Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Das Ziel dieses Buches ist es, jungen Wissenschaftlern zu helfen, ihre mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit zu verbessern und damit die eigenen Ergebnisse besser zu verkaufen. Dieses Buch ist kein wissenschaftliches Lehrbuch. Es stellt die oft vergessene Frage danach, wie man seine wissenschaftlichen Ergebnisse effektiv und überzeugend in Vorträgen und Publikationen darstellt. Zusätzlich gibt dieses Buch Hintergrundwissen zum Prozess des wissenschaftlichen Publizierens und zu den wissenschaftlichen Gepflogenheiten.

Die Empfehlungen helfen dabei, einen guten und effektiven Arbeits- und Kommunikationsstil zu entwickeln, der einem ein Leben lang nützt und Befriedigung in der Arbeit bringt.

Weiterhin werden konkrete Hinweise dazu gegeben, wie eine Dissertation zu verfassen und erfolgreich zu verteidigen ist und wie die ersten Schritte der Karriereplanung gelingen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einführung

Zusammenfassung
Ein bekannter Wissenschaftler zu werden und große wissenschaftliche Durchbrüche zu erreichen, ist der geheime Traum fast eines jeden jungen enthusiastischen Studenten. Einige, aber nur eine Minderheit, werden diesen Traum erfüllt sehen. Doch nicht jeder junge Wissenschaftler wird vorrangig durch den Wunsch motiviert, Ruhm und Ehre zu erzielen – es gibt noch eine Reihe ebenso bedeutender Beweggründe: einer ist die wissenschaftliche Neugier und der Wunsch, die Natur zu verstehen; ein anderer das Ziel, einen Beitrag zum großen Gebäude des Wissens zu liefern.
Claus Ascheron

Kapitel 2. Wissenschaftliches Präsentieren

Zusammenfassung
Die meisten Studenten und Wissenschaftler, ganz gleich, ob sie erfahren sind oder erst am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn stehen, müssen regelmäßig wissenschaftliche Vorträge halten. Normalerweise werden mehr Vorträge oder Vorlesungen gehalten als Publikationen verfasst.
Claus Ascheron

Kapitel 3. Publizieren wissenschaftlicher Artikel

Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden wir uns damit beschäftigen, wie ein wissenschaftlicher Artikel zu planen, zu verfassen und einzureichen ist. Falls Sie darin noch unerfahren sind, werden hier nützliche Empfehlungen gegeben. Und für diejenigen, die bereits Publikationserfahrung besitzen, wird diese zusammengefasste Darstellung richtiger und falscher Vorgehensweisen nützlich sein, die Schreibfertigkeiten zu verbessern.
Claus Ascheron

Kapitel 4. Kultur und Ethik des wissenschaftlichen Publizierens

Zusammenfassung
Nach den konkreten Hinweisen zum Schreiben eines eigenen wissenschaftlichen Artikels in Kap. 3 möchte ich einige allgemeinere Bemerkungen zur Kultur und Ethik des wissenschaftlichen Publizierens machen und einige Formfragen besprechen. Diejenigen Leser, die ausschließlich am Rat zum Verfassen von Artikeln interessiert sind, können dieses Kapitel weglassen, auf die Gefahr hin, einige interessante Nebenaspekte zu verpassen.
Claus Ascheron

Kapitel 5. Verfassen einer Dissertation

Zusammenfassung
Nehmen wir einmal an, Sie wollen den Weg zur Promotion einschlagen, dann ergibt sich folgende Frage: An welchem Institut, auf welchem Gebiet und bei welchem Professor will ich promovieren? Sie sollten nicht unbedingt einfach den mit der Diplomarbeit eingeschlagenen Weg fortsetzen. Natürlich kann bei der Fortführung des Diplom- oder Masterthemas der Start in die Promotionsphase mit fliegenden Fahnen erfolgen, und Sie bewegen sich weiterhin in vertrauter Umgebung, was durchaus etwas für sich hat. An manchen Universitäten ist es auch möglich, bereits nach dem Bachelor ohne Masterabschluss direkt in den Promotionsstudiengang überzuwechseln, was mindestens ein Jahr spart.
Claus Ascheron

Kapitel 6. Karriereplanung

Zusammenfassung
Sie haben ja bereits eine weitreichende Berufsentscheidung getroffen, als Sie sich für Ihr Studium entschieden. Doch wenn das Studium vor dem Abschluss steht, eine Promotion fast verteidigt ist oder eine Postdoc-Stelle ausläuft, stehen Sie am Scheideweg und müssen weitere grundlegende berufliche Entschlüsse fassen.
Claus Ascheron

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise