Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

7. Wie die Digitalisierung das Konsumentenverhalten, das Selbstbild der Konsumenten und die Anbieter-Nachfrager-Beziehung verändert

verfasst von : Vanessa Julia Haselhoff

Erschienen in: Führen und Managen in der digitalen Transformation

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Die Digitalisierung setzt sich in immer mehr Branchen und Bereichen durch und verändert die Märkte, die Menschen und die Gesellschaft. Neue Strategien sind erforderlich, wenn Verbraucher zunehmend mobile und digitale Kommunikationskanäle nutzen. Technische Innovationen wie beispielsweise PCs, Tablets und Smartphones sowie das Internet und soziale Medien ermöglichen Konsumenten einfachen und schnellen Zugang zu Informationen sowie Kommunikation zum Unternehmen und untereinander. Was genau bewirkt die zunehmende Digitalisierung beim Verbraucher? Wie verändert sich insbesondere sein Informations-, Kauf- und Entscheidungsverhalten? Welche aktuellen Studien, Konzepte und Theorien zum Konsumentenverhalten in der Digitalisierung gibt es und was besagen diese? Der Hauptteil stellt eine Ausarbeitung vorhandenen Wissens zum Verbraucherverhalten in der Digitalisierung dar. Dabei werden die Auswirkungen der Digitalisierung auf das Konsumentenverhalten, auf das Selbstbild der Konsumenten und auf die Anbieter-Nachfrager-Beziehung skizziert. Zum Abschluss des Artikels werden allgemeine Handlungsempfehlungen für Unternehmen ausgesprochen.
Literatur
Zurück zum Zitat Backhaus, K., & Paulsen, T. (2018). Vom Homo Oeconomicus zum Homo Digitalis – Die Veränderung der Informationsasymmetrien durch die Digitalisierung. In M. Bruhn & M. Kirchgeorg (Hrsg.), Marketing Weiterdenken (S. 105–122). Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef Backhaus, K., & Paulsen, T. (2018). Vom Homo Oeconomicus zum Homo Digitalis – Die Veränderung der Informationsasymmetrien durch die Digitalisierung. In M. Bruhn & M. Kirchgeorg (Hrsg.), Marketing Weiterdenken (S. 105–122). Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef
Zurück zum Zitat Belk, R. W. (1988). Possessions and the extended self. Journal of Consumer Research, 15, 139–168. CrossRef Belk, R. W. (1988). Possessions and the extended self. Journal of Consumer Research, 15, 139–168. CrossRef
Zurück zum Zitat Belk, R. W. (2013). Extended self in a digital world. Journal of Consumer Research, 40(3), 477–500. CrossRef Belk, R. W. (2013). Extended self in a digital world. Journal of Consumer Research, 40(3), 477–500. CrossRef
Zurück zum Zitat Belk, R. W. (2014). The extended self unbound. The Journal of Marketing Theory and Practice, 22(2), 133–134. CrossRef Belk, R. W. (2014). The extended self unbound. The Journal of Marketing Theory and Practice, 22(2), 133–134. CrossRef
Zurück zum Zitat Belk, R. W. (2016). The extended self in a digital world. Current Opinion in Psychology, 10, 50–54. CrossRef Belk, R. W. (2016). The extended self in a digital world. Current Opinion in Psychology, 10, 50–54. CrossRef
Zurück zum Zitat Boersma, T. (2010). Warum Web-Exzellenz Schlüsselthema für erfolgreiche Händler ist. In G. Heinemann & A. Haug (Hrsg.), Web-Exzellenz im E-Commerce – Innovation und Transformation im Handel (S. 21–41). Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef Boersma, T. (2010). Warum Web-Exzellenz Schlüsselthema für erfolgreiche Händler ist. In G. Heinemann & A. Haug (Hrsg.), Web-Exzellenz im E-Commerce – Innovation und Transformation im Handel (S. 21–41). Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef
Zurück zum Zitat Fitzgerald, M., Kruschwitz, N., Bonnet, D., & Welch, M. (2013). Embracing digital technology. MIT Sloan Management Review, 55, 1–12. Fitzgerald, M., Kruschwitz, N., Bonnet, D., & Welch, M. (2013). Embracing digital technology. MIT Sloan Management Review, 55, 1–12.
Zurück zum Zitat Frees, B., & Koch, W. (2018). ARD/ZDF-Onlinestudie 2018: Zuwachs bei medialer Internetnutzung und Kommunikation. Media Perspektiven, 9, 398–413. Frees, B., & Koch, W. (2018). ARD/ZDF-Onlinestudie 2018: Zuwachs bei medialer Internetnutzung und Kommunikation. Media Perspektiven, 9, 398–413.
Zurück zum Zitat Gimpel, H., & Röglinger, M. (2015). Digital transformation: Changes and chances – Insights based on an empirical study. Project Group Business and Information Systems Engineering (BISE) of the Fraunhofer Institute for Applied Information Technology FIT, Augsburg/Bayreuth. Gimpel, H., & Röglinger, M. (2015). Digital transformation: Changes and chances – Insights based on an empirical study. Project Group Business and Information Systems Engineering (BISE) of the Fraunhofer Institute for Applied Information Technology FIT, Augsburg/Bayreuth.
Zurück zum Zitat Herbener, A. (2015). Digitalisierung verändert Kaufverhalten der deutschen Verbraucher im Einzelhandel. Marke41, 4, 62–66. Herbener, A. (2015). Digitalisierung verändert Kaufverhalten der deutschen Verbraucher im Einzelhandel. Marke41, 4, 62–66.
Zurück zum Zitat Keuper, F., Schomann, M., & Sikora, L. I. (2018). Homo Connectus: Einblicke in Die Post-Solo-Ära des Kunden. Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef Keuper, F., Schomann, M., & Sikora, L. I. (2018). Homo Connectus: Einblicke in Die Post-Solo-Ära des Kunden. Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef
Zurück zum Zitat Michelis, D. (2014). Der vernetzte Konsument: Grundlagen des Marketing im Zeitalter partizipativer Unternehmensführung. Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef Michelis, D. (2014). Der vernetzte Konsument: Grundlagen des Marketing im Zeitalter partizipativer Unternehmensführung. Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef
Zurück zum Zitat Piccinini, E., Gregory, R. W., & Kolbe, L. M. (2015). Changes in the producer–Consumer relationship – Towards digital transformation. In O. Thomas & F. Teuteberg (Hrsg.), Proceedings der 12. Internationalen Tagung Wirtschaftsinformatik (WI 2015) (S. 1634–1648). Osnabrück: Universität Osnabrück. Piccinini, E., Gregory, R. W., & Kolbe, L. M. (2015). Changes in the producer–Consumer relationship – Towards digital transformation. In O. Thomas & F. Teuteberg (Hrsg.), Proceedings der 12. Internationalen Tagung Wirtschaftsinformatik (WI 2015) (S. 1634–1648). Osnabrück: Universität Osnabrück.
Zurück zum Zitat Sheth, J. N., & Solomon, M. R. (2014). Extending the extended self in a digital world. The Journal of Marketing Theory and Practice, 22(2), 123–132. CrossRef Sheth, J. N., & Solomon, M. R. (2014). Extending the extended self in a digital world. The Journal of Marketing Theory and Practice, 22(2), 123–132. CrossRef
Zurück zum Zitat Stephen, A. T. (2016). The role of digital and social media marketing in consumer behavior. Current Opinion in Psychology, 10, 17–21. CrossRef Stephen, A. T. (2016). The role of digital and social media marketing in consumer behavior. Current Opinion in Psychology, 10, 17–21. CrossRef
Zurück zum Zitat Ternès, A., & Hagemes, H.-P. (2018). Die Vielfalt der Lebensstile – wird das Konsumverhalten unberechenbar? In Die Digitalisierung frisst ihre User. Wiesbaden: Springer. CrossRef Ternès, A., & Hagemes, H.-P. (2018). Die Vielfalt der Lebensstile – wird das Konsumverhalten unberechenbar? In Die Digitalisierung frisst ihre User. Wiesbaden: Springer. CrossRef
Metadaten
Titel
Wie die Digitalisierung das Konsumentenverhalten, das Selbstbild der Konsumenten und die Anbieter-Nachfrager-Beziehung verändert
verfasst von
Vanessa Julia Haselhoff
Copyright-Jahr
2020
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-28670-5_7

Premium Partner