Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

26.11.2018

Workplace Flexibility and Parent–Child Interactions Among Working Parents in the U.S.

Zeitschrift:
Social Indicators Research
Autor:
Jaeseung Kim

Abstract

Balancing work and caregiving demands is a critical challenge for working parents with young children. Workplace flexibility can serve to promote parent-child interactions by enhancing the coordination of work and family responsibilities. Using longitudinal data from the Early Childhood Longitudinal Survey-Birth Cohort (ECLS-B), the study examined three potential sources of workplace flexibility—access to flexible schedules, working from home, and part-time employment—and their associations with the frequency of parent–child interactions (i.e., enrichment activities and daily routines) among parents with young children, with a particular focus on gender, household structures, and income. The results indicated that working from home and part-time employment were associated with more frequent enrichment parent–child interactions for mothers, while flexible schedules were associated with greater daily routine interactions for fathers. The positive associations between working from home and parent–child interactions were more pronounced among low-income mothers than mid- and high-income mothers. Fathers working parttime in dual-earner households more frequently interacted with their children than those in single-earner households. These findings suggest that distinctive types of workplace flexibility may work differently across gender, household structure, and household income.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wieviel digitale Transformation steckt im Informationsmanagement? Zum Zusammenspiel eines etablierten und eines neuen Managementkonzepts

Das Management des Digitalisierungsprozesses ist eine drängende Herausforderung für fast jedes Unternehmen. Ausgehend von drei aufeinander aufbauenden empirischen Untersuchungen lesen Sie hier, welche generellen Themenfelder und konkreten Aufgaben sich dem Management im Rahmen dieses Prozesses stellen. Erfahren Sie hier, warum das Management der digitalen Transformation als separates Konzept zum Informationsmanagement zu betrachten
und so auch organisatorisch separiert zu implementieren ist. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise