benötigten Daten verfügbar sind. Deshalb hat man sich in der Literatur häufig mit der Verwendung von — bezüglich der Datenanforderungen weniger anspruchsvollen — heuristischen Liquiditätskennzahlen begnügt. Solche sogenannten Liquiditätsindikatoren werden in Abschnitt 3.4 dargestellt und auf ihre Eignung zur Liquiditätsmessung untersucht. Abschnitt 3.5 beschließt dieses Kapitel mit einer kurzen Zusammenfassung der hierin gewonnen Erkenntnisse.
Alexander Kempf

4. Wert der Liquidität

Zusammenfassung
Besitzt Liquidität für Investoren einen positiven Wert, so daß sie c.p. ein liquideres Wertpapier einem weniger liquiden Wertpapier vorziehen? Sind Konstellationen vorstellbar, in denen Liquidität wertlos ist?
Alexander Kempf

5. Einfluß der Liquidität auf Wertpapierpreise

Zusammenfassung
Nachdem im vorangegangenen Kapitel 4 gezeigt worden ist, daß Liquidität für einzelne Investoren einen positiven Wert besitzen kann, wird im folgenden untersucht, ob die Liquidität von Wertpapieren auch einen Einfluß auf deren Gleichgewichtskurse ausübt. Die zentrale Hypothese lautet, daß illiquide Wertpapiere im Gleichgewicht zu einem niedrigeren Kurs gehandelt werden als ansonsten identische, aber liquide Wertpapiere.156
Alexander Kempf

6. Empirische Untersuchungen

Zusammenfassung
In den vergangenen Kapiteln wurden theoretische Überlegungen zur Liquidität von Wertpapieren angestellt. Diese werden nun durch eine empirische Liquiditätsstudie ergänzt. Der Aufbau des Kapitels 6 orientiert sich hierbei an Fragestellungen, die im theoretischen Teil der Arbeit untersucht wurden:
  • Wie kann Liquidität in dem betrachteten Markt erfaßt werden?
  • Beeinflußt die Liquidität die Preise der beobachteten Wertpapiere?
Alexander Kempf

7. Schlußbetrachtung

Zusammenfassung
Liquidität ist ein zentraler Begriff der Betriebswirtschaftslehre. Er wird typischerweise verwendet, um die Zahlungsfähigkeit von Unternehmen zu kennzeichnen. Die vorliegende Arbeit beschäftigte sich demgegenüber mit der Liquidität von Vermögensgegenständen. Sie analysierte den Zusammenhang zwischen der Handelbarkeit eines Wertpapiers und dessen Preis.
Alexander Kempf

Backmatter

Weitere Informationen