Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Faltungsversuch? Tiefungsversuch? Dieses Fachbuch gibt die richtigen Antworten dazu. In der Berufspraxis und der beruflichen Weiterbildung erprobte Inhalte geben dem Leser einen umfassenden, verständlich geschriebenen und mit aussagekräftigen Abbildungen unterlegten Überblick zum Thema zerstörende mechanische Werkstoffprüfung.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Einführung

Die Werkstoffprüfung dient der qualitativen und quantitativen Bestimmung von Werkstoffeigenschaften. Das ist eine Voraussetzung für die Berechnung von Bauteilen in der Konstruktion, für die Verarbeitung des Materials zum Bauteil, für die Qualitätssicherung und für die Beurteilung von Schadensfällen. Geht man zunächst von den Begriffen aus, die mit der Bestimmung von Werkstoffeigenschaften in Verbindung stehen, so bekommt man eine gute Einführung in das Fachgebiet.
Karlheinz Schiebold

2. Mechanische Prüfverfahren

Kapitel 1.1 Mechanische Prüfverfahren
Mechanische Prüfungen, wie der Zugversuch, der Druckversuch, der Biege-, Verdreh- und Scherversuch sowie der Kerbschlagbiegeversuch, Zeitstand- und Dauerschwingversuch sind für Konstruktionen als Grundlagenversuche zu werten. Eine besondere Bedeutung haben in diesem Zusammenhang die Härteprüfung und ihre gerätetechnische Ausstattung. Die Proben werden üblicherweise aus dem Erzeugnis oder einem gepressten oder gegossenen Rohteil herausgearbeitet. Erzeugnisse mit gleichbleibendem Querschnitt (Profile, Stäbe, Drähte) sowie gegossene Probestücke (z.B.) Gusseisen, NE-Legierungen) dürfen ohne Bearbeitung geprüft werden.
Kapitel 1.2 Technologische Prüfverfahren
Technologische Prüfungen haben ähnliche Grundlagen, dienen jedoch weniger der Ermittlung von Werkstoffeigenschaften, sondern mehr der Eignung eines Werkstoffes für ein bestimmtes Fertigungsverfahren oder einen bestimmten Verwendungszweck.
Karlheinz Schiebold

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Grundlagen zu 3D-Druck, Produktionssystemen und Lean Production

Lesen Sie in diesem ausgewählten Buchkapitel alles über den 3D-Druck im Hinblick auf Begriffe, Funktionsweise, Anwendungsbereiche sowie Nutzen und Grenzen additiver Fertigungsverfahren. Eigenschaften eines schlanken Produktionssystems sowie der Aspekt der „Schlankheit“ werden ebenso beleuchtet wie die Prinzipien und Methoden der Lean Production.
Jetzt gratis downloaden!

Marktübersichten

Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

Bildnachweise