Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses Lehrbuch führt in den bürgerlich-rechtlichen Teil des Wirtschaftsprivatrechts ein, vom Vertragsschluss über das Verbraucherprivatrecht hin zu einzelnen Schuldverhältnissen wie Kauf, Miete oder Bürgschaft. Es vermittelt außerdem die Grundlagen der juristischen Fallbearbeitung.

Kurze Lerneinheiten, übersichtliche didaktische Module sowie die begleitende Lernkontrolle sorgen für eine nachhaltige Wissensvermittlung. Das Buch richtet sich damit an alle, die sich mit Fragen des Wirtschaftsrechts im Rahmen ihrer Aus- und Weiterbildung (auch im Nebenfach) sowie ihrer beruflichen Praxis auseinandersetzen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Grundlagen

Zusammenfassung
Das Wirtschaftsrecht setzt sich aus verschiedenen Rechtsgebieten des öffentlichen Rechts und des Zivilrechts zusammen. In diesem Kapitel erfahren Sie, wie der Begriff des „Wirtschaftsrechts“ bestimmt wird, und lernen diejenigen Arbeitsmethoden kennen, die unabhängig vom Rechtsgebiet alle Juristen anwenden: die Subsumtion, Auslegung und Arbeit mit juristischen Quellen.
Lena Rudkowski

2. Allgemeiner Teil des BGB

Zusammenfassung
Der Allgemeine Teil des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) enthält Regelungen, die für das gesamte bürgerliche Recht und darüber hinaus für das gesamte Zivilrecht von Bedeutung sind. Dieses Kapitel stellt das BGB vor, seinen Aufbau, seine Entwicklung und die Prinzipien, die es prägen. Sie lernen die Rechtsfähigkeit kennen als Grundvoraussetzung für die Teilnahme am Rechtsverkehr. Ein Schwerpunkt liegt dann auf der Rechtsgeschäftslehre, die sich mit dem Zustandekommen von Verträgen und ihrer Anerkennung durch die Rechtsordnung (mit ihrer „Wirksamkeit“) befasst. Außerdem lernen Sie, unter welchen Voraussetzungen ein Anspruch verjährt und was es bedeutet, dass jeder sich redlich, „Treu und Glauben“ entsprechend, zu verhalten hat.
Lena Rudkowski

3. Schuldrecht – Allgemeiner Teil

Zusammenfassung
Das Recht der Schuldverhältnisse gliedert sich in einen Allgemeinen und einen Besonderen Teil. Im „AT“ finden Sie Regelungen, die für das gesamte Schuldrecht gelten: Er bestimmt, ob bereits vor Vertragsschluss Haftung in Betracht kommt, unter welchen Voraussetzungen Forderungen erlöschen oder übertragen werden. Sie lernen, was ein Verbraucher ist und welche besonderen Rechte ihm zustehen, ob Dritte in ein Schuldverhältnis einbezogen werden können und was bei der Durchführung eines Schuldverhältnisses alles „schief laufen“ kann. Außerdem ist das berühmte „Kleingedruckte“ Gegenstand dieses Kapitels – wie werden Allgemeine Geschäftsbedingungen kontrolliert?
Lena Rudkowski

4. Schuldrecht – Besonderer Teil

Zusammenfassung
Der „Besondere Teil“ des Schuldrechts regelt vertragliche und gesetzliche Schuldverhältnisse, darunter bekannte wie Kauf, Miete oder das Deliktsrecht. Es handelt sich um einen sehr umfangreichen Bereich des bürgerlichen Rechts mit sehr unterschiedlichen Problemen: Während das Kaufrecht zu weiten Teilen europäischen Vorbildern folgt und vor allem auf Vereinbarkeit mit dem Unionsrecht geprüft werden muss, ist das Bereicherungsrecht Teil des ursprünglichen BGB mit einem sehr hohen Abstraktionsgrad. Im folgenden Abschnitt lernen Sie diese und weitere vertragliche und gesetzliche Schuldverhältnisse kennen.
Lena Rudkowski

5. Sachenrecht

Zusammenfassung
Unabhängig von den schuldrechtlichen Vorschriften bestimmt das Sachenrecht, wie man Eigentum und Besitz an beweglichen und unbeweglichen Sachen erlangt, an andere überträgt und verliert. Zum Sachenrecht gehört, mit Schnittstellen zum Schuldrecht, außerdem das Kreditsicherungsrecht. Im folgenden Abschnitt lernen Sie, welchen Grundprinzipien das Sachenrecht folgt, wie Eigentum und Besitz zusammenspielen und wie sich Gläubiger gegen den Ausfall ihrer Forderungen absichern können.
Lena Rudkowski

6. Anhang: Wichtige Definitionen

Zusammenfassung
Der Abschnitt gibt einen Überblick über wichtige Definitionen, die jedem Wirtschaftsjuristen/jeder Wirtschaftsjuristin präsent sein sollten.
Lena Rudkowski

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise