Skip to main content
main-content

Zeitschrift

Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik

Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik 4/2015

Ausgabe 4/2015

Inhaltsverzeichnis ( 14 Artikel )

01.11.2015 | Analyse | Ausgabe 4/2015

Globale Überwachung und digitale Souveränität

Peter Schaar

01.11.2015 | Analyse | Ausgabe 4/2015 Open Access

Die deutsch-polnischen Beziehungen in Zeiten der Krise in Osteuropa

Prof. Dr. Krzysztof Miszczak

01.11.2015 | Analyse | Ausgabe 4/2015

Was bedeutet Stabilisierung? Ein Impuls für die außen- und sicherheitspolitische Debatte in Deutschland

Philipp Reder, Sven Schneider, Robin Schroeder

01.11.2015 | Analyse | Ausgabe 4/2015

Syrien: Ein Sunna-Schia-Konflikt?

Petra Becker

01.11.2015 | Analyse | Ausgabe 4/2015

Rückzug mit offenem Ende. Mission erfüllt mit unvollkommenem Erfolg

Prof. Dr. Lothar Rühl

01.11.2015 | Studie | Ausgabe 4/2015

Die unsichtbare Bedrohung. Kuba, die Ukraine und das Phänomen der Unaufmerksamkeitsblindheit

Prof. Dr. Andreas Bock

01.11.2015 | Essay | Ausgabe 4/2015

Public diplomacy 2.0. Die Strategie des Auswärtigen Amtes in sozialen Netzwerken

Sultan Gündogan

01.11.2015 | Essay | Ausgabe 4/2015

Putins Krieg im Osten. Beschwichtigen oder abschrecken?

PD Dr. Andreas Heinemann-Grüder

01.11.2015 | Bericht | Ausgabe 4/2015

Griechenland-Seminar in der Georg-von-Vollmar-Akademie. „Vorsicht mit Empfehlungen, die man nicht selbst durchleben muss“

Vangelis Parasidis, Charalampos Karpouchtsis

01.11.2015 | Rezension | Ausgabe 4/2015

Terhalle, M. (2015). The Transition of Global Order. Legitimacy and Contestation. Houndsmill, Basinkstoke: Palgrave Macmillan, XII + 267 S., ISBN: 978-1137386892, € 97,85.

Dr. Dr. h.c. Wilfried von Bredow

01.10.2015 | Rezension | Ausgabe 4/2015

Loth, W. & Păun, N. (Hrsg.). (2014). Desintegration and Integration in East-Central Europe. 1919–post-1989 (Veröffentlichungen der Historiker-Verbindungsgruppe bei der Kommission der EG, Bd. 16). Baden-Baden/Cluj-Napoca: Nomos/Editura Fundaţiei pentru Studii Europene, 380 S., ISBN: 978-3848713301/ISBN 978-6065261785, € 30,00. Preuße, D. (2014). Umbruch von unten. Die Selbstbefreiung Mittel- und Osteuropas und das Ende der Sowjetunion. Wiesbaden: Springer Fachmedien, 940 S., ISBN: 978-3658049713,

PD Dr. Mariano Barbato

01.11.2015 | Rezension | Ausgabe 4/2015

Werle, S. (2014). Identifying and Explaining Change. Theorie und Empirie des Wandels von US-Sicherheitspolitik (1960–2010) Baden-Baden: Nomos, 389 S., ISBN: 978-3848712281, € 69,-.

Björn Esp

01.11.2015 | Rezension | Ausgabe 4/2015

Keil, S., & Stahl, B. (Hrsg.). (2014). The Foreign Policies of Post-Yugoslav States. From Yugoslavia to Europe. Basingstoke, New York: Palgrave Macmillan, 259 S., ISBN: 978-1137384126, ca. € 95,-.

Wolf Schünemann

01.11.2015 | Rezension | Ausgabe 4/2015

Brummer, K., & Oppermann, K. (2014). Außenpolitikanalyse. München: Oldenbourg, 226 S., ISBN: 978-3486713251, € 29,95.

Dr. Patrick A. Mello

Aktuelle Ausgaben

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wieviel digitale Transformation steckt im Informationsmanagement? Zum Zusammenspiel eines etablierten und eines neuen Managementkonzepts

Das Management des Digitalisierungsprozesses ist eine drängende Herausforderung für fast jedes Unternehmen. Ausgehend von drei aufeinander aufbauenden empirischen Untersuchungen lesen Sie hier, welche generellen Themenfelder und konkreten Aufgaben sich dem Management im Rahmen dieses Prozesses stellen. Erfahren Sie hier, warum das Management der digitalen Transformation als separates Konzept zum Informationsmanagement zu betrachten
und so auch organisatorisch separiert zu implementieren ist. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise