Skip to main content

2022 | OriginalPaper | Buchkapitel

7. Wie halte ich die Motivation meiner Mitarbeiter hoch?

verfasst von : Oliver Titzmann

Erschienen in: New Leadership

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Der Tauschhandel, mehr Geld für mehr Leistung, hat lange Zeit funktioniert. Es benötigte den Druck junger Arbeitnehmergenerationen, die mehr Autonomie und Sinnerfüllung fordern und die Herausforderungen einer VUCA-Welt, die zu einem radikalen Umdenken aufrufen. Für die Wissenschaft ist diese plötzliche Dringlichkeit nicht verwunderlich; zeigen Erkenntnisse aus der modernen Motivationsforschung schon länger, dass externe Motivatoren zu keiner langfristigen Motivation und Leistungssteigerung und ganz bestimmt nicht zu mehr Kreativität und Innovation führen. Wie aber halten wir dann die Motivation unserer Mitarbeiter hoch?
In diesem Kapitel erfahren Sie
  • warum externe Anreize scheitern und
  • in welchen Fällen sie sogar gefährlich sein können und
  • wie wir mit hirngerechter Motivation langfristig für hohe Leistungsbereitschaft, Kreativität und Innovation sorgen können.
Mit einem Leadership-Tipp zum Mitnehmen!

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literatur
1.
Zurück zum Zitat Die Reflexionsfragen sind angelehnt an: Häusling, André. Römer, Esther. Zeppenfeld, Nina. (2019) Praxisbuch Agilität: Tools für Personal- und Organisationsentwicklung. Haufe Lexware, S. 264 ff. Die Reflexionsfragen sind angelehnt an: Häusling, André. Römer, Esther. Zeppenfeld, Nina. (2019) Praxisbuch Agilität: Tools für Personal- und Organisationsentwicklung. Haufe Lexware, S. 264 ff.
2.
Zurück zum Zitat Frederick Winslow Taylor gilt als der Begründer Arbeitswissenschaft. Sein Bestreben war es, eine optimierte Arbeitsgestaltung zu schaffen, damit Menschen maximal leistungsfähig sein können. Taylor fasste seinen Ansatz 1911 in seinem berühmten Werk „Scientific Management“ zusammen. Auf seiner Denke fußt auch heute noch die bewusste oder unbewusste Betriebsführung vieler Organisationen. Frederick Winslow Taylor gilt als der Begründer Arbeitswissenschaft. Sein Bestreben war es, eine optimierte Arbeitsgestaltung zu schaffen, damit Menschen maximal leistungsfähig sein können. Taylor fasste seinen Ansatz 1911 in seinem berühmten Werk „Scientific Management“ zusammen. Auf seiner Denke fußt auch heute noch die bewusste oder unbewusste Betriebsführung vieler Organisationen.
5.
Zurück zum Zitat Pink, Daniel (2020) Drive. Was Sie wirklich motiviert. Ecowin Verlag, Salzburg-München. S. 15 f. Pink, Daniel (2020) Drive. Was Sie wirklich motiviert. Ecowin Verlag, Salzburg-München. S. 15 f.
6.
Zurück zum Zitat Edward Deci zitiert in: Pink, Daniel (2020) Drive. Was Sie wirklich motiviert. Ecowin Verlag, Salzburg-München. S. 19. Edward Deci zitiert in: Pink, Daniel (2020) Drive. Was Sie wirklich motiviert. Ecowin Verlag, Salzburg-München. S. 19.
7.
Zurück zum Zitat Pink, Daniel (2020) Drive. Was Sie wirklich motiviert. Ecowin Verlag, Salzburg-München. Pink, Daniel (2020) Drive. Was Sie wirklich motiviert. Ecowin Verlag, Salzburg-München.
9.
Zurück zum Zitat Pink, Daniel (2020) Drive. Was Sie wirklich motiviert. Ecowin Verlag, Salzburg-München. S. 19 f. Pink, Daniel (2020) Drive. Was Sie wirklich motiviert. Ecowin Verlag, Salzburg-München. S. 19 f.
10.
Zurück zum Zitat Pink, Daniel (2020) Drive. Was Sie wirklich motiviert. Ecowin Verlag, Salzburg-München. S. 247. Pink, Daniel (2020) Drive. Was Sie wirklich motiviert. Ecowin Verlag, Salzburg-München. S. 247.
11.
Zurück zum Zitat Dr. David Rock gilt als Begründer des Neuroleadership-Ansatzes, der versucht, Erkenntnisse der modernen Neurologie auf das Führungsverhalten von Führungskräften anzuwenden. Er leitet das international tätige Neuroleadership Institute und ist Autor zahlreicher Bücher, unter anderem des Bestsellers „Your Brain at Work“. Dr. David Rock gilt als Begründer des Neuroleadership-Ansatzes, der versucht, Erkenntnisse der modernen Neurologie auf das Führungsverhalten von Führungskräften anzuwenden. Er leitet das international tätige Neuroleadership Institute und ist Autor zahlreicher Bücher, unter anderem des Bestsellers „Your Brain at Work“.
13.
Zurück zum Zitat Rock, David (2008) SCARF®: A Brain-based Model for Collaboration with and Influencing others. In: NeuroLeadership Journal, Vol. 1/1. Dezember 2008, S. 44–52. Rock, David (2008) SCARF®: A Brain-based Model for Collaboration with and Influencing others. In: NeuroLeadership Journal, Vol. 1/1. Dezember 2008, S. 44–52.
14.
Zurück zum Zitat Pink, Daniel (2020) Drive. Was Sie wirklich motiviert. Ecowin Verlag, Salzburg-München. S. 133. Pink, Daniel (2020) Drive. Was Sie wirklich motiviert. Ecowin Verlag, Salzburg-München. S. 133.
15.
Zurück zum Zitat Der AMP-Ansatz nach Daniel Pink geht davon aus, dass jeder Mensch ein Umfeld von Autonomy, Mastery und Purpose (AMP) benötigt, um motiviert und damit leistungsfähig zu sein. Damit setzte Pink in den frühen 2000er-Jahren einen entscheidenden Kontrapunkt zur gängigen Motivationspraxis, die mithilfe von externen Anreizen Menschen zu mehr Leistung anspornen wollte. Der AMP-Ansatz nach Daniel Pink geht davon aus, dass jeder Mensch ein Umfeld von Autonomy, Mastery und Purpose (AMP) benötigt, um motiviert und damit leistungsfähig zu sein. Damit setzte Pink in den frühen 2000er-Jahren einen entscheidenden Kontrapunkt zur gängigen Motivationspraxis, die mithilfe von externen Anreizen Menschen zu mehr Leistung anspornen wollte.
Metadaten
Titel
Wie halte ich die Motivation meiner Mitarbeiter hoch?
verfasst von
Oliver Titzmann
Copyright-Jahr
2022
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-66064-5_7