Skip to main content
main-content
Alle Ausgaben dieser Zeitschrift
Zum Archiv

Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik OnlineFirst articles

10.02.2017 | Vorwort

Vorwort

10.02.2017

Paradigmenwechsel? Die amerikanische Energiepolitik in der Ära Obama

Die Regierung Obama wurde energiepolitisch erheblich durch die Erhöhung der Öl- und Gasreserven und die stark gewachsenen Förderraten im Rahmen der Shale-Revolution begünstigt. In Abwesenheit eines bundesweiten Gesetzes und angesichts eines …

10.02.2017

Mehr Klimagerechtigkeit? Obama und die Klimaschutzpolitik der USA

Der Artikel untersucht, ob und inwiefern seit dem Amtsantritt Barack Obamas 2009 eine normative Veränderung der US-amerikanischen Klimagerechtigkeitsposition stattgefunden hat und wie sich diese auf die Klimaaußenpolitik auswirkt. Die …

09.02.2017

Ein diplomatisches Meisterstück: Obama, der Iran und das Nuklearabkommen von Wien

Dieser Beitrag geht der Frage nach, welche Änderungen in der US-Positionierung die Einigung auf den Joint Comprehensive Plan of Action (JCPOA), der von manchen Mitgliedern der ehemaligen Bush-Administration scharf kritisiert wurde, ermöglichten.

08.02.2017 Open Access

Pragmatismus: Obama und die Überwindung der Wirtschaftskrise

Gemessen an der außergewöhnlichen Schwere der Wirtschaftskrise von 2008 ist deren schleppende Überwindung als Erfolg der Krisenmaßnahmen von Obama-Regierung, Kongress und Fed zu werten. In einem parteipolitisch polarisierten Umfeld hat die …

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Die Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik (ZfAS)

ist die neue Zeitschrift für theoriegeleitete und empirisch gehaltvolle Außenpolitikanalysen, sicherheitspolitische Studien und Analysen der internationalen Politik. Sie bietet ein Forum, in dem Entwicklungen der internationalen Beziehungen und ihre Effekte auf außen- und sicherheitspolitische Prozesse ebenso diskutiert werden wie die Wirkungen außen- und sicherheitspolitischer Entscheidungen auf die internationale Ordnung. Außenpolitik und Sicherheitspolitik werden dabei umfassend definiert: Die Zeitschrift deckt sämtliche Teilbereiche der Außenpolitik ab. Sie geht zudem von einem erweiterten Sicherheitsbegriff aus, der auch die Veränderungen im Verhältnis von innerer und äußerer Sicherheit erfasst.

Die Zeitschrift gliedert sich in folgende Rubriken:

Analysen

sind konzise Texte zu außen- und sicherheitspolitisch relevanten Themen mit hohem Praxis- und Aktualitätsbezug.

Studien

sind ausführlichere, ihre theoretischen und methodischen Grundlagen sorgfältig ausformulierende Abhandlungen, die den Forschungsstand der Disziplin abbilden und weiterentwickeln. Die Studien durchlaufen ein doppelt anonymisiertes Gutachterverfahren.

Essays

sind Beiträge von stärker explorativem Charakter, die Denkanstöße geben und Perspektiven aufzeigen. Ebenso wie Analysen werden Essays auf Einladung der Redaktion verfasst; unaufgefordert eingereichte Manuskripte werden als Studie behandelt. Schließlich bietet die Zeitschrift regelmäßig

Rezensionen

sowie

Berichte

von Konferenzen und Fachtagungen. Durch diese Einteilung deckt die Zeitschrift den gewachsenen Bedarf nach einem Ort für eine wissenschaftlich fundierte, Theorie und Praxis verschränkende Debatte über Außen- und Sicherheitspolitik.

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Den Bogen spannen - CSO Insights Sales Best Practices Studie 2016

Im Vertrieb stellt Wissensvorsprung einen bedeutsamen Wettbewerbsvorteil dar. Der Schlüssel zum Erfolg ist dabei zu erfahren, wie Ihre Kollegen und vor allem Ihre Wettbewerber ihre eigene Vertriebsperformance optimieren. Die Sales Best Practices Studie 2016 beleuchtet die entscheidenden Phasen des Vertriebsprozesses, um die Fähigkeiten, Ziele und Methoden, die von Weltklasse-Vertriebsprofis eingesetzt werden, aufzudecken. Jetzt gratis downloaden!