Skip to main content
main-content

Zahlungsverkehr

Aus der Redaktion

17.08.2017 | Fintechs | Im Fokus | Onlineartikel

Fintechs verbünden sich mit neuen Partnern

Fintechs werden auch für strategische Partnerschaften außerhalb der Bankenbranche interessant. Das bietet ihnen neue Optionen. Ein aktuelles Beispiel liefert die Lufthansa-Tochter Miles & More.

15.08.2017 | Factoring | Nachricht | Onlineartikel

Unternehmen nutzen Factoring stärker zur Finanzierung

Die alternative Unternehmensfinanzierung durch Factoring kommt in Schwung, wie aktuelle Zahlen des Factoring-Verbands zeigen. Das hat mehrere Gründe, zum Beispiel effizientere Prozesse. 

10.08.2017 | Mobile Banking | Nachricht | Onlineartikel

Überweisungen in Echtzeit kommen schneller als gedacht

Ab November soll ein europaweit einheitlicher Rechtsrahmen für Instant Payments gelten. Dabei ist immer noch fraglich, ob sich die neue Zahlungsart durchsetzen wird. Finanzinstitute stehen dennoch unter Zugzwang.

weitere Artikel

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Verwandt

Zeitschriftenartikel

01.07.2017 | IT | Ausgabe 7-8/2017

Informationen rücken näher zusammen

Big Data vereinfacht die Analyse von Transaktionen über Instituts- und Landesgrenzen hinaus. Noch hindert der Datenschutz Geldhäuser daran, Erkenntnisse aus verknüpften Informationen zu ziehen.

01.07.2017 | Titel | Ausgabe 7-8/2017

Was hilft, wenn der Teich austrocknet

Der deutsche Markt für Unternehmensfinanzierung ist bereits der am stärksten umkämpfte in Europa. Doch noch immer drängen neue Anbieter hinein. Ihre Preise können die Institute nicht weiter senken. Nur der digitale Ausbau verspricht Erleichterung …

01.06.2017 | IT | Ausgabe 6/2017

Trends

01.06.2017 | Titel | Ausgabe 6/2017

Zu dritt wird es eng

Die zweite europäische Payment Service Directive öffnet Anbietern ohne Banklizenz den Zugang zum Zahlungsverkehr. Traditionelle Finanzdienstleister verlieren trotz eigener digitaler Bezahlsysteme Kunden an nutzerfreundliche und kostengünstige …

weitere Zeitschriftenartikel

Buchkapitel

1997 | OriginalPaper | Buchkapitel

Stärkung der Bankloyalität: Optionen und Instrumente

Um beurteilen zu können, wo Banken strategisch ansetzen sollten, wenn sie die Loyalität ihrer Kunden steigern möchten, muß man zunächst wissen, welche Facetten der Loyalität in welcher Weise beeinflußbar und gestaltbar sind. Nicht immer zeichnen …

1997 | OriginalPaper | Buchkapitel

Theoretische Ansätze zur Erklärung von Bankloyalität

Das vorangehende Kapitel hat Loyalität als ein komplexes Konstrukt dargestellt, in das ökonomische, psychologische und soziale Beweggründe einfließen. Abb. 4-1 zeigt in der oberen Hälfte ökonomische und verhaltenswissenschaftliche Theorien. Im …

1997 | OriginalPaper | Buchkapitel

Loyalität von Bankkunden: Eine Einführung

Seit einigen Jahren stellen die Kreditinstitute fest, daß die Loyalität ihrer Kunden abnimmt. Dies läßt sich zum einen als Resultat einer allgemeinen gesellschaftlichen Entwicklung sehen und ergibt sich zum anderen daraus, daß die …

1996 | OriginalPaper | Buchkapitel

Gestaltung der Aufbauorganisation im Bankbetrieb

Die in dem vorangegangenen Kapiteln durchgeführten logistik-orientierten Gestaltungsvorschläge bezogen sich auf Ablaufstrukturen. Es wurden Maßnahmen für eine bessere zeitliche, räumliche, quantitative und qualitative Strukturierung der sich im …

weitere Buchkapitel

Newsletter plus Fachwissen!

Erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten News zu den Themen Ihres Fachgebiets und dazu noch kostenlosen Zugriff auf ausgewählte Buchkapitel und Fachzeitschriftenartikel aus unserer digitalen Fachbibliothek.

Jetzt kostenlos anmelden

Bücher

Premium Partner

EIZOmicromNeuer InhaltNeuer InhaltNeuer InhaltPluta LogoNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Was Bulle und Bär 2017 vorhaben

Die Anlage Praxis informiert über die wichtigsten Entwicklungen an den internationalen Börsen. Aktuell steht Italien aufgrund hoher Staatsschulden und einem bröckelnden Bankensektor eine unsichere Zeit bevor. Der gesamten Finanzbranche stehen 2017 grundlegende Veränderungen bevor. Mit welchen Folgen Anlageberater und Vermittler rechnen müssen, erfahren Sie hier:
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise