Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

02.07.2018 | Originalarbeit | Ausgabe 9-10/2018 Open Access

Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaft 9-10/2018

Wo kommt das Wasser her? Tracerbasierte Analysen im Rofental (Ötztaler Alpen, Österreich)

Zeitschrift:
Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaft > Ausgabe 9-10/2018
Autoren:
M.Sc. Jan Schmieder, Ass.-Prof. Dr. Thomas Marke, Univ.-Prof. Dr. Ulrich Strasser

Zusammenfassung

In diesem Beitrag werden aktuelle tracerhydrologische Forschungsarbeiten an der Rofenache dargelegt, deren hochalpines Einzugsgebiet in den hinteren Ötztaler Alpen liegt. Es wurden Wasserproben von Abfluss, flachgründigen Quellen, Regen, Schnee und Gletscher genommen und auf ihre Sauerstoff-18-Signatur und elektrische Leitfähigkeit analysiert. Die Variabilität der Tracer im Abfluss unterliegt einem deutlichen Jahres- und Tagesgang (letzteres vor allem während der Ablationsperiode). Mit einem tracerbasierten Mischungsmodell konnte ein über den Verlauf der Schneeschmelzperiode variabler Anteil des Schnees am Gesamtabfluss von 35 % im April bis etwa 80 % im Juni abgeschätzt werden. Gletscherschmelzanteile konnten mit bis zu 75 % berechnet werden. Das Wasser der Rofenache ist vor allem durch einen geringen Anteil (16 %) an Wasser, welches weniger als drei Monate zuvor als Niederschlag eingetragen wurde, gekennzeichnet. Dies kann durch die hohen Schnee- und Gletscherschmelzanteile, aber auch durch die Tiefensickerung erklärt werden, welche bedingt, dass der eingetragene Niederschlag erst weiter flussabwärts in den Vorfluter gelangt.

Unsere Produktempfehlungen

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Premium-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf alle acht Fachgebiete von Springer Professional und damit auf über 45.000 Fachbücher und ca. 300 Fachzeitschriften.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9-10/2018

Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaft 9-10/2018 Zur Ausgabe

ÖWAW Kalender

ÖWAW Kalender

Umweltrecht kompakt

Umweltrecht kompakt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise