Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

24.01.2015 | Ausgabe 1/2016

Journal of Management & Governance 1/2016

What evolves in organizational co-evolution?

Zeitschrift:
Journal of Management & Governance > Ausgabe 1/2016
Autor:
Dermot Breslin

Abstract

Research in business and management has recently taken a co-evolutionary turn, driven both by the pace of environmental change, but also by the increasingly complex and interconnected nature of business environments. However few studies have drawn from the theoretical approaches used to study co-evolutionary processes in other scientific domains. In this paper recent advances in these other fields of study are examined with a view towards filling this gap, and providing a much needed theoretical underpinning to recent developments in co-evolutionary research. It is seen that the identification of the unit of evolution is a critical issue in this endeavor, with two broad approaches taken, namely the entity- and practice-based approach. In the former it is assumed that ideas, knowledge and capabilities are bound to individuals, groups and organizations with change over time being determined largely by external selection forces. In the practice-based view, the focus shifts to the process in which ideas, knowledge and capabilities are continually enacted and modified through actions. The paper further explores key theoretical and methodological issues relating to the development of both approaches, making a contribution not only to co-evolutionary research but to broader research in business and management.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2016

Journal of Management & Governance 1/2016Zur Ausgabe

Premium Partner

Stellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelm

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Künstliche Intelligenz und der Faktor Arbeit - Implikationen für Unternehmen und Wirtschaftspolitik

Künstliche Intelligenz und ihre Auswirkung auf den Faktor Arbeit ist zum Modethema in der wirtschaftswissenschaftlichen Politikberatung avanciert. Studien, die alarmistisch die baldige Verdrängung eines Großteils konventioneller Jobprofile beschwören, leiden jedoch unter fragwürdiger Datenqualität und Methodik. Die Unternehmensperspektive zeigt, dass der Wandel der Arbeitswelt durch künstliche Intelligenz weitaus langsamer und weniger disruptiv ablaufen wird. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise