Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Reiner Thiele löst die Leitungsgleichungen des Lichtquantenleiters. Er erhält aus diesen Ergebnissen eine einheitliche Impulsantwort, unabhängig von der Ansteuerart dieses Übertragungskanals. Weiterhin berechnet der Autor die Wigner-Spannungsverteilung und -Stromverteilung des Eingangs- und Ausgangssignals sowie die Wigner-Verteilung der Impulsantwort des linearen zeitinvarianten Lichtquantenleiters. Daraus ergibt sich ein neues Übertragungsverfahren auf der Grundlage der Wigner-Übertragungsgleichung als spezielles Faltungsintegral. Abschließend sind Methoden der Signal-Rekonstruktion dargestellt.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Zusammenfassung
Die Wigner-Verteilung ist einerseits ein Werkzeug zur Zeit-Frequenz-Analyse in modernen Empfängern der optischen Nachrichtentechnik und kann andererseits auch zur effektiven Signalübertragung über lineare zeitinvariante Lichtquantenleiter eingesetzt werden.
Reiner Thiele

Kapitel 2. Lichtquantenleiter

Zusammenfassung
Auf der Grundlage des Spannungs- und Strommodells des Lichtquantenleiters (LQL) werden zwei neue Leitungsgleichungen mithilfe des totalen Differenzials einer Funktion mit zwei unabhängigen Variablen entwickelt und gelöst. Mit diesen Lösungen gewinnt man eine einheitliche Impulsantwort des linearen zeitinvarianten LQL zur Charakterisierung seines Übertragungsverhaltens im Zeitbereich.
Reiner Thiele

Kapitel 3. Wigner-Verteilungen

Zusammenfassung
Hier erfolgt sowohl die Herleitung der Wigner-Spannungsverteilung als auch der Wigner-Stromverteilung bei dreieckförmigem bzw. gaußförmigem Eingangssignal des Lichtquantenleiters (LQL). Die zugehörigen Wigner-Verteilungen (WV) der Ausgangssignale erhält man entweder mit der Eigenschaft der Zeitverschiebungs-Invarianz oder als Lösungen spezieller WV-Faltungsintegrale unter Berücksichtigung der WV der Impulsantwort des linearen zeitinvarianten LQL.
Reiner Thiele

Kapitel 4. Signal-Rekonstruktion

Zusammenfassung
Ausgehend von der temporären Autokorrelationsfunktion des Spannungssignals als Fourier-Rücktransformierte der zugehörigen Wigner-Verteilung sind hier einerseits die Rekonstruktionsregeln für das Sendesignal am LQL-Ausgang dargestellt. Andererseits finden Sie die Rekonstruktionsvorschrift für die charakteristische Funktion am Ausgang des Lichtquantenleiters (LQL) einschließlich ihrer Einbettung in das Stromsignal.
Reiner Thiele

Kapitel 5. Zusammenfassung

Zusammenfassung
Zur Erläuterung des Übertragungsverfahrens mit Wigner-Verteilungen über lineare zeitinvariante Lichtquantenleiter wird die Lösung des folgenden Gleichungssystems ermittelt und diskutiert.
Reiner Thiele

Backmatter

Weitere Informationen