Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.06.2011 | Ausgabe 3/2011

Mobile Networks and Applications 3/2011

WreckWatch: Automatic Traffic Accident Detection and Notification with Smartphones

Zeitschrift:
Mobile Networks and Applications > Ausgabe 3/2011
Autoren:
Jules White, Chris Thompson, Hamilton Turner, Brian Dougherty, Douglas C. Schmidt

Abstract

Traffic accidents are one of the leading causes of fatalities in the US. An important indicator of survival rates after an accident is the time between the accident and when emergency medical personnel are dispatched to the scene. Eliminating the time between when an accident occurs and when first responders are dispatched to the scene decreases mortality rates by 6%. One approach to eliminating the delay between accident occurrence and first responder dispatch is to use in-vehicle automatic accident detection and notification systems, which sense when traffic accidents occur and immediately notify emergency personnel. These in-vehicle systems, however, are not available in all cars and are expensive to retrofit for older vehicles. This paper describes how smartphones, such as the iPhone and Google Android platforms, can automatically detect traffic accidents using accelerometers and acoustic data, immediately notify a central emergency dispatch server after an accident, and provide situational awareness through photographs, GPS coordinates, VOIP communication channels, and accident data recording. This paper provides the following contributions to the study of detecting traffic accidents via smartphones: (1) we present a formal model for accident detection that combines sensors and context data, (2) we show how smartphone sensors, network connections, and web services can be used to provide situational awareness to first responders, and (3) we provide empirical results demonstrating the efficacy of different approaches employed by smartphone accident detection systems to prevent false positives.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2011

Mobile Networks and Applications 3/2011 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Globales Erdungssystem in urbanen Kabelnetzen

Bedingt durch die Altersstruktur vieler Kabelverteilnetze mit der damit verbundenen verminderten Isolationsfestigkeit oder durch fortschreitenden Kabelausbau ist es immer häufiger erforderlich, anstelle der Resonanz-Sternpunktserdung alternative Konzepte für die Sternpunktsbehandlung umzusetzen. Die damit verbundenen Fehlerortungskonzepte bzw. die Erhöhung der Restströme im Erdschlussfall führen jedoch aufgrund der hohen Fehlerströme zu neuen Anforderungen an die Erdungs- und Fehlerstromrückleitungs-Systeme. Lesen Sie hier über die Auswirkung von leitfähigen Strukturen auf die Stromaufteilung sowie die Potentialverhältnisse in urbanen Kabelnetzen bei stromstarken Erdschlüssen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise