Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Das Marktverhalten von Unternehmen unterliegt zahlreichen gesetzlichen Regelungen, deren bedeutendste in den Gesetzen gegen den unlauteren Wettbewerb und gegen Wettbewerbs- schränkungen sowie im Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft zu finden sind. Die Kenntnis dieser Regelungen ist für die betriebliche Praxis unerlässlich. Nur Unternehmen, die über entsprechendes wettbewerbsrechtliches Know-how verfügen, sind in der Lage, die Zulässigkeit ihrer geplanten Marktaktivitäten kritisch zu beurteilen, gegebenenfalls rechtlich unbedenkliche Alternativstrategien zu entwickeln und unzulässige Maßnahmen von Mitbewerbern abzuwehren. Trotz der daraus resultierenden großen praktischen Bedeutung des Wettbewerbs- und Karte- rechts führen diese Rechtsgebiete in der juristischen und betriebswirtschaftlichen Ausbildung üblicherweise ein Schattendasein in Wahl(pflicht)fächern. Dies mag auch darauf zurück- führen sein, dass die durch das Nebeneinander von nationalem und europäischem Recht - prägte Rechtslage nicht einfach zu durchschauen ist. Zudem gibt es kaum Lehrbücher, die das Ziel verfolgen, dem interessierten »Einsteiger« einen soliden Überblick über das gesamte Rechtsgebiet zu vermitteln. Dieses Buch soll die vorhandene Lücke schließen und das Interesse an einer intensiveren - schäftigung mit dem Wettbewerbs- und Kartellrecht wecken. Es ist als Basisbuch für inter- sierte Studierende und Praktiker gedacht, denen es auch mit Hilfe zahlreicher Beispielsfälle und Übersichten die Grundlagen des Wettbewerbs- und Kartellrechts vermitteln will.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Einführung in das Wettbewerbsrecht

Frontmatter

1.. Grundsätzliches

2.. Begriff und Ziele des Wettbewerbsrechts

3.. Bedeutung des EG-Rechts

4.. Wiederholungsfragen

Grundstruktur des UWG

Frontmatter

1.. Überblick über das UWG

2.. Die Reform des UWG

3.. Das Verbot unlauteren Wettbewerbs

4.. Wiederholungsfragen

Unlautere Wettbewerbshandlungen

Frontmatter

1.. Fallgruppen und Beispielskatalog

2.. Kundenfang

3.. Gezielte Behinderung

4.. Ausbeutung

5.. Rechtsbruch

6.. Marktstörung

7.. Wiederholungsfragen

Gesetzliche Konkretisierungen unlauteren Wettbewerbs

Frontmatter

1.. Irreführende Werbung nach § 5 UWG

2.. Vergleichende Werbung nach § 6 UWG

3.. Unzumutbare Belästigung nach § 7 UWG

4.. Wiederholungsfragen

Privatrechtliche Verfolgung von Wettbewerbsverstößen

Frontmatter

1.. Rechtsfolgen unlauteren Wettbewerbs

2.. Anspruchsdurchsetzung

3.. Wiederholungsfragen

Grundstruktur des GWB

Frontmatter

1.. Überblick über das GWB

2.. Anwendbarkeit des GWB

3.. Verbot wettbewerbsbeschränkender Vereinbarungen

4.. Marktbeherrschung und wettbewerbsbeschränkendes Verhalten

5.. Zusammenschlusskontrolle

6.. Behörden, Sanktionen und Verfahren

7.. Wiederholungsfragen

Europäisches Kartellrecht

Frontmatter

1.. Das Kartellverbot des Art. 81 EGV

2.. Missbrauchsverbot des Art. 82 EGV

3.. Verhältnis der Art. 81, 82 EGV zum nationalen Wettbewerbsrecht

4.. Fusionskontrolle

5.. Wiederholungsfragen

Klausurfälle

Frontmatter

1.. Hinweise zur Lösung wettbewerbsrechtlicher Klausuren

2.. Übungsfall »Direktansprache am Arbeitsplatz« (nach BGH GRUR 2004, S. 696 ff.)

3.. Übungsfall »Mars« (nach BGH GRUR 1994, S. 808 f.)

4.. Übungsfall »Preisbindung durch Franchisegeber« (nach BGH DB 1999, S. 842 ff.)

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise