Skip to main content
main-content
Alle Ausgaben dieser Zeitschrift
Zum Archiv

Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft OnlineFirst articles

22.05.2017 | Fazit

Legitimationsstrategien von Autokratien. Befunde und Perspektiven der Forschung

Die Gegenwart ist wie die Vergangenheit durch die Verbreitung eines breiten Spektrums an Spielarten autokratischer Regime geprägt (Geddes et al. 2014 ; Kailitz 2013 a; Wahman et al. 2013 ; Linz 2000 ). Dieses Themenheft hat es sich zum Ziel …

18.04.2017 | Editorial

Legitimationsstrategien von Autokratien

Eine Einführung

Die jüngste Welle der Autokratieforschung hat viele neue Erkenntnisse über Autokratien zu Tage gefördert (vgl. statt vieler Geddes 1999 ; Gandhi 2008 ; Svolik 2012 ). Sie nahm allerdings doch etwas einseitig Institutionen und ihre Kooptation in …

10.03.2017 | Aufsätze

Legitimation, cooptation, and repression and the survival of electoral autocracies

Conceptualizing the “three pillars of stability”, Gerschewski (2013) proposes legitimation, cooptation and repression as the fundamental principles of lasting autocratic rule. Recent studies put this so-called WZB model to an empirical test and …

08.03.2017 | Aufsätze

Legitimation beyond ideology: authoritarian regimes and the construction of missions

This article argues that neo-authoritarian regimes – meaning those autocratic regimes that emerged after the end of the Cold War and during the fourth wave of democratisation – do not recur to ideology for legitimising their regime as totalitarian …

01.03.2017 | Aufsätze

Promising democracy, legitimizing autocracy? Perceptions of regime democraticness among university students in Morocco

Following democracy’s global proliferation, authoritarian governments widely use promises of democracy as a legitimation strategy. This article argues that this strategy is facilitated by the existence of varying notions of democracy. In …

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Die Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft. Comparative Governance and Politics (ZfVP) ist die erste deutschsprachige Zeitschrift für zentrale Themen und innovative Forschungsergebnisse aus dem Bereich der Vergleichenden Politikwissenschaft. Dabei versteht sie sich als wissenschaftliches Forum für substantielle Forschungsleistungen der Subdisziplin, die sowohl rein konzeptionelle Beiträge als auch theoretisch fundierte empirische Studien publiziert.

Die Bandbreite der empirischen Analysen ist groß: Veröffentlicht werden Case Studies sowie Studien mit kleiner, mittlerer oder großer Fallzahl. Generell zeigt sich die ZfVP sowohl in der methodischen Ausrichtung (qualitative und quantitative Methoden) als auch in der Area-Fokussierung offen. Um der Internationalität der Vergleichenden Politikwissenschaft gerecht zu werden und somit auch ein internationales Forum des wissenschaftlichen Diskurses zu sein, können sowohl deutsch- als englischsprachige Aufsätze eingereicht und publiziert werden. Im Rahmen von Sonderheften erscheinen zudem innovative und qualitativ hochwertige Aufsätze zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten der Comparative Politics.

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Soll man die IT-Infrastruktur in die Cloud auslagern?

Dieser Fachbeitrag aus der Wirtschaftsinformatik und Management fokussiert sich auf die Infrastruktur aus der Cloud (IaaS) unter dem besonderen Aspekt des IT-Finanzmanagements. Man kann dies auch als die Betriebswirtschaft für die IT bezeichnen. Inklusive Praxisbeispiel.
Jetzt gratis downloaden!